09.08.2022 14:43
Werbemitteilung unseres Partners

DE30 hält sich nur mit Mühe über dem 50%-Retracement

Folgen
Werbung
  • DE30 fällt aufgrund von Inflationsrisiken
  • Updates von Continental AG (CON.DE) und Fraport (FRA.DE)

Die Marktstimmung auf dem europäischen Parkett hat sich im Laufe des heutigen Handelstages verschlechtert. Der deutsche DE30 fällt um 0,80%, der französische FRA40 verliert 0,4%, und der polnische W20 verliert 0,16%.

Der Wirtschaftskalender für den heutigen Handel auf dem Alten Kontinent ist leer, der einzige interessante Wert sind die US-Ölbestandsdaten. Die Aufmerksamkeit der Anleger wurde auch von der ungarischen Inflationsrate (VPI) auf sich gezogen, die die höchste seit 1998 war (aktuell 13,7% im Jahresvergleich, Prognose 13,1%, zuvor 11,7%).  

DE30 im H4-Chart. Die deutschen Standardwerte fallen heute und testen das 50%-Retracement. Sollte die Zone des Retracements überwunden werden, könnten wir aus technischer Sicht den 50er-EMA (blaue Linie) als wichtige Unterstützung betrachten. Auf der anderen Seite können wir das Niveau von 13.750 Punkten als wichtige Widerstandsmarke betrachten. Quelle: xStation 5

Unternehmensnachrichten: 

Die Continental AG (CON.DE) hat heute ihre Ergebnisse vorgelegt. Der Automobilkonzern meldete für das zweite Quartal 2022 einen hohen Verlust. Der Nettoverlust belief sich auf 251 Millionen Euro, verglichen mit dem Gewinn von 545 Millionen Euro vor einem Jahr und dem Refinitiv-Konsens von 294 Millionen Euro. Als Gründe für den Verlust wurden hohe Material- und Energiepreise sowie hohe Logistikkosten genannt. 

Die Ergebnisse der Continental AG (CON.DE) für das zweite Quartal. Quelle: Bloomberg

Die hohe Nachfrage nach Flugreisen stützt Fraport (FRA.DE), das seine Gewinnprognose anhob. Der Gewinn vor Steuern wird voraussichtlich zwischen 400 und 520 Millionen Euro liegen, verglichen mit früheren Prognosen von 320 bis 440 Millionen Euro. 

Einschätzungen von Analysten:

Warburg Research hat die Einstufung für die Rheinmetall-Aktie (RHM.DE) auf „Buy" belassen. Das Kursziel wurde jedoch von 240 auf 211 Euro gesenkt. 

Die größten prozentualen Veränderungen der im DE30 enthaltenen Unternehmen. Quelle: Bloomberg

Die aktivsten Titel im DE30. Quelle: Bloomberg

Offenlegung gemäß § 80 WpHG zwecks möglicher Interessenkonflikte

Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.

Die Autoren der Veröffentlichungen verfassen jene Informationen auf eigenes Risiko. Analysen und Einschätzungen werden nicht in Bezug auf spezifische Anlageziele und Bedürfnisse bestimmter Personen verfasst. Veröffentlichungen von XTB, die bestimmte Situationen an den Finanzmärkten kommentieren sowie allgemeine Aussagen von Mitarbeitern von XTB hinsichtlich der Finanzmärkte, stellen keine Beratung des Kunden durch XTB dar und können auch nicht als solche ausgelegt werden. XTB haftet nicht für Verluste, die direkt oder indirekt durch getroffene Handlungsentscheidungen in Bezug auf die Inhalte der Veröffentlichungen entstanden sind.

Risikohinweis

CFDs sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 81% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen von XTB stellen keine Handlungsansätze von XTB dar.

Werbung

Heute im Fokus

Rezessions-Angst: Dow schließt tiefer -- DAX geht deutlich schwächer ins Wochenende -- Varta senkt Prognose erneut -- Hypoport, GAZPROM, Mercedes-Benz, Daimler Truck, Valneva im Fokus

Porsche AG stellt vor Börsengang Aufsichtsrat neu auf. Jungheinrich konkretisiert Jahresprognose. INDUS stoppt Finanzierung von Metalltechnik-Ableger SMA. Continental hat Autohersteller wohl mit verunreinigten Schläuchen beliefert. Steigende Zinsen drücken Goldpreis auf tiefsten Stand seit April 2020. Apple Music löst Pepsi nach zehn Jahren als Titelsponsor für Halbzeit-Show beim Super Bowl ab.

Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Umfrage

Inzwischen ist ein angepasster Corona-Impfstoff zugelassen worden. Wollen Sie sich damit impfen lassen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln