20.05.2022 22:16

Video-Calls: So macht man bei Online-Meetings einen guten Eindruck

Homeoffice: Video-Calls: So macht man bei Online-Meetings einen guten Eindruck | Nachricht | finanzen.net
Homeoffice
Folgen
Spätestens seit der Corona-Krise sind Online-Meetings ein Bestandteil der Berufswelt, der immer mehr an Bedeutung gewinnt. Umso wichtiger ist das richtige Auftreten in Video-Calls.
Werbung

Professionelles Auftreten

Die Stil- und Imageberatung "Diller Yourself" erklärt, worauf es bei professionellem Auftreten in Online-Meetings ankommt. Zunächst sollte man sich nach Angaben von Diller Yourself Gedanken zu dem Outfit machen, das man trägt und wie dieses über die Kamera wirkt. Man sollte sich durchaus auf dieselbe Art und Weise kleiden, wie man es auch im Büro vor Ort täte. Auf sehr dunkle Farben und vor allem auf Schwarz, aber auch auf Weiß sollte man jedoch verzichten, da diese je nach Ausleuchtung "wie ein […] 'Haufen' wirken, dem jede Kontur fehlt." Außerdem ist farbige Kleidung auch ein gutes Mittel, um sich in Szene zu setzen. Ebenfalls verzichten sollte man auf Muster wie schmale Streifen, Pepita, Fischgrät und kleine Karos, da diese vor der Kamera meist nicht funktionieren und eher Unruhe im Bild schaffen.

Auch das Make-up sollte wohlüberlegt sein. Da die Kamera einen blasser aussehen lässt, empfiehlt Diller Yourself eine leichte Grundierung, damit der Teint ebenmäßiger wirkt. Augen-Make-Up, Wimperntusche und vor allem mehr Rouge lassen einen außerdem gesünder erscheinen.

Ebenfalls wichtig ist die richtige Ausleuchtung und was im Hintergrund zu sehen ist. Eine Deckenlampe sei zum Beispiel keine optimale Lösung, da diese Augenschatten verursache. Ein Fenster im Hintergrund blendet wiederum die Kamera. Die beste Lösung sei natürliches Tageslicht oder flächiges Licht durch mehrere Lichtquellen. Aus dem Hintergrund sollten unnötige und zu private Gegenstände, wie zum Beispiel Wäscheständer oder Spielsachen von Kindern entfernt werden. Generell gelte für den Hintergrund "weniger ist mehr". Ein Bücherregal im Hintergrund kann wiederum einen guten Eindruck machen, jedoch könnten Gesprächspartner hierbei versuchen, Buchtitel zu erkennen.

Technische Hürden

Zu einem guten Auftreten bei Online-Meetings gehört auch dazu, technische Hürden aus der Welt zu schaffen. Einer der wichtigsten Punkte hierbei ist, wie "netconnex" erklärt, eine stabile Internetverbindung. Ist eine ausreichende Internetverbindung am üblichen Arbeitsplatz nicht gegeben, sei es durchaus hilfreich, sich schon vor dem anstehenden Meeting eine Lösung zu überlegen. Dazu könne man zum Beispiel die Geschwindigkeit eines Hotspots in einem Café, Hotel oder öffentlichen Gebäude in der Nähe testen.

Auch das genutzte Endgerät spielt eine Rolle bei Online-Meetings, da man durch die meisten Plattformen nicht auf ein bestimmtes Gerät beschränkt wird. Die Funktionalität und die eigene Erfahrung mit dem Gerät sind bei der Auswahl von Bedeutung. Beispielsweise könnte eine Besprechung schnell stressig werden, wenn man die "Mute"-Taste nicht finden kann. Generell gilt, dass man sich schon vor dem Meeting mit der Plattform, dem Gerät und deren Funktionen vertraut machen sollte.

Ebenfalls wichtig ist das richtige Headset. Probleme mit der Akustik liegen häufig an schlechten oder falsch verbundenen Kopfhörern, die zu Rauschen, störenden Hintergrundgeräuschen oder dem Ein- und Ausschalten der eigenen Stimme führen können.

Ähnlich verhält es sich auch mit Problemen bei der Bildqualität. Diese hängt, abgesehen von der Internetverbindung, auch von der richtigen Kamera ab. Deshalb sind HD-Kameras meist die beste Alternative für ein professionelles Online-Meeting und schlagen die in Laptops verbauten "Standard-Kameras" um Längen.

Aktiv am Meeting teilnehmen

Sind alle Vorbereitungen für ein Online-Meeting getroffen, gilt es nur noch bei dem tatsächlichen Termin einen guten Eindruck zu machen. "Focus" erklärt deshalb, wie man in Online-Meetings nicht untergeht. Um bei dem Meeting einen guten Eindruck zu hinterlassen, sollte man schon von Beginn an eine aufrechte Sitzposition einnehmen und zu 100 Prozent aktiv an der Sitzung teilnehmen. Hierbei gilt es auch auf nonverbale Kommunikation zu achten, also die Augen nicht wandern zu lassen und auch in der "Mute"-Funktion aktives Zuhören durch das Nutzen der Chat-Funktionen oder Google Meet Emojis zu signalisieren. Ebenfalls hilfreich sei das Nutzen von Redezeit-Trackern, um darauf zu achten, dass jedem der gleiche Raum für Kommunikation gegeben wird.

E. Schmal / Redaktion finanzen.net

Ausgewählte Hebelprodukte auf Alphabet A (ex Google)
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Alphabet A (ex Google)
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: Lichtmeister / Shutterstock.com

Nachrichten zu Alphabet C (ex Google)

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Alphabet C (ex Google)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
27.04.2022Alphabet C (ex Google) OverweightJP Morgan Chase & Co.
11.04.2022Alphabet C (ex Google) BuyUBS AG
02.02.2022Alphabet C (ex Google) BuyUBS AG
25.01.2022Alphabet C (ex Google) BuyUBS AG
28.07.2021Alphabet C (ex Google) BuyUBS AG
27.04.2022Alphabet C (ex Google) OverweightJP Morgan Chase & Co.
11.04.2022Alphabet C (ex Google) BuyUBS AG
02.02.2022Alphabet C (ex Google) BuyUBS AG
25.01.2022Alphabet C (ex Google) BuyUBS AG
28.07.2021Alphabet C (ex Google) BuyUBS AG
29.05.2019Alphabet C (ex Google) HoldPivotal Research Group
26.10.2018Alphabet C (ex Google) HoldCanaccord Adams
17.08.2018Alphabet C (ex Google) HoldMorningstar
02.04.2018Alphabet C (ex Google) HoldPivotal Research Group
12.10.2017Alphabet C (ex Google) HoldPivotal Research Group

Keine Analysen im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.

Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Alphabet C (ex Google) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung

Heute im Fokus

Ukraine-Krieg im Ticker: Asiens Börsen ohne klare Richtung -- Siemens Healthineers startet Aktienrückkauf

Siemens übernimmt Softwareanbieter Brightly für Milliardenbetrag. Siltronic platziert nachhaltiges Schuldscheindarlehen in Millionenhöhe.
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Goldpreis im Fokus der Anleger: Sind Sie in Gold investiert?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln