10.06.2022 13:04

Knorr-Bremse-Aktie mit klaren Gewinnen: Citigroup sieht neue Chancen für Knorr-Bremse

Wende voraus: Knorr-Bremse-Aktie mit klaren Gewinnen: Citigroup sieht neue Chancen für Knorr-Bremse | Nachricht | finanzen.net
Wende voraus
Folgen
Die US-Bank Citigroup sieht für den bei Investoren in Ungnade gefallenen Bremssystem-Hersteller Knorr-Bremse die Wende gekommen.
Werbung
Die Aktie könnte sich wieder als werthaltiges Investment erweisen, schrieb Analyst Vivek Midha in einer am Freitag vorliegenden Studie. Er verwies auf die stark gesunkene Bewertung sowie auf Chancen durch Auftragseingänge und das China-Geschäft. Der Experte stufte Knorr-Bremse von "Neutral" auf "Buy" hoch. Das Kursziel beließ er auf 76 Euro und sieht so ein Potenzial von knapp 18 Prozent.

Am Freitag notiert die Aktie von Knorr-Bremse auf XETRA zeitweise bei 64,92 Euro und damit 1,06 Prozent im Plus.

Der Bremssystem-Spezialist für Züge und Lastwagen "ist in den vergangenen drei Jahren vom Branchenliebling zu einer Quelle von Frust für Investoren geworden", schrieb Midha unter Verweis auf Sorgen über die Unternehmensführung und die Übernahmepolitik. Zudem hätten Verluste von Marktanteilen in China und sinkende Ergebnisschätzungen den Anlegern die Freude an der Aktie verleidet.

Nun aber befinde sich der Kurs nahe am jüngst erreichten Rekordtief. Zugleich habe sich das Papier seit Oktober 2020 um fast 50 Prozent schlechter entwickelt als der Stoxx-600-Branchenindex Industrial Goods & Services. Eine positive Wende bei den Bestellungen in der Zugsparte und eine bessere Stimmungslage in der Nutzfahrzeugindustrie könnten daher eine Neubewertung der Aktie zur Folge haben. Zudem könnte es 2023/24 eine positive Überraschung im chinesischen Schienengeschäft geben.

Während des nächsten Jahres sollten sich die Auftragseingänge im Schienengeschäft weiter solide entwickeln, zunächst vor allem aufgrund der verzögerten Aufträge aus der Erstausrüsterbranche. Zudem sieht der Citigroup-Analyst Spielraum für Infrastrukturinvestitionen in China, die 2023 ebenfalls zu positiven Effekten führen sollten.

Mit der Einstufung "Buy" sagt die Citigroup der Aktie für die kommenden zwölf Monate eine Gesamtrendite von mindestens 15 Prozent voraus.

/ck/ajx/jha/

Analysierendes Institut Citigroup.

Veröffentlichung der Original-Studie: 09.06.2022 / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / ET Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 10.06.2022 / 00:00 / ET

LONDON (dpa-AFX)

Ausgewählte Hebelprodukte auf Knorr-Bremse
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Knorr-Bremse
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: Knorr-Bremse AG, Jann Averwerser/Knorr Bremse AG

Nachrichten zu Knorr-Bremse

  • Relevant
    1
  • Alle
    2
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Knorr-Bremse

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
09:31 UhrKnorr-Bremse NeutralCredit Suisse Group
16.08.2022Knorr-Bremse HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
15.08.2022Knorr-Bremse HoldDeutsche Bank AG
15.08.2022Knorr-Bremse BuyUBS AG
15.08.2022Knorr-Bremse OverweightJP Morgan Chase & Co.
15.08.2022Knorr-Bremse BuyUBS AG
15.08.2022Knorr-Bremse OverweightJP Morgan Chase & Co.
12.08.2022Knorr-Bremse OverweightJP Morgan Chase & Co.
29.07.2022Knorr-Bremse KaufenDZ BANK
28.07.2022Knorr-Bremse BuyUBS AG
09:31 UhrKnorr-Bremse NeutralCredit Suisse Group
16.08.2022Knorr-Bremse HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
15.08.2022Knorr-Bremse HoldDeutsche Bank AG
28.07.2022Knorr-Bremse HoldHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
28.07.2022Knorr-Bremse HoldDeutsche Bank AG
31.01.2022Knorr-Bremse SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
19.01.2022Knorr-Bremse UnderperformCredit Suisse Group
01.12.2021Knorr-Bremse SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
15.11.2021Knorr-Bremse SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
04.10.2021Knorr-Bremse UnderperformCredit Suisse Group

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Knorr-Bremse nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Knorr-Bremse Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

Nach Fed-Protokoll: Wall Street leichter -- DAX beendet Handel tiefrot -- Uniper erleidet deutlichen Verlust -- GM ruft Autos in den USA zurück -- HelloFresh, Siemens Energy, VW, BMW im Fokus

Rheinmetall und General Motors kooperieren bei LKW-Projekt der US Army. Amazon-Beschäftigte dringen auf weitere Gewerkschaft. Credit Suisse stuft Apple von 'Neutral' auf 'Outperform' hoch. Sanofi stellt klinisches Entwicklungsprogramm für das Brustkrebsmittel Amcenestrant ein. BVB denkt wegen der langen Winterpause über Auslandsreise nach - Diskussion um Ronaldo. Bei RTL-Deutschland muss Co-Chef Stephan Schäfer gehen.

Umfrage

Sollten die Corona-Regeln bei steigenden Infektionszahlen im Herbst wieder verschärft werden?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln