Bitcoin Kurs Prognose: Das denkt Plan B über Bitcoins Preisentwicklung im März

03.03.24 18:32 Uhr

Werbemitteilung unseres Partners
finanzen.net GmbH ist für die Inhalte dieses Artikels nicht verantwortlich

Ausführliche Informationen zur Werbung von CryptoPR auf finanzen.net finden Sie hier.


Die Informationen auf dieser Seite werden von CryptoPR zur Verfügung gestellt. Wenn Sie auf die Links im Artikel klicken, erhält CryptoPR unter Umständen eine Provision – ohne dass für Sie Kosten entstehen. Für Fragen zum Artikel kontaktieren Sie info@cryptopr.com oder hier.

Der Schöpfer des Stock-to-Flow-Modells, Plan B, ist eine sehr geschätzte Persönlichkeit in der Kryptowelt. Sein Modell wird zur Vorhersage des Bitcoin-Preises verwendet und hat ihn zu einer Schlüsselfigur unter Krypto-Investoren gemacht. In seinem neuesten YouTube-Video gibt Plan B eine Prognose zur Preisentwicklung von Bitcoin im März ab. Dieser Artikel analysiert seine Aussagen und was sie für den Bitcoin-Kurs bedeuten könnten.

Rückkehr zum Stock-to-Flow-Modell

Bitcoins Preis hat im Februar eine bemerkenswerte Steigerung erfahren, die ihn zurück in die Nähe der Vorhersagen des Stock-to-Flow-Modells gebracht hat. Nach einer Phase, in der der Preis unter den Prognosen lag, deutet diese Entwicklung auf eine positive Trendwende hin. Plan B äußert sich optimistisch darüber, dass der Preis nicht nur zum Modell zurückkehrt, sondern es sogar nach oben hin durchbrechen könnte.

Das Stock-to-Flow-Modell hat in der Vergangenheit als zuverlässiger Indikator für die Preisentwicklung gedient. Es setzt die Verknappung von Bitcoin in Relation zum vorhandenen Angebot. Die jüngste Preisbewegung weckt Erinnerungen an ähnliche Muster, die nach vorherigen Perioden der Unterbewertung beobachtet wurden. In solchen Phasen folgte auf die Rückkehr zum Modellpreis oft eine explosive Wachstumsphase, die den Preis weit über die ursprünglichen Prognosen hinaus steigen ließ.

Die Zuversicht von Plan B basiert auf dieser historischen Tendenz. Er sieht in der aktuellen Entwicklung ein starkes Signal dafür, dass Bitcoin sich auf einem ähnlichen Weg befinden könnte. Die Rückkehr zum Stock-to-Flow-Modell wird als Bestätigung für die anhaltende Gültigkeit des Modells und als Vorzeichen für mögliche künftige Preissteigerungen interpretiert. Angesichts des bevorstehenden Halvings und der damit verbundenen erwarteten Verknappung des Angebots könnte der Preis von Bitcoin demnach neue Höchststände erreichen.

Erwartungen an das Halving und darüber hinaus

Plan B hat in seinem letzten Video zudem seine Erwartungen für die Zeit nach dem nächsten Bitcoin-Halving geteilt. Die Halvings finden etwa die alle vier Jahre statt und reduzieren die Belohnung für das Mining neuer Blöcke auf der Bitcoin-Blockchain um die Hälfte. Historisch gesehen haben Halvings eine wichtige Rolle in den Preiszyklen von Bitcoin gespielt, indem sie das Angebot verknappen und oft den Beginn eines neuen Bullenmarktes markieren.

Er deutet an, dass der Bitcoin-Kurs nach dem nächsten Halving eine gewisse Verzögerung erleben könnte, bevor er signifikant ansteigt. Die Sichtweise stützt sich auf historische Daten, die zeigen, dass Preissteigerungen typischerweise nicht unmittelbar nach einer Block-Reward-Halbierung einsetzen, sondern einige Monate bis ein Jahr danach. Trotz dieser anfänglichen Verzögerung erwartet Plan B, dass Bitcoin bis 2025 ein neues Allzeithoch erreichen könnte. Die Prognose basiert auf der Annahme, dass die reduzierte Bitcoin-Produktion und die zunehmende Nachfrage letztendlich den Preis nach oben treiben werden.

Quelle: Capital.com

Zudem spricht Plan B über die Auswirkungen vergangener Halvings auf den Bitcoin-Kurs und wie sie sich von dem unterscheiden könnten, was nach dem anstehenden Halving passiert. Er erwähnt, dass der letzte Zyklus durch eine Reihe unvorhergesehener Ereignisse wie den Einbruch im März 2020, den Bann von Krypto-Mining in China und verschiedene Skandale im Krypto-Sektor beeinflusst wurde. All jene Ereignisse führten zu ungewöhnlich starken Preisschwankungen und einem insgesamt schwächeren Zyklus.

Für den kommenden Zyklus nach dem Halving hofft Plan B auf eine Rückkehr zu einem “normaleren” und möglicherweise stärkeren Kurswachstum. Die Hoffnung basiert auf der Annahme, dass ohne derart gravierende externe Schocks die natürlichen Marktmechanismen – wie das verminderte Angebot durch das Halving und die steigende Nachfrage – den Preis effektiver in die Höhe treiben können.

Der erste rote Punkt und die Bullenmarktphase sind da

In Plan B’s neuester Analyse des Bitcoin-Marktes spielt der “Rote Punkt” eine zentrale Rolle. Der Indikator signalisiert einen wichtigen Wendepunkt: den Übergang von der Akkumulationsphase, in der Investoren tendenziell Bitcoin ansammeln, zum Beginn eines Bullenmarktes, gekennzeichnet durch rapide Preissteigerungen. Ein roter Punkt, wie er aktuell im S2F-Modell zu sehen ist, steht somit nicht nur für einen Stimmungsumschwung unter den Investoren, sondern auch für den Startschuss eines potenziell starken Aufwärtstrends im Bitcoin-Kurs.

Der begehrte Analyst prognostiziert für die kommende Bullenmarktphase ein Szenario, das er als “face-melting” beschreibt. Das umfasst Perioden intensiver FOMO (Fear of Missing Out), in denen der Preis durch massive Nachfrage signifikante Preisanstiege erleben könnte. Die Phasen der Euphorie werden jedoch voraussichtlich von mehreren Rückgängen um bis zu 30 Prozent unterbrochen werden. Solche Korrekturen sind, insbesondere in Zeiten hoher Volatilität, sehr typtisch für Krypto-Bull Runs.

Für Investoren bedeutet die Vorhersage solch einer Volatilität, dass eine sorgfältige Vorbereitung entscheidend ist. Zu den Strategien, mit denen sie sich wappnen können, gehört das Setzen von Stop-Loss-Orders, um das Risiko zu minimieren, und das Halten einer ausgewogenen Portfoliozusammensetzung, um nicht übermäßig von den Schwankungen des Bitcoin-Preises beeinflusst zu werden. Darüber hinaus ist es wichtig, emotionale Reaktionen zu kontrollieren und nicht panisch auf die unvermeidlichen Rückgänge zu reagieren. Plan B betont, dass diese kurzfristigen Rücksetzer im Kontext des gesamten Bullenmarktes gesehen werden sollten, der langfristig schließlich zu Kurssteigerungen führt.

Immer mehr Anleger interessieren sich im Angesicht des nahenden Bull Runs für Investitionsalternativen zu Bitcoin, die zum einen nachhaltiger sind und zum anderen ein höheres Renditepotenzial haben. Hierbei werden viele Anleger aktuell auf das brandneue PreSale-Projekt Green Bitcoin aufmerksam.

Diese grüne Bitcoin Alternative könnte BTC im nächsten Bull Run in Sachen Performance übertrumpfen

Green Bitcoin ($GBTC) ist eine neue Krypto-Währung auf der Ethereum-Blockchain und setzt neue Maßstäbe in Sachen Umweltfreundlichkeit und Nutzerengagement. Mit seinem einzigartigen Gamified Green Staking-Modell bietet Green Bitcoin eine nachhaltige Möglichkeit, passive Einkünfte zu generieren, während es gleichzeitig zur ökologischen Nachhaltigkeit beiträgt.

Der Coin ist 10.000 Mal umweltfreundlicher als traditionelles Bitcoin, dank des Einsatzes des Proof of Stake (PoS)-Konsensmechanismus, der den Energieverbrauch drastisch reduziert. Die Teilnehmer können durch Preisvorhersagen von Bitcoin zusätzliche Einnahmen erzielen und durch längeres Staking höhere Boni erhalten. Aktuell liegt die jährliche Staking Rendite hier bei starken 219 Prozent.

Green Bitcoin zielt darauf ab, langfristige Investitionen und aktive Gemeinschaftsbeteiligung zu fördern und könnte durch seine umweltfreundliche Ausrichtung und attraktiven Belohnungsmechanismen im nächsten Bullenmarkt eine überlegene Performance im Vergleich zu BTC bieten. Im PreSale können Anleger aktuell zum vergünstigten Kurs von nur 0,5742 Dollar investieren. Hier wurden in kurzer Zeit bereits fast 1,5 Millionen Dollar eingenommen.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investmentberatung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.