finanzen.net
13.05.2019 22:42
Bewerten
(0)

UBS-Umfrage: Anlegerstimmung zwischen Sorgen und Optimismus

Tipps für Anleger: UBS-Umfrage: Anlegerstimmung zwischen Sorgen und Optimismus | Nachricht | finanzen.net
Tipps für Anleger
DRUCKEN
In den vergangenen Monaten mussten Anleger eine wahre Berg- und Talfahrt an den Aktienmärkten mitansehen. Wie sich das auf die Stimmung der Börsianer auswirkte, ermittelte die Schweizer Großbank UBS mit einer Umfrage.
Die Kurserholungen nach den Tiefständen Ende des Jahres 2018 stimmten vermögende Privatinvestoren und Firmenbesitzer der ganzen Welt optimistisch - das ergab die Quartalsumfrage zur Anlegerstimmung der UBS. Wie die Schweizer Großbank ermittelte, hielten die Befragten in den ersten drei Monaten des Jahres 2019 ihre Vermögenswerte zu einem Großteil in Barmitteln. Aber die Bereitschaft, diese zu investieren, sei auf breiter Front vorhanden gewesen.

Rahmenbedingungen

In der Umfrage wurden 3.653 Anleger, die über ein investierbares Vermögen von mindestens einer Million US-Dollar verfügen, beziehungsweise Firmenbesitzer, die mindestens 250.000 US-Dollar Jahresumsatz plus mindestens einem Mitarbeiter aufweisen, Ende März befragt. Die Erhebung verteilte sich auf insgesamt 17 Länder der Kontinente Nord- und Südamerika, Asien und Europa. Befragte kamen unter anderem aus Deutschland, den USA, Singapur, Mexiko und China.

Konjunkturoptimismus vs. Risikosorgen

Insgesamt äußerten sich 51 Prozent der befragten Anleger und 62 Prozent der Firmenbesitzer gegenüber der globalen Konjunktur optimistisch - demgegenüber überwog bei 21 Prozent beziehungsweise 15 Prozent der Pessimismus. Aktien lösten ebenfalls mehrheitlich Optimismus aus, wobei fast drei Viertel der Befragten Anleger die "aufgetretene Marktvolatilität als Anlagechance" einstuften, verkündete UBS Global Wealth Management in der Medienmitteilung. Und obwohl sich parallel dazu 67 Prozent wegen der Volatilität besorgt zeigen, planen 42 Prozent der Anleger, im nächsten halben Jahr Investments zu tätigen. Daneben äußerten sich auch Firmeninhaber positiv gestimmt: Weltweit gesehen vertreten 74 Prozent eine optimistische Haltung. Trotz der grundlegend positiven Anlegerstimmung kamen mehrheitlich "Sorgen um Probleme im Inland zum Ausdruck", wobei die Nationalpolitik mit 44 Prozent unter den Sorgenfaktoren ganz vorne lag.

Hohe Barmittelbestände

Die etwas erhöhten Sorgen, die besonders Probleme im Inland betrafen, schlugen sich teilweise in gestiegenen Barmittelbeständen nieder. "Die Barmittelallokation der Portfolios weltweit betrug durchschnittlich 32 Prozent", teilte die UBS mit. In Europa wurden Anleger von "einem enttäuschenden Wachstum, politischer Ungewissheit und schwachen Renditen an den Finanzmärkten" geplagt, heißt es in der Mitteilung, was in dieser Region zu hohen Barmittelbeständen führe.

Am höchsten waren diese bei Anlegern aus Lateinamerika und Asien mit jeweils 36 Prozent - hier lag dafür die Wahrscheinlichkeit bei 66 Prozent, diese zu investieren. In den USA wurden mit 23 Prozent die niedrigsten Barmittelbestände verzeichnet - allerdings waren hier hingegen nur 26 Prozent der Befragten bereit, ihre Barmittel anzulegen.

Diversifikation ist der Schlüssel für Anleger

Hinsichtlich des global betrachtet hohen Bestandes an liquiden Mitteln, meint Paula Polito des UBS Global Wealth Managements, es sei "ein guter Zeitpunkt, um über ein stärker diversifiziertes Portfolio nachzudenken." Denn bei einem langfristigen Anlagehorizont gebe es weniger riskante Strategien, um Vermögenswerte zu sichern, als Barmittel.

Auch Anlegern in Europa rät die UBS im Rahmen der Umfrageergebnisse, Möglichkeiten zu nutzen, mittels derer das Vermögen geschützt und vermehrt werden kann. Deshalb sollte die Diversifikation für ein nachhaltiges Portfolio im Mittelpunkt stehen. Wichtig sei dabei, aus verschiedenen Anlageklassen zu wählen und den Blick auf die globalen Märkte zu richten und nicht nur Favoriten auszuwählen.

"Das Motto 'aus der Region' funktioniert ja bei Gemüse ganz gut", witzelt Mark Haefele, CIO bei UBS Global Wealth Management. Er erklärt, dass die UBS für die "globale Wirtschaft" deutlich optimistischer sei. "Diversifizierung ist noch immer die beste Möglichkeit, um Chancen zu ergreifen und Risiken im Inland aus dem Weg zu gehen", so Haefele.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Yu Lan / Shutterstock.com, Pincasso / Shutterstock.com

Nachrichten zu UBS

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu UBS

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
23.05.2019UBS overweightJP Morgan Chase & Co.
13.05.2019UBS UnderweightBarclays Capital
13.05.2019UBS NeutralGoldman Sachs Group Inc.
29.04.2019UBS Sector PerformRBC Capital Markets
26.04.2019UBS HoldKepler Cheuvreux
23.05.2019UBS overweightJP Morgan Chase & Co.
26.04.2019UBS OutperformCredit Suisse Group
26.04.2019UBS buyHSBC
25.04.2019UBS overweightJP Morgan Chase & Co.
09.04.2019UBS overweightJP Morgan Chase & Co.
13.05.2019UBS NeutralGoldman Sachs Group Inc.
29.04.2019UBS Sector PerformRBC Capital Markets
26.04.2019UBS HoldKepler Cheuvreux
25.04.2019UBS Sector PerformRBC Capital Markets
25.04.2019UBS NeutralGoldman Sachs Group Inc.
13.05.2019UBS UnderweightBarclays Capital
21.03.2019UBS UnderweightBarclays Capital
24.01.2019UBS ReduceKepler Cheuvreux
22.01.2019UBS UnderweightBarclays Capital
22.11.2018UBS UnderweightBarclays Capital

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für UBS nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Nachhaltig investieren

Mit nachhaltigen Produkten investieren Sie in eine bessere Welt - ohne Abstriche bei der Rendite. Wie das gelingt, erklärt Heiko Geiger von der Bank Vontobel im Webinar um 18 Uhr.
Jetzt kostenlos anmelden!
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX vorbörslich fester -- Asiens Börsen uneinig -- Offenbar Millionenklage gegen VW in Saudi Arabien -- Novartis: USA lassen Millionen Dollar teures Medikament zu -- Uniper im Fokus

Nach durchwachsener Europawahl: Brüsseler Personalpoker beginnt. Bitcoin-Rally geht weiter - Kurs nähert sich 9.000 Dollar. Brexit-Partei stärkste Kraft bei Europawahl in Großbritannien. Deutsche Bank muss Trump-Unterlagen nicht sofort aushändigen. Renault und Fiat Chrysler verhandeln wohl über enge Kooperation. QIAGEN: PIK3CA-Biomarker-Test erhält FDA-Zulassung.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Das hat sich geändert
Diese Aktien hat George Soros im Depot
Big-Mac-Index
In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?
Das verdienen Aufsichtsratschefs in DAX-Konzernen
Deutlich unter Vorstandsgehältern
Apps & Social Media: Die wertvollsten Marken der Welt
Welche Marke macht das Rennen?
Die Länder mit den größten Goldreserven 2019
Wer lagert das meiste Gold?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die rechtspopulistische FPÖ in Österreich hat für einen Skandal gesorgt. Wie glauben Sie wird sich das auf die Europawahlen auswirken?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
CommerzbankCBK100
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
TeslaA1CX3T
Amazon906866
BMW AG519000
Huawei TechnologiesHWEI11
NEL ASAA0B733
BASFBASF11
Allianz840400
BayerBAY001
E.ON SEENAG99