finanzen.net
06.12.2018 09:58
Bewerten
(0)

WH SelfInvest: Verlängerung der Handelszeiten für DAX und Co.

WH SelfInvest: Verlängerung der Handelszeiten für DAX und Co. | Nachricht | finanzen.net
Trading-Blog
Roland Jegen
DRUCKEN
Um der wachsenden Kundennachfrage nach einem globalen Handelsplatz gerecht zu werden, verlängert die Eurex die Handelszeiten für ausgewählte Benchmark-Futures.
Ab dem 10. Dezember soll der Handel um 1:15 Uhr nachts beginnen. Die Terminbörse Eurex verspricht sich mit der Ausweitung der Geschäftszeit auf die asiatische Zeitzone insbesondere signifikante Beiträge zum Handelsumsatz.

Auch die Trader wird diese Änderung freuen. Zusätzliche Marktteilnehmer aus Asien dürften den Eurex-Futures zu einer höheren Liquidität verhelfen. Für Trader, die Positionen über Nacht halten möchten, wird es wesentlich einfacher werden Ihr Risiko zu managen, da die Gefahr von großen Gaps wesentlich kleiner werden dürfte.

Für die folgenden Produkte werden die erweiterten Handelszeiten gelten:

Aktienindex-Futures:

- DAX Futures (FDAX)
- Mini-DAX Futures (FDXM)
- EURO STOXX 50 Futures (FESX)
- Alle MSCI-Futures, die an der Eurex Deutschland gelistet sind.

Fixed Income Futures:

- Euro Bund Futures (FGBL)
- Euro Bobl Futures (FGBM)
- Euro Schatz Futures (FGBS)
- Euro Buxl Futures (FGBX)

Der positive Trend des steigenden Volumens an der Eurex der letzten Monate dürfte sich durch die Verlängerung der Handelszeiten weiter fortsetzen. Nachdem bereits im ersten Halbjahr des Jahres in vielen Eurex-Futures ein höheres Volumen als in den gleichen Monaten des Vorjahres gehandelt wurden, war dies auch im Oktober der Fall.

So wurden zum Beispiel im FDAX mit mehr als 2,8 Millionen Kontrakten im Oktober 2018 112% mehr gehandelt als im Vergleichsmonat 2017. Einen ähnlichen Anstieg gab es auch im Schweizer Index, dem SMI. Mit einem gehandelten Volumen von mehr als 1,2 Millionen Kontrakten im letzten Monat, waren dies 127% mehr als im Oktober 2017.

Auch der Mini-DAX hat sich mittlerweile fest in der Futures-Landschaft etabliert. Mit knapp mehr als 1,4 Millionen Kontrakten im Oktober 2018 entspricht dies einem Anstieg von 255% im Vergleich zum Oktober 2017. Seit der Einführung des Mini-DAX Futures am 28. Oktober 2015 haben Privatanleger mit kleineren Trading-Konten auch die Möglichkeit den deutschen Leitindex an der Börse zu handeln. Dieser ähnelt sehr stark seinem großen Bruder, dem FDAX, allerdings ist er mit 5€ pro Punkt wesentlich kleiner und daher gerade für private Trader, die auf die Entwicklung des DAX Index handeln wollen, ideal. Innerhalb kürzester Zeit entwickelte sich ein signifikantes Handelsvolumen und das Interesse nimmt stetig zu.

Quelle: Eurex

Auch im Zuge der Restriktionen der ESMA kann der Futures-Handel mit detaillierten Volumen- und Orderbuchdaten sowie hoher Liquidität eine interessante Alternative auch für private Trader bieten. Durch die beschlossenen Maßnahmen der ESMA kam es zu Einschränkungen des CFD-Forex-Handels, insbesondere die Hebelbeschränkungen sind sehr restriktiv. Da der Futures-Handel von der ESMA-Entscheidung nicht betroffen ist, stehen dort weiterhin flexible Margin-Raten zur Verfügung.

Testen Sie den Futures-Handel: kostenlose NanoTrader-Demo mit Orderbucheinsicht sowie Time & Sales.

Quelle: WH SelfInvest NanoTrader

Testen Sie den NanoTrader: kostenlose real-time Demo. Erweitern Sie Ihre Trading-Fähigkeiten. Nehmen Sie an diesen gratis Trading-Webinaren teil.

Risikohinweis

Dieser Artikel ist die persönliche Meinung des Autors. Er dient lediglich als Information. Diese Analysen dürfen nicht als Anlage- oder Vermögensberatung interpretiert werden. Eine Investitionsentscheidung bezüglich irgendwelcher Wertpapiere oder sonstiger Finanzinstrumente benötigt das Hintergrundwissen Ihrer persönlichen Situation, welche der Autor nicht kennt. Dieser Inhalt veraltet und wird nach Veröffentlichung nicht aktualisiert.

Roland Jegen ist seit über 10 Jahren an der Börse aktiv. Seit Anfang 2016 arbeitet er als Trading Experte bei WH SelfInvest. Neben der klassischen Chartanalyse gehören Auction Market Theory und Market Profile sowie automatisierte Handelssysteme zu seinen Steckenpferden.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die finanzen.net GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquellen: WH Selfinvest, WH Selfinvest

Informationsvorsprung für Anleger

Mit japanischen Kerzencharts können Trader das Marktgeschehen exakt analysieren. Wie Sie die japanischen Candlesticks erfolgreich für Ihr Trading nutzen, erklärt Tom Neske heute Abend ab 18 Uhr.
Jetzt Platz sichern!

Heute im Fokus

DAX freundlich -- Ceconomy: Dividende fällt aus -- FedEx senkt Jahresprognose -- Haushaltsstreit: EU und Italien einigen sich -- Fresenius, EVOTEC, Deutsche Post im Fokus

Apple will Verkaufsbann in China mit Software-Update vermeiden. Tesla-Chef eröffnet Test-Tunnel in Los Angeles. Chinesische Polizei verhaftet offenbar dritten Kanadier. Börsendebüt für Softbanks Mobilfunktochter enttäuscht. Chiphersteller Micron verfehlt Markterwartungen. GlaxoSmithKline und Pfizer legen Consumer-Health-Sparten zusammen.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Glauben Sie, dass es noch zu einem geordneten Brexit kommen wird?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Saint-Gobain S.A. (Compagnie de Saint-Gobain)872087
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Amazon906866
Apple Inc.865985
CommerzbankCBK100
BASFBASF11
Wirecard AG747206
Deutsche Post AG555200
Aurora Cannabis IncA12GS7
TeslaA1CX3T
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Deutsche Telekom AG555750
Steinhoff International N.V.A14XB9
BayerBAY001