26.06.2021 21:37

YouTube statt Bank: Jugendliche vertrauen bei Geldanlage auf Google-Tochter YouTube

Geld anlegen: YouTube statt Bank: Jugendliche vertrauen bei Geldanlage auf Google-Tochter YouTube | Nachricht | finanzen.net
Geld anlegen
Folgen
Jugendliche und junge Erwachsene informieren sich im 21. Jahrhundert lieber im Internet über das Thema "Geld anlegen". Eine Studie fand heraus, dass besonders YouTube als Informationsquelle bei jungen Menschen sehr beliebt ist.
Werbung

Online schlägt in Sachen Geldanlage Offline

Zum zweiten Mal hat comdirect über ein Online-Portal Jugendliche und junge Erwachsene bundesweit zum Thema "Geld und Geldanlagen" befragt. Insgesamt nahmen 1.600 Personen im Alter zwischen 16 und 25 Jahren an der Umfrage teil. Die Studie ergab, dass sich 60 Prozent der befragten Personen ausschließlich im Internet über aktuelle Themen informieren und 42 Prozent dafür die sozialen Medien nutzen. Nur noch jeder vierte junge Menschen greift zur klassischen Zeitung oder tauscht sich in seinem Freundes- oder Bekanntenkreis über wichtige Dinge aus.

YouTube ersetzt den Finanzberater

Obwohl immerhin noch 36 Prozent der Befragten bei Fragen in Sachen Geldanlagen ihre Bankfiliale aufsuchen, so ist dennoch klar zu erkennen, dass der Trend immer weiter in Richtung digitale Quellen geht. Dabei nutzen die jungen Menschen, die ihnen vertrauten digitalen Kanäle um sich über Finanzthemen zu informieren. Google-Tochter YouTube ist bei den Teilnehmern der Umfrage, die bei weitem beliebteste Informationsquelle und findet besonders bei den jungen Männern großen Anklang. 26 Prozent der männlichen und 13 Prozent der weiblichen Befragten gaben bei der Umfrage an, regelmäßig in YouTube nach aktuellen Themen zu recherchieren. Und die Bedeutung der digitalen Quellen wächst stetig, denn während im Jahr 2016 erst sieben Prozent der Befragten das Videoportal nutzten, sind es dieses Jahr bereits 20 Prozent.

Wissen braucht mehr Kanäle

Arno Walter, Vorstandsvorsitzender von Comdirect liest aus der Studie, die Notwendigkeit den jungen Menschen möglichst viele Kanäle zur Informationsbeschaffung zur Verfügung zu stellen. Er hält es für sinnvoll, dass man die Menschen über mehrere Plattformen erreicht und Dienste wie Blogs, Podcasts und Websites dazu nutzt, Informationsfelder breiter zu fächern und sich beispielsweise mit eigenen Konzepten zum Thema Finanzen speziell an Frauen zu richten. Die Social-Media-Nutzung bietet zusätzlich die Möglichkeit zum persönlichen und digitalen Austausch, sodass auch unter den themeninteressierten Nutzern ein Dialog stattfinden kann.

Redaktion finanzen.net

Ausgewählte Hebelprodukte auf Alphabet A (ex Google)
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Alphabet A (ex Google)
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: bloomua / Shutterstock.com

Nachrichten zu Alphabet A (ex Google)

  • Relevant
    5
  • Alle
    +
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Alphabet A (ex Google)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
27.04.2022Alphabet A (ex Google) BuyGoldman Sachs Group Inc.
27.04.2022Alphabet A (ex Google) OverweightJP Morgan Chase & Co.
27.04.2022Alphabet A (ex Google) OverweightBarclays Capital
27.04.2022Alphabet A (ex Google) BuyUBS AG
27.04.2022Alphabet A (ex Google) BuyJefferies & Company Inc.
27.04.2022Alphabet A (ex Google) BuyGoldman Sachs Group Inc.
27.04.2022Alphabet A (ex Google) OverweightJP Morgan Chase & Co.
27.04.2022Alphabet A (ex Google) OverweightBarclays Capital
27.04.2022Alphabet A (ex Google) BuyUBS AG
27.04.2022Alphabet A (ex Google) BuyJefferies & Company Inc.
02.11.2018Alphabet A (ex Google) neutralJMP Securities LLC
12.10.2018Alphabet A (ex Google) HoldPivotal Research Group
26.09.2018Alphabet A (ex Google) HoldMorningstar
24.07.2018Alphabet A (ex Google) HoldMorningstar
24.07.2018Alphabet A (ex Google) HoldCanaccord Adams
15.05.2019Alphabet A (ex Google) verkaufenCredit Suisse Group
24.11.2008Google sellMerriman Curhan Ford & Co
19.11.2008Google ausgestopptNasd@q Inside
16.03.2007Google Bär der WocheDer Aktionärsbrief
08.03.2006Google im intakten AbwärtstrendDer Aktionär

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Alphabet A (ex Google) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung

Heute im Fokus

Ukraine-Krieg im Ticker: DAX schließt tiefer -- Dow Jones in Rot -- VW lotet Partnerschaft in Indien aus -- Mercedes-Benz, Valneva, Bayer, EVOTEC, Cisco, Under Armour im Fokus

Fitch bestätigt Bayer-Rating. Russland-Abschreibungen drücken auf Generali-Gewinn. BVB wohl vor Verpflichtung von Alexander Meyer. Vallourec will zwei Werke in Deutschland schließen. Spirit Airlines will nicht von JetBlue übernommen werden. Südzucker schafft es zurück in Gewinnzone. Kühne hält 3 Prozent an Brenntag. British-Airways-Mutter IAG bestellt 50 Boeing 737 Max. Wechsel im Finanzressort bei SMA Solar.
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Worüber machen Sie sich derzeit die größeren Sorgen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln