06.12.2021 17:56

American Airlines-, Delta-Aktien & Co.: Corona-Verlierer in New York gefragt - Impfstoffwerte sacken ab

Umschichten: American Airlines-, Delta-Aktien & Co.: Corona-Verlierer in New York gefragt - Impfstoffwerte sacken ab | Nachricht | finanzen.net
Umschichten
Folgen
Wegen nachlassender Sorgen vor der Coronavirus-Variante Omikron vollziehen die Anleger am Montag an den US-Börsen einen erneuten Paradigmenwechsel.
Werbung
Sie schichteten im größeren Stil um von Virus-Gewinnerbranchen wie etwa den Impfstoffwerten in jene Aktien, die in der Krise als besonders stark belastet galten - und damit besonders anfällig waren für die zuletzt schlechter gewordenen Nachrichten.

Am Markt wurde auf hoffnungsvollere Nachrichten aus Südafrika verwiesen, wonach die gesundheitlichen Auswirkungen der neu entdeckten Variante geringer als befürchtet sein sollen. Auch wenn die Datenlage weiter als dünn gilt, hieß es am Markt, dass die Variante etwas ihren Schrecken verliere. Wie es Marktbeobachter Andreas Lipkow von der Comdirect beschrieb, führte dies Anleger von der "New in die Old Economy".

Massiv stieg zum Beispiel das Interesse am Reisesektor, wie deutliche Kursgewinne bei den großen US-Fluggesellschaften zeigten. "Fluggesellschaften heben ab, während die Omikron-Sorgen nachlassen", kommentierte Marktbeobachter Michael Hewson vom Broker CMC Markets eine Rally auch bei den Branchenwerten in Europa. Er verwies dabei auf Berichte, dass die EU schon bald wieder eine Lockerung der Reisebeschränkungen in Erwägung ziehen könnte.

Allen voran zogen im US-Handel die Aktien von American Airlines, United Airlines und Delta Air Lines an mit Kurssprüngen zwischen 8,0 und 9,4 Prozent. Außerdem zogen die Titel des Reisebuchungs-Portalbetreibers Booking Holdings um 7,3 Prozent an. Die Titel der Hotelkette Marriott stiegen um 4,9 Prozent und jene der Kreuzfahrtanbieter Carnival sowie Royal Caribbean um bis zu neun Prozent. Von der Airline-Rally wurde auch der Flugzeugbauer Boeing mit einem Anstieg um 3,3 Prozent begünstigt.

Umgekehrt sank das Interesse an Impfstoffaktien rapide, wie Rücksetzer um 16,7 und 14,2 Prozent bei BioNTech oder Moderna zeigten. Die beiden Pioniere mit ihrer mRNA-Technologie prüfen derzeit die Wirksamkeit ihrer Vakzine gegen die Variante. Sollte die Variante nur milde Symptome entwickeln, könnte der Bedarf für schnelle Nachimpfungen weniger dringlich werden, hieß es am Markt.

/tih/jsl/jha/

NEW YORK (dpa-AFX)

Ausgewählte Hebelprodukte auf American Airlines Inc
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Produkte auf American Airlines Inc
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Hebel
KO
Emittent
Laufzeit
Bildquellen: Christopher Parypa / Shutterstock.com, Thomas Lohnes/Getty Images

Nachrichten zu BioNTech (ADRs)

  • Relevant
    8
  • Alle
    +
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu BioNTech (ADRs)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
19.01.2022BioNTech (ADRs) NeutralGoldman Sachs Group Inc.
12.01.2022BioNTech (ADRs) NeutralGoldman Sachs Group Inc.
05.01.2022BioNTech (ADRs) BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
16.12.2021BioNTech (ADRs) Equal-weightMorgan Stanley
09.12.2021BioNTech (ADRs) HoldDeutsche Bank AG
05.01.2022BioNTech (ADRs) BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
08.12.2021BioNTech (ADRs) BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
29.11.2021BioNTech (ADRs) BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
05.10.2021BioNTech (ADRs) BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
10.08.2021BioNTech (ADRs) BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
19.01.2022BioNTech (ADRs) NeutralGoldman Sachs Group Inc.
12.01.2022BioNTech (ADRs) NeutralGoldman Sachs Group Inc.
16.12.2021BioNTech (ADRs) Equal-weightMorgan Stanley
09.12.2021BioNTech (ADRs) HoldDeutsche Bank AG
08.12.2021BioNTech (ADRs) HoldJefferies & Company Inc.

Keine Analysen im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.

Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für BioNTech (ADRs) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Zinsangst & Ukraine-Konflikt: DAX schließt tiefrot -- US-Börsen unter Druck -- Accell von KKR übernommen -- Infineon sieht 2023 Ende der Chipkrise -- Evergrande, Lufthansa, Commerzbank, TUI im Fokus

Schaeffler stärkt mit Übername Robotikgeschäft. Boeing investiert 450 Millionen Dollar in Lufttaxi-Start-up Wisk. Gorillas will französischen Essenslieferdienst Frichti übernehmen. Bundesnetzagentur erwägt Verzicht auf Mobilfunk-Auktion. Hedgefonds Trian Partners will anscheinend mit Unilever-Beteiligung Druck machen.

Umfrage

Halten Sie es für richtig, dass die EZB an ihrer lockeren Geldpolitik festhält?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln