10.05.2022 13:42

Alstom-Aktie stärker: Betriebsräte fordern Mindestauslastung für Großwerk Salzgitter

Konzerninterne Konkurrenz: Alstom-Aktie stärker: Betriebsräte fordern Mindestauslastung für Großwerk Salzgitter | Nachricht | finanzen.net
Konzerninterne Konkurrenz
Folgen
Wegen der konzerninternen Konkurrenz um die Auftragsverteilung beim französischen Zugbauer Alstom fordert die Belegschaft am großen deutschen Werk Salzgitter verbindliche Zusagen des Managements.
Werbung
"Wir streben an, dass eine höhere Mindestauslastung von 400 000 auf künftig 600 000 Fertigungsstunden vereinbart wird und dass es garantierte Qualifizierung gibt, wenn Kollegen zum Beispiel vom Rohbau in die Endmontage wechseln müssten", sagte der örtliche Betriebsratschef Baki Erkoc am Dienstag. Über die Zukunft der Fabrik werde weiter verhandelt. In Salzgitter betreibt Alstom einen seiner europaweit wichtigsten Standorte - zuletzt gab es Streit über die genaue Zuordnung von Milliardenaufträgen oder Teilen davon.

Im Januar hatte sich in dem niedersächsischen Werk Enttäuschung darüber breit gemacht, dass der Zug-Rohbau für eine Großbestellung aus Norwegen ins polnische Breslau abwandern soll. Dabei fühlte sich die Belegschaftsvertretung übergangen, sie pochte außerdem auf die Einhaltung eines Abkommens zur Sicherung des Standorts Salzgitter. Auch die Landesregierung in Hannover schaltete sich ein, Ministerpräsident Stephan Weil sprach mit Alstom-Konzernchef Henri Poupart-Lafarge. Der SPD-Politiker sagte danach: "Unternehmen und Betriebsrat sind nach meinem Eindruck auf einem konstruktiven Weg."

Für Erkoc sind - auch angesichts verschiedener Schwerpunkte an den Alstom-Standorten - zusätzliche Vereinbarungen nötig. So müssten Kündigungen ausgeschlossen oder im Notfall nur sozialverträglich umgesetzt werden. "Dazu brauchen wir einen Ergänzungstarifvertrag."

Das Geschäft mit den norwegischen Regionalzügen hat einen Gesamtwert von bis zu 1,8 Milliarden Euro. Am Montag war ein weiterer Auftrag bekanntgeworden, diesmal sogar mit rund 2,5 Milliarden Euro Volumen: Das Land Baden-Württemberg bestellt bei Alstom 130 Doppelstockzüge. Hierbei geht es laut dem Unternehmen jedoch um einen anderen Typ als den ursprünglich für Salzgitter bestimmten. Er soll in einem weiteren polnischen Werk in Katowice westlich von Krakau gefertigt werden.

"Am Standort gibt es schon vergleichbare Produkte für andere Kunden, die Infrastruktur dafür steht", begründete Alstom diese Entscheidung. Die über 30 Jahre vereinbarte Wartung und Instandhaltung könnte aber womöglich in Deutschland - eventuell in Mannheim - angesiedelt sein.

"Salzgitter war für den Auftrag Baden-Württembergs nicht eingeplant", sagte Erkoc. "Aber vielleicht könnten wir im Nachhinein noch etwas abbekommen" - etwa für den Ausbau oder Tests und Prüfungen der Züge.

In Paris klettert die Alstom-Aktie zwischenzeitlich um 3,87 Prozent auf 23,64 Euro.

/jap/DP/eas

SALZGITTER/PARIS (dpa-AFX)

Ausgewählte Hebelprodukte auf Alstom S.A.
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Alstom S.A.
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: 360b / Shutterstock.com, Carsten Reisinger / Shutterstock.com

Nachrichten zu Alstom S.A.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Alstom S.A.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
27.07.2022Alstom BuyJefferies & Company Inc.
26.07.2022Alstom OutperformCredit Suisse Group
20.07.2022Alstom BuyDeutsche Bank AG
19.07.2022Alstom OverweightJP Morgan Chase & Co.
19.07.2022Alstom NeutralGoldman Sachs Group Inc.
27.07.2022Alstom BuyJefferies & Company Inc.
26.07.2022Alstom OutperformCredit Suisse Group
20.07.2022Alstom BuyDeutsche Bank AG
19.07.2022Alstom OverweightJP Morgan Chase & Co.
19.07.2022Alstom OverweightJP Morgan Chase & Co.
19.07.2022Alstom NeutralGoldman Sachs Group Inc.
08.07.2022Alstom NeutralGoldman Sachs Group Inc.
09.06.2022Alstom NeutralGoldman Sachs Group Inc.
02.06.2022Alstom NeutralGoldman Sachs Group Inc.
11.05.2022Alstom NeutralGoldman Sachs Group Inc.
29.11.2016Alstom UnderperformBNP PARIBAS
12.02.2016Alstom UnderweightMorgan Stanley
13.01.2016Alstom UnderweightMorgan Stanley
04.03.2014Alstom UnderweightHSBC
19.02.2014Alstom verkaufenNomura

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Alstom S.A. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Rezessionssorgen schwinden: DAX schließt klar im Plus -- Dow Jones letztlich etwas höher -- Siemens Energy will Jahresziele erreichen -- Palantir enttäuscht -- BioNTech, Bayer, Lufthansa im Fokus

NVIDIA enttäuscht mit Umsatzausblick. AMC-Aktie kurzzeitig vom Handel ausgesetzt. Pfizer plant Milliardenübernahme. Givaudan-Aktie profitiert von Einstieg der Tetra-Pak-Familie. Porsche steigert Gewinn im ersten Halbjahr deutlich. Samsung will in Deutschland eine halbe Million Falt-Smartphones verkaufen. Hypoport steigert Gewinn deutlich. Kalifornische Fahrzeugbehörde reicht Klage gegen Tesla ein.

Umfrage

Worüber machen Sie sich derzeit die größeren Sorgen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln