03.01.2022 17:11

Staatsschutz ermittelt nach Brandanschlag auf Raumfahrtkonzern OHB

Verdacht: Staatsschutz ermittelt nach Brandanschlag auf Raumfahrtkonzern OHB | Nachricht | finanzen.net
Verdacht
Folgen
Nach einem Brandanschlag auf den Raumfahrtkonzern OHB in Bremen vermuten die Sicherheitsbehörden die Täter erneut in den Reihen der linksextremistischen Szene.
Werbung
Noch liege kein Bekennerschreiben vor, sagte Innensenator Ulrich Mäurer (SPD) am Montag. "Aber natürlich liegt der Verdacht nahe, dass die Täter auch dieses Mal vermutlich in der linksextremistischen Szene zu suchen sind." Mäurer bezog sich damit auf einen Anschlag Mitte November 2021, als zwei Brandsätze auf einem Parkplatz vor dem Unternehmen entdeckt worden waren.

Damals tauchte kurze Zeit später auf einer vom Verfassungsschutz als linksextremistisch eingestuften Internetplattform ein Bekennerschreiben auf, das die Polizei prüfte und als echt wertete. Als Motiv für die Tat im November wurde unter anderem die Geschäftsbeziehung zwischen OHB und der Bundeswehr genannt, bei der es um den Auftrag für das Aufklärungssatelliten-System SAR-Lupe geht. Auch 2018 gab es einen ähnlichen Zwischenfall bei OHB, als Container in Brand gesetzt wurden.

Das Feuer in der Silvesternacht zog mehrere Büroräume auf zwei Etagen stark in Mitleidenschaft. Zwar laufe die Schadensermittlung noch, man könne aber sicher von einem sechsstelligen Betrag ausgehen, sagte Dirk Schulze, der als OHB-Vorstandsmitglied für den Standort verantwortlich ist. Zum Tatzeitpunkt in der Nacht zum Samstag habe sich ein Wachmann im Gebäude aufgehalten. Es wurde aber niemand durch das Feuer verletzt. Die Unternehmensführung zeigte sich schockiert.

Bremens Wirtschaftssenatorin Kristina Vogt (Linke) war am Montag bei OHB, um sich ein Bild von dem Brandort zu machen. "Gewalt ist kein Mittel der Politik und kann es auch nicht sein", sagte sie. Sie verwies auf die immense Bedeutung der Raumfahrt für die Umwelt, den Klimaschutz, die Wirtschaft und Verbraucher. "Ohne Erdbeobachtung wüssten wir nichts über den Klimawandel", so Vogt.

Klare Worte fand auch Bremens Bürgermeister Andreas Bovenschulte (SPD): "Ich verurteile den Anschlag auf OHB in aller Schärfe und versichere dem Unternehmen meine volle Solidarität. Wer Feuer in Büroräumen legt, ist nichts weiter als ein Krimineller. Die Polizei wird alles tun, um die Täter zu ermitteln", schrieb er auf Twitter.

/hr/DP/stw

BREMEN (dpa-AFX)

Ausgewählte Hebelprodukte auf OHB SE
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf OHB SE
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: OHB System AG

Nachrichten zu OHB SE

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu OHB SE

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
15.09.2017OHB SE kaufenDZ BANK
26.02.2014OHB haltenCommerzbank AG
24.02.2014OHB kaufenBankhaus Lampe KG
11.11.2013OHB kaufenCommerzbank AG
01.11.2013OHB kaufenCommerzbank AG
15.09.2017OHB SE kaufenDZ BANK
24.02.2014OHB kaufenBankhaus Lampe KG
11.11.2013OHB kaufenCommerzbank AG
01.11.2013OHB kaufenCommerzbank AG
24.09.2013OHB kaufenBankhaus Lampe KG
26.02.2014OHB haltenCommerzbank AG
05.09.2012OHB neutralHSBC
05.04.2012OHB neutralWestLB AG
21.02.2012OHB neutralWestLB AG
10.02.2012OHB neutralWestLB AG
18.04.2007OHB Technology verkaufenHamburger Sparkasse
06.10.2006OHB Technology verkaufenHamburger Sparkasse

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für OHB SE nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Jetzt noch kostenlos anmelden!

Inflation, Leitzinserhöhung und Bärenmärkte - aber wie sieht es eigentlich am Immobilienmarkt aus? Wenn auch Sie sich den Traum einer eigenen Immobilie erfüllen möchten, erfahren Sie im Online-Seminar am Montag um 18 Uhr wie Sie Schritt für Schritt das passende Objekt finden und welche Finanzierungsmöglichkeiten es gibt!

Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Ukraine-Krieg im Ticker: DAX schließt Freitagshandel über 13.100 Punkten -- US-Börsen legen markant zu -- Zalando kassiert Jahresprognose -- GAZPROM, TUI, Porsche-IPO, Amazon, Deutsche Bank im Fokus

IMMOFINANZ will Objekte in Milliardenwert verkaufen. Streik des Kabinen-Personals führt zu Flug-Ausfällen bei Ryanair. Henkel macht laut CEO Knobel Fortschritte beim Rückzug aus Russland. RWE plant Wasserstoff-Produktionsanlage in Rostock. Stellantis steigt bei Lithium-Unternehmen Vulcan Energy ein. Stifel startet Vonovia mit "Hold". Zurich trennt sich von deutschen Lebensversicherungs-Altbeständen.

Umfrage

Sollte das 9-Euro-Ticket über den August hinaus verlängert werden?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln