01.12.2022 22:04

Salesforce-Aktie verliert deutlich: Salesforce-Vize tritt zurück - Geschäftsausblick enttäuscht

Taylor räumt Posten: Salesforce-Aktie verliert deutlich: Salesforce-Vize tritt zurück - Geschäftsausblick enttäuscht | Nachricht | finanzen.net
Taylor räumt Posten
Folgen
Der US-Softwarehersteller Salesforce verliert überraschend einen seiner Top-Manager - das kommt bei Anlegern nicht gut an.
Werbung
Co-Konzernchef Bret Taylor räumt Ende Januar seinen Posten, wie das Unternehmen am Mittwoch nach US-Börsenschluss mitteilte. Alleiniger Vorstandsvorsitzender und Verwaltungsratschef werde dann Firmen-Mitgründer Marc Benioff. Taylor war sechs Jahre bei Salesforce und erst vor einem Jahr vom für das Tagesgeschäft zuständigen Vorstand an die Doppelspitze mit Benioff befördert worden.

Salesforce gab auch einen enttäuschenden Geschäftsausblick für das Schlussquartal ab. Der SAP-Rivale geht von einem Umsatzwachstum von maximal zehn Prozent im Jahresvergleich aus. Im abgelaufenen dritten Quartal legten die Erlöse noch um 14 Prozent auf 7,8 Milliarden US-Dollar (7,5 Mrd Euro) zu. Deutlich höhere Betriebsausgaben ließen den Gewinn jedoch von 468 Millionen im Vorjahreszeitraum auf 210 Millionen Dollar einbrechen.

UBS senkt Salesforce-Kursziel

Die Schweizer Großbank UBS hat das Kursziel für Salesforce von 180 auf 162 US-Dollar gesenkt, aber die Einstufung auf "Neutral" belassen. Der Ausblick des Softwareanbieters erscheine nun realistisch, schrieb Analyst Karl Keirstead in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Der Nachfragerückgang sei zu erwarten gewesen. Das Rating bleibe "Neutral" mit Blick auf sinkende Risiken mit Blick auf das Geschäftsjahr 2024.

Im NYSE-Handel verlor die Salesforce-Aktie 8,09 Prozent auf 147,29 US-Dollar.

/hbr/DP/jha/

SAN FRANCISCO (dpa-AFX)

Ausgewählte Hebelprodukte auf Salesforce
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Salesforce
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: Gil C / Shutterstock.com

Nachrichten zu SAP SE

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu SAP SE

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
27.01.2023SAP SE HaltenDZ BANK
27.01.2023SAP SE OverweightBarclays Capital
27.01.2023SAP SE HoldWarburg Research
27.01.2023SAP SE BuyDeutsche Bank AG
27.01.2023SAP SE BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
27.01.2023SAP SE OverweightBarclays Capital
27.01.2023SAP SE BuyDeutsche Bank AG
27.01.2023SAP SE BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
27.01.2023SAP SE OverweightJP Morgan Chase & Co.
26.01.2023SAP SE OverweightBarclays Capital
27.01.2023SAP SE HaltenDZ BANK
27.01.2023SAP SE HoldWarburg Research
26.01.2023SAP SE HoldWarburg Research
19.12.2022SAP SE HoldWarburg Research
13.12.2022SAP SE HoldWarburg Research
26.01.2023SAP SE UnderperformJefferies & Company Inc.
18.01.2023SAP SE UnderperformJefferies & Company Inc.
09.01.2023SAP SE UnderperformJefferies & Company Inc.
06.01.2023SAP SE UnderperformJefferies & Company Inc.
08.12.2022SAP SE UnderperformJefferies & Company Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für SAP SE nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Berichtssaison nimmt Fahrt auf: DAX geht kaum verändert ins Wochenende -- US-Börsen schließen im Plus -- Intel erleidet Gewinn- und Umsatzeinbruch -- Visa, Chevron, Mercedes-Benz, LVMH im Fokus

Ford ruft rund 462.000 Autos wegen mangelhafter Kameras zurück. Großaktionär stoppt Gespräche über Anteilsverkauf an PNE. Siemens Energy-Aktie: Wasserstoffallianz zwischen Deutschland und Australien. Schwelender Handelsstreit mit den USA: China hat den Ton verschärft. Lufthansa und Rom unterschreiben Absichtserklärung für Ita-Einstieg - Überprüfung von Firmensitz.

Umfrage

In Deutschland wird über eine mögliche Lieferung von Leopard-Panzern an die Ukraine diskutiert. Wie ist Ihre Meinung dazu?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln