finanzen.net
21.02.2018 08:16
Bewerten
(1)

Blackrock hebt den Daumen für US-Aktien und stuft Europas Aktien ab

US-Steueranreize im Blick: Blackrock hebt den Daumen für US-Aktien und stuft Europas Aktien ab | Nachricht | finanzen.net
US-Steueranreize im Blick
DRUCKEN
Mit Blackrock hat einer der weltweit größten und bekanntesten Vermögensverwalter US-Aktien hochgestuft und seine Einschätzung für Europas Aktien gesenkt.
Die in Aussicht stehenden steuerlichen Anreize in den USA dürften die Gewinnerwartungen für die Unternehmen in die Höhe treiben, argumentierte Chefstratege Richard Turnill in einer Studie vom Montag. Er hob daher die taktische Einstufung von US-Aktien von "Neutral" auf "Overweight".

"In Europa ist die Gewinndynamik solide - aber geringer als in anderen Regionen", urteilte Turnill. Er senkte das Votum für Europas Aktien folglich von "Overweight" auf "Neutral". An eine überdurchschnittliche Kursentwicklung europäischer Papiere im Vergleich zu denen der USA und den Märkten der Schwellenländer glaubt der Stratege nun nicht mehr.

Die positiven Auswirkungen niedrigerer Steuern und höherer staatlicher Investitionen der US-Regierung würden dagegen noch immer unterschätzt. Zwar seien US-Aktien aus historischer Perspektive bereits hoch bewertet; in der gegenwärtigen Phase des Bullenmarktes wiege aber das Gewinnwachstum schwerer als die Bewertung.

Einige Unternehmen in den USA dürften den "warmen Regen" niedrigerer Steuern über Dividenden und Aktienrückkäufe an die Anleger weitergeben. Andere dürften dagegen die Investitionen ankurbeln. "Spielraum für Fusionen und Übernahmen ist auch noch reichlich vorhanden", so der Chefstratege. Risiken gingen vor allem von einer zunehmenden Inflation aus, die über höhere Realzinsen die Margen der Unternehmen schmälern könne.

FRANKFURT (dpa-AFX)

Bildquellen: Andrew Burton/Getty Images, Andre Viegas / Shutterstock.com
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

Asiens Börsen uneinheitlich -- Italien hat sich im Haushaltsstreit mit EU offenbar geeinigt -- FedEx senkt wegen Gegenwind durch schwächeren Welthandel Jahresprognose

US-Finanzminister hofft auf Annäherung im Handelsstreit mit China. Ex-Fed-Chefin Yellen: Sorgen vor einer Verlängerung des Abschwungs. Chiphersteller Micron verfehlt Markterwartungen. Ceconomy erwartet nach Krisenjahr weiter sinkenden Gewinn.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Gut bezahlte Jobs
Bei diesen Top-Konzernen brauchen Bewerber keinen Abschluss
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Einige Änderungen unter den Top-Positionen
Ausgaben auf Rekordniveau
Die beliebtesten Weihnachtsgeschenke 2018
Das sind die reichsten Länder Welt 2018
USA nicht mal in den Top 10
In diesen Ländern ist Netflix am teuersten
Hier müssen Abonnenten tief in die Tasche greifen
mehr Top Rankings

Umfrage

Glauben Sie, dass es noch zu einem geordneten Brexit kommen wird?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Saint-Gobain S.A. (Compagnie de Saint-Gobain)872087
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Amazon906866
CommerzbankCBK100
Apple Inc.865985
BASFBASF11
Wirecard AG747206
TeslaA1CX3T
Aurora Cannabis IncA12GS7
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Deutsche Telekom AG555750
Steinhoff International N.V.A14XB9
BayerBAY001
Allianz840400