19.02.2021 15:45

Eni-Aktie wechselt ins Plus: Eni legt Sparten zusammen und ändert Dividendenpolitik

Umsatzrückgang: Eni-Aktie wechselt ins Plus: Eni legt Sparten zusammen und ändert Dividendenpolitik | Nachricht | finanzen.net
Umsatzrückgang
Folgen
Der italienische Energiekonzern Eni SpA plant im Rahmen seines Strategieplans für die Jahre 2021 bis 2024 unter anderem die Zusammenlegung der Bereiche Erneuerbare Energien und Privatkunden sowie eine neue Dividendenpolitik.
Werbung
Eni will mit dem fusionierten Segment bis 2030 einen Kundenstamm von 15 Millionen Kunden und eine installierte Kapazität an "grüner" Energie von 15 Gigawatt erreichen. Die Gesamtinvestition für das Geschäft wird sich in dem Zeitraum auf 4 Milliarden Euro belaufen. Das neue Segment soll den bereinigten Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) von 600 Millionen Euro im laufenden Jahr auf fast 1 Milliarde Euro 2024 steigern, wie die Eni SpA mitteilte.

Der Konzern hat sich zum Ziel gesetzt, bis 2050 CO2-neutral zu werden und will seine Kapazität an erneuerbaren Energien in den nächsten drei Jahrzehnten auf 60 Gigawatt steigern. Gas werde langfristig mehr als 90 Prozent seiner Produktion ausmachen und den Übergang weg von fossilen Brennstoffen unterstützen.

Die Aktionäre sollen ab einem Ölpreis von 43 US-Dollar pro Barrel eine Dividende von mindestens 0,36 Euro pro Aktie erhalten. Bisher lag die Preisgrenze bei 45 Dollar pro Barrel. Bei einem Preis von 56 Dollar je Barrel für die Rohölsorte Brent will der Konzern ein Aktienrückkaufprogramm in Höhe von 300 Millionen Euro jährlich auflegen. Ab 61 Dollar pro Barrel werde das Volumen des Aktienrückkaufs auf 400 Millionen Euro jährlich und ab 66 Dollar auf 800 Millionen Euro steigen.

Die Produktion soll während der Laufzeit des Strategieplans im Durchschnitt um etwa 4 Prozent pro Jahr steigen, wobei die Investitionen im Upstream-Bereich im Durchschnitt etwa 4,5 Milliarden Euro pro Jahr betragen werden. Die durchschnittlichen jährlichen Investitionsausgaben für den Konzern werden bei etwa 7 Milliarden Euro liegen.

Die Eni-Aktie gewinnt im italienischen Börsenhandel aktuell 1,01 Prozent auf 9,189 Euro, nachdem sie zuvor noch Verluste einstecken musste.

ROM (Dow Jones)

Bildquellen: Dafinchi / Shutterstock.com

Nachrichten zu Eni S.p.A.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Eni S.p.A.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
17.09.2021Eni OverweightJP Morgan Chase & Co.
16.09.2021Eni BuyDeutsche Bank AG
03.09.2021Eni BuyKepler Cheuvreux
03.08.2021Eni BuyUBS AG
02.08.2021Eni BuyKepler Cheuvreux
17.09.2021Eni OverweightJP Morgan Chase & Co.
16.09.2021Eni BuyDeutsche Bank AG
03.09.2021Eni BuyKepler Cheuvreux
03.08.2021Eni BuyUBS AG
02.08.2021Eni BuyKepler Cheuvreux
30.07.2021Eni Sector PerformRBC Capital Markets
14.07.2021Eni NeutralCredit Suisse Group
30.04.2021Eni Sector PerformRBC Capital Markets
16.04.2021Eni NeutralCredit Suisse Group
12.04.2021Eni NeutralCredit Suisse Group
30.07.2021Eni UnderweightJP Morgan Chase & Co.
06.07.2021Eni UnderweightJP Morgan Chase & Co.
30.04.2021Eni UnderweightJP Morgan Chase & Co.
22.04.2021Eni UnderweightBarclays Capital
16.04.2021Eni UnderweightJP Morgan Chase & Co.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Eni S.p.A. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX beendet Handel fester -- Wall Street schließt uneins -- PUMA-Chef zuversichtlich -- Vonovia hält nun die Mehrheit an Deutsche Wohnen -- LPKF kappt Quartalsprognose -- zooplus, Allianz im Fokus

Ölpreise legen deutlich zu - Brent auf Dreijahreshoch. Instagram legt Kinder-Version auf Eis. BASF rechnet mit hohen Umsätzen bei Batteriematerialien. Jungheinrich-Aktie: Wandel zu datengetriebenem Unternehmen - auch Zukäufe geplant. Apple- und Tesla-Aktien: Zulieferer in China stellen Produktion ein wegen Stromknappheit. Klöckner & Co erhöht Prognose.

Umfrage

Welches Regierungsbündnis würden Sie bevorzugen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln