finanzen.net
10.09.2019 21:05
Bewerten
(2)

Gold: Der Glanz ist zurück

Gold hat eine nachhaltige Wende geschafft. Auch, wenn der Kurs kurzfristig konsolidierungsreif ist, stehen die Chancen für eine neue Hausse gut.

Eine Kolumne von Holger Steffen. Der Anlageexperte ist Berater für den Value-Stars-Deutschland-Index, der seit Auflage im Dezember 2013 einen Kurszuwachs von 88,9% verzeichnet hat (Stand 31.08.2019).

Nach der dynamischen Hausse im letzten Jahrzehnt hat Gold, ausgehend vom Hoch im Jahr 2011, eine Konsolidierungsphase von acht Jahren gebraucht, um Kraft für neue Kurszuwächse zu sammeln. In diesem Jahr hat das Edelmetall nun einen neuen starken Aufwärtstrend gestartet. Die Rahmenbedingungen für das Edelmetall haben sich vor allem mit der Zinswende in den USA wieder deutlich verbessert.

Geldpolitik bringt die Wende

Am Ende war es die Zinspolitik, die dem Goldpreis entscheidend auf die Sprünge geholfen hat. Während die EZB die Geldschleusen noch weiter öffnen will, hat die FED die Leitzinsen bereits reduziert und diskutiert munter über eine weitere Absenkung. Da Zinsen die wichtigste Opportunität für Gold darstellen, hat der Preis von dieser Entwicklung deutlich profitiert. Zumal zugleich die Unsicherheit an den Märkten wegen des andauernden Konjunkturabschwungs, des eskalierenden Handelskonflikts zwischen den USA und China sowie dem möglichen Show-down beim Brexit eher noch gestiegen ist, so dass die Anleger den sicheren Hafen Gold angesteuert haben.

Hohe Nachfrage

Der größte Schub war im Juni zu beobachten, allein in dem Monat führten Zuflüsse bei den Gold-ETFs zu einer Aufstockung ihrer Bestände um rund 127 Tonnen. Aber auch insgesamt war die Entwicklung der Nachfrage zuletzt positiv, im zweiten Quartal wurde ein Zuwachs zum Vorjahr um 8 % auf 1.123 Tonnen gemessen. Damit ist das Volumen im ersten Halbjahr auf fast 2.200 Tonnen gestiegen, der höchste Wert seit drei Jahren. Dabei traten auch die Zentralbanken als Nettokäufer mit signifikantem Volumen auf. Der erneute Kursschub in der ersten Augusthälfte - nach einem relativ ruhigen Juli - spricht dafür, dass die Nachfrage auch auf erhöhtem Kursniveau immer noch robust war.

Fazit zu Gold

Value-Stars-Deutschland-Index

Wir hatten Gold an dieser Stelle immer wieder als gute Depotbeimischung und als Absicherung gegen die gestiegenen geopolitischen Risiken empfohlen, dies hat sich nun endlich ausgezahlt. Nach der steilen Rally der letzten Monate sollte eine längere Konsolidierung zwar nicht verwundern. Klar ist aber auch: Gold hat eine große Trendwende geschafft und damit - auch dank der Zinswende - mit hoher Wahrscheinlichkeit eine neue Hausse gestartet, Konsolidierungsphasen sind also fortan Kaufgelegenheiten.

Der Autor dieser Kolumne, Holger Steffen, ist Berater für den Value-Stars-Deutschland-Index, der etwa 20 aus­gewählte Aktien aus dem deutschen Nebenwerte-Segment enthält. Das Portfolio können Anleger im monatlichen Newsletter zum Value-Stars-Index einsehen.

 

Über Holger Steffen

Holger Steffen vom Value-Stars-Deutschland-Index Holger Steffen ist einer der erfahren­sten Nebenwerte-Experten. Mit dem von ihm mitverant­worteten Muster­depot des Anlegerbriefs erzielte er seit Start im Jahr 1999 eine Rendite von 1.701 Prozent, das entspricht einer durch­schnittlichen Rendite von 16,4 Prozent pro Jahr (Stand: 31.12.2018).
Der gelernte Diplom-Kaufmann hat als wissen­schaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Finanzwirtschaft der RWTH Aachen gearbeitet. Seit mehr als 15 Jahren ist Steffen in der Finanzbranche aktiv, sein Schwerpunkt liegt in der Unternehmens- und Kapitalmarktanalyse. Der Analyst hat bereits zahlreiche Studien zu deutschen Nebenwerten verfasst und sich als Buchautor betätigt. Der Anlage­experte ist zudem Berater für den Value-Stars-Deutschland-Index, der seit Auflage im Dezember 2013 einen Kurszuwachs von 88,9% verzeichnet hat (Stand 31.08.2019).

Hinweis zu möglichen Interessenkonflikten (§34b WpHG):

Der Autor hält über eine Gesellschaft Geschäftsanteile an der Anlegerbrief Research GmbH, die ein entgeltliches Beratungsmandat für den Value-Stars-Deutschland-Index hat. Darüber hinaus können hinsichtlich der in dieser Finanzanalyse genannten Aktien grundsätzlich folgende Interessen­konflikte vorliegen (zutreffendes gefettet):

  • Der Autor oder ein Mitautor halten direkt oder indirekt folgende in diesem Artikel analysierte Aktien: - (keine)
  • Der von der Anlegerbrief Research GmbH herausgegebene Börsenbrief "Der Anlegerbrief" hält folgende in diesem Artikel analysierte Aktien in seinen Modellportfolios: -
  • In einem Zertifikat auf den Value-Stars-Deutschland-Index (ISIN DE000LS8VSD9) sind folgende in diesem Artikel analysierte Aktien enthalten: -

Weitere Hinweise:

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die finanzen.net GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regress­ansprüche aus.
Die finanzen.net GmbH unterhält geschäftliche Verbindungen zur Anlegerbrief Research GmbH, dem Berater des Referenz­portfolios, und partizipiert an den Einnahmen aus der Verwaltungs­gebühr und der erfolgs­abhängigen Gebühr des Endlos-Zertifikats auf den Value-Stars-Deutschland-Index (WKN LS8VSD).

Bildquellen: Sebastian Duda / Shutterstock.com
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX schließt schwächer -- US-Börsen grün -- Thomas Cook insolvent -- Deutsche Wirtschaft im September in Rezessionsbereich -- BVB, Adler Real Estate, DEUTZ, Deutsche Bank im Fokus

Pinterest führt Shopping-Anzeigen auch in Deutschland ein. US-Börsenaufsicht erzielt Vergleich mit Nissan und Ex-Chef Ghosn. ams hält OSRAM-Aktien für mehr als 120 Millionen Euro. K+S-Aktie bricht ein: Wegen schwacher Nachfrage Kaliproduktion reduziert - Ergebnisbelastung. Wirecard muss Millionen-Bußgeld wegen Formfehlern zahlen.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Apple nicht mehr Platz 1
Das sind die wertvollsten Unternehmen der Welt 2019
Die wertvollsten Fußballvereine der Welt 2019
Welcher Club ist am wertvollsten?
Die 12 toten Topverdiener 2019
Diese Legenden sind die bestbezahlten Toten der Welt
Die erfolgreichsten Kinofilme der letzten 25 Jahre
Welche Titel knackten die Milliardenmarke an den Kinokassen?
Big-Mac-Index
In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Bundesregierung hat ein Milliarden-Paket für den Klimaschutz beschlossen. Glauben Sie an dessen Wirksamkeit?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Thomas CookA0MR3W
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
CommerzbankCBK100
TUITUAG00
Daimler AG710000
Microsoft Corp.870747
K+S AGKSAG88
Amazon906866
Apple Inc.865985
Ballard Power Inc.A0RENB
Infineon AG623100
BayerBAY001
BASFBASF11