19.07.2021 23:05

Shortsellerin von Wirecard und Tesla: Warum Shortseller die Tesla-Aktie so lieben

Wetten auf fallende Kurse: Shortsellerin von Wirecard und Tesla: Warum Shortseller die Tesla-Aktie so lieben | Nachricht | finanzen.net
Wetten auf fallende Kurse
Folgen

Börsenspiel Trader: Clever handeln und Jaguar I-PACE gewinnen. Jetzt anmelden! -W-

Die Banking Konferenz 2021 fand in diesem Jahr als hybrides Event statt. Alle Panel-Diskussionen wurden live im Internet gestreamt, darunter auch ein Beitrag von einer der bekanntesten Shortsellerinnen der Welt, Fahmi Quadir.
Werbung
• "Safkhet Capital"-Gründerin aktuell ohne Tesla-Shorts
• Shortseller-Beliebtheit auch durch Firmenchef Elon Musk
• Short-Strategie bei Wirecard erfolgreich

Aktuell keine Tesla-Shorts

Die 31-Jährige, die in der Finanzwelt durch die Short-Positionen ihres Fonds "Safkhet Capital" auf Wirecard und Tesla Bekanntheit erlangt hat, erklärte in einer Videoübertragung, über die "Business Insider" berichtet, dass sie selbst 2018 auf fallende Kurse bei Tesla gesetzt hatte. Damals habe das Unternehmen von Elon Musk in finanziellen Schwierigkeiten gesteckt und es habe nicht danach ausgesehen, dass der Elektroautobauer in der Lage sein würde, die für einen Autohersteller notwendigen Lieferketten aufzubauen.

Warum Tesla ein Shortsellerliebling ist

Auch wenn ihr Fonds aktuell keine Shortpositionen auf Tesla besitze, erklärte sie, warum die Tesla-Aktie für so viele Shortseller attraktiv ist. Das Unternehmen sei das Paradebeispiel dafür, was im Kapitalismus schief laufe, heißt es bei BI weiter. "Zusätzlich zum Schwindel in der Buchführung und den Falschdarstellungen gibt es bei Tesla ein Geschäftsmodell, das typisch ist für das Silicon Valley: Einen Gründer-CEO, der ultimative Macht hat und sich keiner Kontrolle und Gegenkontrolle stellen muss".

Tatsächlich hatte erst ein Streit mit der US-Börsenaufsicht SEC dazu geführt, dass Tesla-Chef Elon Musk gezwungen war, seinen Posten an der Spitze des Tesla-Präsidiums aufzugeben. Bis zu diesem Zeitpunkt war Musk in einer Doppelfunktion als CEO und als Leiter des Tesla-Kontrollgremiums tätig. Doch auch wenn mit Robyn Denholm eine neue, unabhängige Verwaltungsratschefin bei Tesla installiert wurde, hat Musk weiter einen Großteil der Geschicke seines Unternehmens in den Händen. Er gilt als Gallionsfigur des Konzerns, dessen Strahlkraft viel dazu beigetragen hat, dass die Tesla-Aktie trotz vergleichsweise überschaubarer Geschäftsentwicklung in den vergangenen Jahren an der Börse große Erfolge feiern konnte.

Glauben allein reicht nicht

Doch Musk und seine Art der Unternehmensführung ist für Quadir nicht der einzige Grund dafür, wieso die Tesla-Aktie zu den meist geshorteten Anteilsscheinen an der Börse gehört. Sie verweist auch auf die Entwicklung der Erlöse bei Tesla im Zusammenhang mit einem zunehmend von Konkurrenz durchsetztem Marktumfeld: Unternehmen in einem innovativen Umfeld könnten es sich nicht leisten, lange keinen Umsatz zu machen, betont sie. "Alle glauben mit religiösem Eifer daran, dass Aktienkurse mit der Zeit immer steigen", sagt Quadir. "Es ist sehr gefährlich zu glauben, dass die Aktienkurse in die Höhe schießen würden, wenn man nur lange genug an einer Aktie festhält", zitiert BI aus der Videoübertragung der Banking Konferenz weiter.

Bei Wirecard lag Quadir richtig

Bei dem Finanzdienstleister Wirecard, gegen den Quadir schon lange vor der offiziellen Bekanntgabe von Unregelmäßigkeiten wettete, hatte die Shortsellerin den richtigen Riecher. Als die britische "Financial Times" immer wieder Vorwürfe gegen den ehemaligen DAX-Konzern veröffentlichte, erklärte Quadir, sie sei "fasziniert von Unternehmen, die über einen langen Zeitraum glaubwürdigen Anschuldigungen ausgesetzt sind, aber immer irgendwie davonkommen". Bei Wirecard sei dies bereits seit einem Jahrzehnt der Fall. Damals riet sie Wirecard-Anlegern, ein genaues Auge auf die "Kernkompetenzen von Wirecard und die in diesem Jahrzehnt gemeldeten Erfolge" zu haben und "sich zu fragen, ob das zusammenpasst". "Was zu gut ist, um wahr zu sein, ist normalerweise nicht wahr", so Quadir weiter.

Inzwischen ist der Fall Wirecard als eine der größten Finanzskandale in die Geschichte eingegangen. Das Unternehmen wird abgewickelt, filetiert und in Einzelteilen verkauft. Einer der mutmaßlich Verantwortlichen für einen der größten Fälle von Wirtschaftskriminalität, der ehemalige Wirecard-Manager Jan Marsalek, ist seit mehr als einem Jahr auf der Flucht, um einer möglichen Strafe zu entgehen.

Die Wirecard-Aktie, die zu Hochzeiten fast 200 Euro gekostet hat, wird heute für rund 0,36 Euro gehandelt. Ein Absturz, der sich für Shortseller wie Quadir gelohnt hat.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Youtube Bloomberg Markets and Finance, Josh Edelson/AFP/Getty Images

Nachrichten zu Tesla

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Tesla

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
15.09.2021Tesla NeutralUBS AG
01.09.2021Tesla UnderperformBernstein Research
09.08.2021Tesla BuyJefferies & Company Inc.
28.07.2021Tesla KaufenDZ BANK
27.07.2021Tesla NeutralCredit Suisse Group
09.08.2021Tesla BuyJefferies & Company Inc.
28.07.2021Tesla KaufenDZ BANK
27.07.2021Tesla BuyGoldman Sachs Group Inc.
02.07.2021Tesla BuyGoldman Sachs Group Inc.
24.06.2021Tesla buyGoldman Sachs Group Inc.
15.09.2021Tesla NeutralUBS AG
27.07.2021Tesla NeutralCredit Suisse Group
27.07.2021Tesla HoldJefferies & Company Inc.
27.07.2021Tesla Sector PerformRBC Capital Markets
05.07.2021Tesla NeutralUBS AG
01.09.2021Tesla UnderperformBernstein Research
27.07.2021Tesla VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
27.07.2021Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
07.07.2021Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
28.06.2021Tesla UnderperformBernstein Research

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Tesla nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX geht unter 15.500 Punkten ins Wochenende -- US-Börsen schließen schwächer -- Cerberus: Interesse an Commerzbank-Staatsanteil -- Vonovia, Deutsche Wohnen, Biotest im Fokus

Drägerwerk: Aussicht auf höhere Dividende. Weiter verschärft: Daimler Truck leidet unter Halbleiter-Engpässen. Tesla-Chef Musk kommt zum Tag der offenen Tür nach Deutschland. Deutsche Bank-Aktie: Sewing entschuldigt sich für scharfe Kritik in Analysten-Studie. HOCHTIEF-Tochter CIMIC erhält Auftrag für Western Sydney Airport. Stimmung der US-Verbraucher hellt sich im September auf. E.ON-Chef setzt auf Netze als Treiber der Energiewende.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Jobs werden künftig Roboter übernehmen
Billiger als der Mensch.
Bei diesen Unternehmen gibt es in Deutschland das höchste Gehalt
Bei diesen Unternehmen gibt es in Deutschland das höchste Gehalt
Rohstoffe: Die Gewinner und Verlierer im August 2021
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Die 30 weltgrößten Unternehmen
Es gibt hunderte milliardenschwere Unternehmen. Die Top 30.
Jobs mit Zukunft und hohem Gehalt
Hier wird man auch künftig noch gut bezahlt
mehr Top Rankings

Umfrage

Wenn morgen Bundestagswahl wäre, wen würden Sie wählen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln