finanzen.net
18.10.2018 21:12
Bewerten
(2)

Aurora Cannabis bald an der NYSE: Kommt jetzt der Tilray-Effekt?

Uplisting mit Folgen: Aurora Cannabis bald an der NYSE: Kommt jetzt der Tilray-Effekt? | Nachricht | finanzen.net
Uplisting mit Folgen
Die kanadische Aurora Cannabis plant noch Ende Oktober das Listing an der New York Stock Exchange. Den Schritt aufs US-Parkett hatte zuvor bereits Konkurrent Tilray gewagt - und eine wahre Kursexplosion erfahren. Dürfen Anleger von Aurora Cannabis Ähnliches erwarten?
Sie sind der neue Hype an der Wall Street: Cannabis-Aktien. Investoren, die in die Werte investieren wollen, haben es aber nicht leicht, denn eine Vielzahl der Marihuana-Titel ist an der kanadischen Börse gelistet. Ein Börsengang in den USA verspricht aber neue Investoren und frisches Geld, denn Aktien die an US-Börsen gelistet sind, lassen sich deutlich einfacher und günstiger handeln. Wie erfolgreich ein Börsenlisting in New York sein kann, hat das Beispiel Tilray gezeigt.

Cannabis-Aktien boomen: Jetzt in den Cannabis-Aktien-Index investieren!

Kursexplosion voraus?

Seit dem Uplisting an der NYSE hat Tilray seinen Kurs vervielfachen können. Viele Anleger hoffen auch bei Aurora Cannabis auf den "Tilray-Effekt", doch ein solches Szenario ist wenig wahrscheinlich. Zwar dürfte der bessere Handelszugang für US-Investoren dem Anteilsschein tatsächlich zu Kursaufschlägen verhelfen, eine Verfünffachung des Aktienwertes, wie bei Tilray ist aber nicht zu erwarten.

Denn bei Aurora Cannabis befinden sich deutlich mehr Aktien im Streubesitz. Tilray gehört zu 76 Prozent der Private-Equity-Gesellschaft Privateer Holdings, zu deren Unterstützern auch der Silicon Valley-Investor Peter Thiel gehört. Aurora Cannabis hingegen hat mit rund 96 Prozent einen deutlich größeren Freefloat. Die unterschiedliche Aktionärsstruktur bei Tilray und Aurora dürften auch die Aktienkurse beeinflussen. Denn zwar lässt sich eine Aktie mit höherem Freefloat leichter handeln, da Anleger aufgrund der höheren Liquidität die Papiere schneller kaufen und verkaufen können. Doch ein Unternehmen mit einem Großinvestor bietet per se eine größere Sicherheit. Dass Privateer einen großen Teil seiner Tilray-Aktien auf den Markt wirft, dürfte zum derzeitigen Zeitpunkt wenig wahrscheinlich sein.

Darüber hinaus startet Aurora bereits von einem anderen Ausgangspunkt an der NYSE als Tilray. Denn das Unternehmen hat an der kanadischen Börse bereits eine Marktkapitalisierung im zweistelligen Milliarden-Dollar-Bereich - Tilray kommt auf 13,8 Milliarden US-Dollar Börsenwert, allerdings nach einer Verfünffachung des Aktienkurses.

Kursanstieg ja - Kursfeuerwerk nein

Dass die Aktie im derzeit überaus positiven Börsenumfeld für Cannabis-Titel durch ihr Listing an der NYSE einen Kursaufschwung erfahren könnte, ist nicht von der Hand zu weisen, auch wenn eine Kursexplosion à la Tilray wohl eher nicht zu erwarten ist.

Doch Anleger haben Marihuana-Titel als neuen Trend für sich entdeckt. FOMO, die Angst, etwas zu verpassen, treibt viele Investoren zu einem Einstieg in Pot-Aktien - auch wenn die Geschäftszahlen der Unternehmen oftmals in Gegensatz zu ihren hohen Börsenbewertungen stehen. Das gilt auch für Aurora Cannabis: Der Konzern hat im vergangenen Jahr 17 Millionen Kanadische Dollar umgesetzt. Im vierten Quartal schaffte Aurora den Sprung in die Gewinnzone und hat 79,9 Millionen Kanadische Dollar verdient, nachdem im Vorjahr noch ein Verlust von 4,8 Millionen CAD angefallen war. Als Grund für das starke Nettoergebnis sind aber nicht die eigenen Geschäft zu sehen, sondern die Beteiligungen von Aurora, die in den vergangenen Monaten teils deutliche Wertsteigerungen erfahren haben. Die Kanadier agieren als eine Art Beteiligungsgesellschaft und werden in diesem Zusammenhang häufig mit Warren Buffetts Investmentvehikel Berkshire Hathaway verglichen.

Ein Gang an die US-Börse ist aus Unternehmenssicht ein wichtiger und möglicherweise auch richtiger Schritt. Aurora-Chef Terry Booth freut sich auf das Uplisting: "Durch unsere Notierung an der NYSE schließt sich Aurora einer etablierten Gruppe von etablierten globalen Marken an, die einen verbesserten Zugang und eine bessere Präsenz bei einem engagierten internationalen Anlegerpublikum bieten", so der CEO.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Opra / Shutterstock.com, Yellowj / Shutterstock.com

Nachrichten zu Aurora Cannabis Inc

  • Relevant
  • Alle
    1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Aurora Cannabis Inc

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
08.07.2019Aurora Cannabis NeutralCompass Point
21.02.2019Aurora Cannabis NeutralSeaport Global Securities

Keine Analysen im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.

Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv
08.07.2019Aurora Cannabis NeutralCompass Point
21.02.2019Aurora Cannabis NeutralSeaport Global Securities

Keine Analysen im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.

Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Aurora Cannabis Inc nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Aurora Cannabis Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

DAX fester -- Hang Seng im Plus -- Carl Zeiss Meditec steigert Umsatz- und Ergebnis-- Aramco teilt Ausgabepreis mit -- Commerzbank: M-Bank bis Ende 2020 verkaufen -- WACKER CHEMIE, Swiss Re im Fokus

BMW verkauft im November dank China und USA mehr Premiumautos. Ölkartell OPEC ringt bis in die Nacht um Förderkürzungen. Bristol-Myers Squibb erhöht Dividende. Uber: Fast 6.000 sexuelle Übergriffe während Fahrten in den USA. Roche-Großaktionärsgruppe nimmt neue Mitglieder auf.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Die Änderungen unter den Top-Positionen
Hohe Ausgaben
Die beliebtesten Weihnachtsgeschenke 2019
Das Schwarzbuch 2019
Wo 2019 sinnlos Steuern verbrannt wurden
Die wertvollsten Marken der Welt 2019
Diese Unternehmen sind vorne mit dabei
Die beliebtesten Arbeitgeber in Deutschland
Hier arbeiten die Deutschen am liebsten
mehr Top Rankings

Umfrage

Was wünschen Sie sich von der Großen Koalition?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Varta AGA0TGJ5
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
Microsoft Corp.870747
Amazon906866
EVOTEC SE566480
Apple Inc.865985
Ballard Power Inc.A0RENB
BASFBASF11
Deutsche Telekom AG555750
Allianz840400
BayerBAY001
Siemens AG723610