03.01.2021 14:40

Apple präsentiert die besten Apps des Jahres 2020 im App Store

Die besten Apps: Apple präsentiert die besten Apps des Jahres 2020 im App Store | Nachricht | finanzen.net
Die besten Apps
Folgen
Im pandemiegebeutelten Jahr 2020 samt Kontaktbeschränkungen sowie einer Vielzahl an "Stay-At-Home-Challenges" im Netz rückten Apps - nicht nur auf dem Smartphone - besonders in den Fokus. Nun stehen Sie fest - die Gewinner der besten Apps 2020 in Apples App Store.
Werbung
Diese wurden von Apple in einer auf den 1. Dezember datierten Meldung bzw. in einem "Update" im unternehmenseigenen Newsroom gekürt. Hier wurden die 15 "besten Apps und Spiele" präsentiert, die die Welt im Jahr 2020 "inspirierten", so der Beitrag in Apples Newsroom.

Fitness App ist iPhone-App des Jahres

Die beste iPhone-App des Jahres 2020 wurde die Fitness-App "Wakeout!". Die Entwickler animierten die Nutzer zu mehr Bewegung im ungewohnten Alltag, mit leicht ausführbaren Übungen in den Homeoffices und den Klassenzimmern. Als beste iPad-App des Jahres 2020 wurde die Software zur Schaltung von Video- und Audio-Konferenzen Zoom gekürt. Zoom trug und trägt noch immer dazu bei, dass trotz Homeoffice, Homeschooling und Online-Studienbetrieb Meetings und Lehr- bzw. Lernveranstaltungen einem möglichst geregelten Ablauf folgen können. Auch im privaten Bereich hat der Dienst unlängst Einzug gehalten, wo Zoom unter anderem bei Familienfeiern, Verabredungen mit Freunden oder gar Hochzeiten Anwendung findet.

Disney+ mit erfolgreichem Start

Auf dem Mac streicht die Terminverwaltungs- und Kalender-App "Fantastical" den ersten Platz ein. Die Apple-TV-App des Jahres geht an Disneys Streaming-Dienst "Disney+", der im März 2020 in Deutschland an den Start ging. Dabei musste der Dienst aufgrund einer erwarteten hohen Auslastung der Gesamtbandbreitnutzung ebenso wie andere Streaming-Anbieter auch hierzulande zu Anfang seine Bitrate um 25 Prozent reduzieren. Auf der Apple-Watch rangiert die App für "Schlaf und Achtsamkeit", "Endel", auf Rang eins. Der Dienst "kreiert persönliche Klangwelten", die Körper und Kopf zu mehr Konzentration, Entspannung, Wohlbefinden und Ausgeglichenheit verhelfen sollen, so die Beschreibung im App Store.

Die Fantasiewelten aus den Spielen "Genshin Impact" (iPhone-Spiel des Jahres), "Legends of Runeterra" (iPad-Spiel des Jahres), "Disco Elysium" (Mac-Spiel des Jahres), "Dandara Trials of Fear" (Apple-TV-Spiel des Jahres) oder "Sneaky Sasquatch" (Apple Arcade-Spiel des Jahres) boten den Nutzern einen Zufluchtsort aus dem von der Pandemie bestimmten Alltag.

Fünf Apps für mehr Hilfsbereitschaft

Darüber hinaus kürte Apple fünf Apps, die im Laufe des Jahres maßgeblich zu einem stärkeren Trend hin zu mehr Hilfsbereitschaft beitrugen. Zum einen die App "Shine", die den Nutzern zu einer besseren Selbstversorgung verhalf. Ebenso die App "Explain Everything Whiteboard", die Remote-Klassenzimmer zum Leben erweckten und Lehrern sowie Schulen zur digitalen Lehre verhalf. Zudem die App "Caribu", die Familien zusammenbrachte und zu ihrem Videotelefonie-Dienst ein Angebot von einem Dutzend an interaktiven Spielen hinzufügte. Außerdem die beiden Apps "Pokémon Go" und "ShareTheMeal". Letztere ist eine Initiative des "World Food Programms (WFP)" der Vereinten Nationen, das jedes Jahr mehr als 86 Millionen Menschen in rund 83 Ländern mit Nahrungsmittel unterstützt.

Positive kulturelle Wirkung

Neben ihren inspirierenden Wirkungen haben die Apps das Leben der Menschen "leichter und gesünder" gemacht, zudem sei eine stärkere Verbindung unter den Menschen ermöglicht worden, so Apple in dem Update. Dabei würden sich die Apps durch ihre "hohe Qualität, kreativen Designs, Benutzerfreundlichkeit und innovativen Technologien" auszeichnen und gleichermaßen für ihre positive kulturelle Wirkung, Hilfsbereitschaft und Bedeutung gefeiert werden. Außerdem haben sie dazu beigetragen, fit und fürsorglich zu bleiben, die Bildung unserer Kinder aufrechtzuerhalten und den Hunger zu bekämpfen. So die Worte von Apple Fellow Phil Schiller.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: nui7711 / Shutterstock.com

Nachrichten zu Apple Inc.

  • Relevant
    5
  • Alle
    +
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Apple Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
15.02.2021Apple buyDeutsche Bank AG
15.02.2021Apple overweightMorgan Stanley
08.02.2021Apple OutperformRBC Capital Markets
29.01.2021Apple NeutralCredit Suisse Group
28.01.2021Apple market-performBernstein Research
15.02.2021Apple buyDeutsche Bank AG
15.02.2021Apple overweightMorgan Stanley
08.02.2021Apple OutperformRBC Capital Markets
28.01.2021Apple overweightJP Morgan Chase & Co.
28.01.2021Apple OutperformRBC Capital Markets
29.01.2021Apple NeutralCredit Suisse Group
28.01.2021Apple market-performBernstein Research
28.01.2021Apple NeutralUBS AG
28.01.2021Apple Equal weightBarclays Capital
13.01.2021Apple NeutralUBS AG
19.11.2020Apple SellGoldman Sachs Group Inc.
30.10.2020Apple SellGoldman Sachs Group Inc.
14.10.2020Apple SellGoldman Sachs Group Inc.
16.09.2020Apple SellGoldman Sachs Group Inc.
08.09.2020Apple SellGoldman Sachs Group Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Apple Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung

Heute im Fokus

DAX gibt ab -- Börsen in Asien schließen tiefrot -- Vonovia übertrifft Gewinnerwartungen -- Evonik erfüllt Ziele -- Lufthansa schreibt geringeren Verlust als erwartet -- Uniper, ams, pbb im Fokus

Siemens Energy ersetzt Beiersdorf am 22. März im DAX. Knorr-Bremse peilt 2021 wieder Umsatzplus an. Vivendi kommt robust durch die Corona-Krise. US-Notenbank: Moderates Wachstum der US-Wirtschaft. Daimler-Vorstand Seeger soll in AR. Uniper bei EBIT und Nettoergebnis 2020 am oberen Ende der Spanne. Merck weitet operative Marge aus und erhöht Dividende.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Welche Bedeutung messen Sie ethischen und ökologischen Aspekten bei Ihrer Geldanlage bei?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln