16.10.2021 08:02

Türkei: Turbulenzen um die Notenbank

Präsident mischt sich ein: Türkei: Turbulenzen um die Notenbank | Nachricht | finanzen.net
Präsident mischt sich ein
Folgen
Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdo­gan hat sich erneut in die Personalpolitik der türkischen Notenbank eingemischt.
Werbung
€uro am Sonntag

Er entließ drei Mitglieder des geldpolitischen Ausschusses und ernannte zwei neue Mitglieder. Der Kurs der Landeswährung sank daraufhin auf ein Rekordtief von 9,17 Lira für einen Dollar. Vergangenen Monat hatte die Zentralbank den Leitzins von 19 Prozent auf 18 Prozent gesenkt, trotz einer Inflation von 20 Prozent.

Beobachter vermuten einen Einfluss Erdogans, der Gegner hoher Zinsen ist. In den vergangenen drei Jahren hat die Lira mehr als die Hälfte ihres Werts eingebüßt. Beobachter sehen das als Folge der ständige Einmischung Erdogans in Zentralbank-Angelegenheiten. (Redaktion €uro am Sonntag)








____________________________
Bildquellen: Faraways / Shutterstock.com
Werbung

Heute im Fokus

US-Börsen schließen im Minus -- DAX geht tiefer ins Wochenende -- AstraZeneca erwägt wohl IPO der Impfstoffsparte -- Allianz verspricht Dividendenwachstum -- Tesla, DiDi, Aurubis, Daimler im Fokus

Porsche SE verlängert Pötsch-Vorstandsmandat. Walgreens Boots Alliance prüft wohl Verkauf von britischer Tochter Boots. BioNTech-Chef erwartet Notwendigkeit von neuem Impfstoff. Nordex sichert sich Großauftrag. US-Jobwachstum gerät im November überraschend ins Stocken. VW senkt Absatzziel für ID-Elektromodelle in China.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Wie bewerten Sie die Verhandlungsergebnisse und künftigen Pläne der Ampelkoalition?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln