Neu: Nutzen Sie neue Funktionen auf finanzen.net als Erstes - hier informieren!
11.05.2022 13:03

Alstom-Aktie zweistellig im Minus: Trotz roter Zahlen optimistischer Ausblick

Volle Auftragsbücher: Alstom-Aktie zweistellig im Minus: Trotz roter Zahlen optimistischer Ausblick | Nachricht | finanzen.net
Volle Auftragsbücher
Folgen
Der französische Bahntechnik-Hersteller Alstom blickt trotz roter Zahlen dank voller Auftragsbücher und gestiegener Umsätze optimistisch in die Zukunft.
Werbung
Im Zuge der milliardenschweren Übernahme der Zugsparte von Bombardier Anfang 2021 und von Abschreibungen auf eine russische Beteiligung verbuchte Alstom im abgelaufenen Geschäftsjahr (bis Ende März) einen Nettoverlust von 581 Millionen Euro, wie der Siemens-Konkurrent am Mittwoch in Saint-Ouen-sur-Seine bei Paris mitteilte. Im vorangegangenen Geschäftsjahr wurde noch ein Nettogewinn von 247 Millionen Euro eingefahren.

Der Umsatz legte auf 15,5 Milliarden Euro zu, inklusive der Bombardier-Sparte war dies ein Zuwachs um 11 Prozent. Der Auftragsbestand wuchs zum 31. März um 9 Prozent auf 81 Milliarden Euro. Die Inflation, der Teilemangel und die Corona-Pandemie hätten auf das Geschäft keinen negativen Einfluss gehabt, sagte Konzernchef Henri Poupart-Lafarge. Auch verlaufe die Integration von Bombardier gut und habe bereits zu Synergieeffekten geführt. Alstom hatte die Sparte der Kanadier Ende Januar vergangenen Jahres übernommen, um dem chinesischen Weltmarktführer CRRC die Stirn zu bieten.

"Unsere Jahresergebnisse entsprechen voll und ganz unseren Zielen, sowohl in Bezug auf die finanzielle als auch auf die operative Leistung", sagte Poupart-Lafarge. Getragen von einer sehr positiven Marktdynamik gebe es ein hohes Ordervolumen mit bedeutenden Aufträgen in Europa, aber auch in Lateinamerika, Taiwan und Australien. Die Aussichten für den Hersteller von TGV-Expresszügen und Regionalzügen seien in einem - angesichts der Verkehrswende - dynamischen Markt gut. Es gebe einen soliden Auftragsbestand, aus der Bombardier-Übernahme seien weitere Synergieeffekte zu erwarten.

In Paris verliert die Alstom-Aktie zeitweise 10,42 Prozent auf 20,64 Euro.

/evs/DP/jha

PARIS (dpa-AFX)

Ausgewählte Hebelprodukte auf Alstom S.A.
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Alstom S.A.
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: 360b / Shutterstock.com, Carsten Reisinger / Shutterstock.com

Nachrichten zu Siemens AG

  • Relevant
    2
  • Alle
    6
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Siemens AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
28.06.2022Siemens BuyDeutsche Bank AG
28.06.2022Siemens BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
28.06.2022Siemens OutperformRBC Capital Markets
28.06.2022Siemens BuyJefferies & Company Inc.
20.06.2022Siemens KaufenDZ BANK
28.06.2022Siemens BuyDeutsche Bank AG
28.06.2022Siemens BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
28.06.2022Siemens OutperformRBC Capital Markets
28.06.2022Siemens BuyJefferies & Company Inc.
20.06.2022Siemens KaufenDZ BANK
06.06.2022Siemens Market-PerformBernstein Research
24.05.2022Siemens Market-PerformBernstein Research
12.05.2022Siemens Market-PerformBernstein Research
09.05.2022Siemens Market-PerformBernstein Research
25.04.2022Siemens Market-PerformBernstein Research
13.06.2022Siemens UnderweightBarclays Capital
13.05.2022Siemens UnderweightBarclays Capital
12.05.2022Siemens UnderweightBarclays Capital
04.04.2022Siemens UnderweightBarclays Capital
08.03.2022Siemens UnderperformBernstein Research

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Siemens AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Ukraine-Krieg im Ticker: DAX mit dickem Minus -- Analyst sieht Nachfragerisiken bei SAP -- Uniper kassiert Ergebnisprognose -- USA ordern Impfstoff von BioNTech/Pfizer -- LVMH, Daimler Truck im Fokus

Europäische Verbraucherschützer beanstanden Anmeldeprozess bei Google. Schwedens Zentralbank erhöht Leitzins. SNB investierte zu Jahresbeginn weniger in Franken-Schwächung. Rheinmetall-Tochter schließt Vertrag mit US-Navy. IAG zieht Option auf 14 Airbus-Maschinen. Bayer erhält in China grünes Licht für Finerenon.

Top-Rankings

Top 10: Die zehn teuersten Unternehmen in Deutschland
Das sind die zehn teuersten Unternehmen Deutschlands
World Happiness Report 2022
In diesen Ländern sind die Menschen am glücklichsten
Die teuersten Scheidungen aller Zeiten
Diese Menschen kommt das Ehe-Aus teuer zu stehen

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

mehr Top Rankings

Umfrage

Goldpreis im Fokus der Anleger: Sind Sie in Gold investiert?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln