Investieren in Zeiten hoher Inflation: Partizipieren Sie an Unternehmen, die sich im Umfeld steigender Preise besser behaupten können - Mehr erfahren!-w-
15.06.2012 13:00

Hot Stock der Wall Street: Silver Wheaton

Folgen
Der Gigant aus Vancouver hat seit dem Höchstkurs im April 2011 rund 40 Prozent seines Börsenwerts eingebüßt - ein attraktives Niveau für erste Aktienzukäufe.
Werbung
€uro am Sonntag
von Tim Schäfer, New York

Mittlerweile ist die Marktkapitalisierung auf knapp zehn Milliarden Dollar abgeschmolzen. Das ist ein attraktives Niveau für erste Aktienzukäufe. Warum? Der Silberpreis scheint nach einer brutalen Ausverkaufswelle bei rund 28 Dollar je Unze einen Boden auszubilden. Dreht der Preis für das Edelmetall, steht die Aktie aller Voraussicht nach vor einer Kursrallye. Momentan befindet sich der Aktienkurs nahe des Zwölf-Monats-Tiefs.

Das Geschäftsmodell ist einzigartig: Die Kanadier betreiben keinerlei Minen. Sie besitzen lediglich Teil-Rechte an der Produktion von 19 Minen rund um den Globus. Silver Wheaton leiht vor allem jungen Rohstoffsuchern nach der Gründung Kapital zum Bau ihrer Projekte, diese verkaufen dann im Gegenzug Teile ihrer erwarteten Silberproduktion. Die Verträge laufen so lange, bis die Minen vollständig ausgebeutet worden sind. Für Silver Wheaton sind das in der Regel extrem lukrative Deals. Zu einem Preis von nur vier Dollar je Unze erfolgt der Einstieg. Derzeit kostet Silber das siebenfache dessen. Es besteht also ein schöner Hebel für den reichen Geldgeber. Das Gute daran ist, dass die Kanadier keinerlei Kosten für den Betrieb der Minen haben, sie müssen auch keine Investitionen leisten.

Aufgrund dessen ist das Geschäftsmodell risikoarm. Dank der Abnahmeverträge mit nord- und südamerikanischen sowie europäischen Kunden ist das geopolitische Risiko auf viele Schultern verteilt. Nachteil ist indes, dass Silver Wheaton keine Kontrolle über die Bergbauer hat. Die Besitzer bestimmen, wie viel investiert wird und wie umfangreich die Produktion ausfällt. Wird gestreikt oder eine Mine stillgelegt, fließt natürlich kein Geld. Vor allem schließen kleine Betriebe mit dem Marktführer Verträge ab. Aber auch Branchengrößen wie GoldCorp oder Barrick Gold stehen auf der Kundenliste.

Silver Wheaton war einst eine Tochter von GoldCorp. Schrittweise begann jedoch die Mutter ab dem Jahr 2006, sich von ihren Anteilen über die Börse zu trennen. Bärenstark ist die Bilanz. Es gibt keine Schulden. In der Kasse liegen 1,1 Milliarden Dollar. Mit 76 Prozent ist die operative Marge eine der besten in der Branche. Wie profitabel das Geschäftsmodell ist, zeigt eindrucksvoll das vergangene Jahr: Bei einem Umsatz von 730 Millionen blieb ein Gewinn von 550 Millionen Dollar nach Steuern. Auf 626 Millionen Dollar türmte sich der operative Cash Flow. Die Aktie ist eine schöne Wette auf die Konjunktur und auf Silber. Das KGV beträgt auf Basis des laufenden Jahres moderate 15. Zudem winkt eine Dividendenrendite von 1,4 Prozent.

Kursziel: 30,00 Euro
Stopp: 18,00 Euro

Tim Schäfer ist Journalist und schreibt seit 1998 über Börse, Aktien und Unternehmen. Seit 2006 lebt der studierte Diplom-Betriebswirt und DVFA-Aktienanalyst in New York und berichtet von dort über die Geschehnisse an der Wall Street, unter anderem für Euro am Sonntag. Bekannt ist Schäfer für seine Berichterstattungen über kleine Nebenwerte.

Ausgewählte Hebelprodukte auf Silver Wheaton CorpShs
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Silver Wheaton CorpShs
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent

Nachrichten zu Silver Wheaton CorpShs

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.

Eventuell finden Sie Nachrichten, die älter als ein Jahr sind, im Archiv

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Silver Wheaton CorpShs

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
22.11.2016Silver Wheaton BuyStandpoint Research
09.09.2016Silver Wheaton BuyDeutsche Bank AG
11.07.2016Silver Wheaton HoldStandpoint Research
18.04.2016Silver Wheaton Equal WeightBarclays Capital
04.11.2015Silver Wheaton OutperformRBC Capital Markets
22.11.2016Silver Wheaton BuyStandpoint Research
09.09.2016Silver Wheaton BuyDeutsche Bank AG
04.11.2015Silver Wheaton OutperformRBC Capital Markets
27.10.2015Silver Wheaton OverweightBarclays Capital
18.09.2015Silver Wheaton Market PerformBMO Capital Markets
11.07.2016Silver Wheaton HoldStandpoint Research
18.04.2016Silver Wheaton Equal WeightBarclays Capital
12.07.2012Silver Wheaton holdTD Securities
27.03.2012Silver Wheaton neutralMacquarie Research
11.05.2011Silver Wheaton holdTD Securities

Keine Analysen im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.

Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Silver Wheaton CorpShs nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung

Meistgelesene Silver Wheaton News

Keine Nachrichten gefunden.
Weitere Silver Wheaton News
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Ukraine-Krieg im Ticker: DAX freundlich -- Asiens Börsen ohne klare Richtung -- Siemens Healthineers startet Aktienrückkauf -- Zahlungsausfall bei Russland eingetreten -- Nike im Fokus

Siemens übernimmt Softwareanbieter Brightly für Milliardenbetrag. Siltronic platziert nachhaltiges Schuldscheindarlehen in Millionenhöhe. Stresstest bestanden: Morgan Stanley, Goldman Sachs & Co. steigern Aktienrückkäufe und Dividenden.

Umfrage

Goldpreis im Fokus der Anleger: Sind Sie in Gold investiert?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln