17.05.2021 23:50

"Versand durch Amazon" - Paketdienst des Onlineshopping-Giganten konnte sich stark verbessern

Kundenzufriedenheit: "Versand durch Amazon" - Paketdienst des Onlineshopping-Giganten konnte sich stark verbessern | Nachricht | finanzen.net
Kundenzufriedenheit
Folgen
Klassische Paketdienste wie DHL, GLS und Hermes, bekommen Konkurrenz: Amazon Logistics punktet laut YouGov in Sachen Qualität, Kundenzufriedenheit und allgemeiner Eindruck.
Werbung

Welterfolg: Amazon

Wie das Markt- und Meinungsforschungsinstitut YouGov berichtet, konnte der Paketdienst des Online-Händlers Amazon deutliche Steigerungen in den Bereichen Qualität, Markenbekanntheit, Kundenzufriedenheit und allgemeiner Eindruck erzielen. Der dabei referenzierte Zeitraum bezieht sich auf die vergangenen zwei Jahre.

"Vieles, was Amazon anpackt, wird zum Erfolg ", schreibt die WirtschaftsWoche über den US-amerikanischen Onlineversandhändler und knüpft damit an die kürzlich veröffentlichten YouGov-Ergebnisse an. Mit rund 90 Flugzeugen gehört Amazon aktuell zu den weltweit größten Frachtfluggesellschaften, nachdem vor zwei Jahren die Unternehmensentscheidung getroffen wurde, Amazon-Pakete durch einen firmeneigenen Lieferdienst an Kunden zustellen zu lassen.

Klassische Paketzusteller unter Druck

Zwar wird in Deutschland nicht jede einzelne Ware, die über Amazon angeboten wird, auch durch das Unternehmen selbst ausgeliefert - trotzdem gilt Amazon als ernsthafte Konkurrenz für klassische Paketversanddienste wie beispielsweise GLS, Hermes, DPD oder DHL. Sind Produkte mit der Zusatzinformation "Versand durch Amazon" gekennzeichnet, werden diese in der Regel durch einen Kleintransporter mit Amazon-Logo an Kunden oder Amazon-Packstationen geliefert - ein Prozess, der laut YouGov durch immer reibungslosere Abläufe gekennzeichnet ist. Die Steigerung der allgemeinen Kundenzufriedenheit könnte laut WirtschaftsWoche zur Folge haben, dass der Marktanteil des Online-Giganten am deutschen E-Commerce-Sektor immer weiter wächst, sodass sich die Auftragsvolumina anderer Paketdienste verringern.

Markenbekanntheit der Amazon-Logistikkomponente steigt

Wie die WirtschaftsWoche weiterhin berichtet, wird die Logistik-Sparte des Online-Versandhändlers innerhalb der Bundesrepublik nicht nur immer bekannter, sondern auch immer beliebter. Kannten 2019 nur rund 40 Prozent der Deutschen Amazon Logistics als Paketzustellungsdienst, ist dieser 2021 für bereits 55 Prozent ein Begriff, so YouGov. Zwar sind die Bekanntheitswerte von GLS mit 74 Prozent und Hermes und DHL mit jeweils 92 Prozent höher als die des Online-Riesen, im Gegensatz zu den anderen Unternehmen steigert der Amazon Logistics-Zustelldienst seine Bekanntheit jedoch konstant: 92 Prozent der Amazon Prime-Kunden kennen Amazon Logistics - und wie das Marktforschungsunternehmen prognostiziert, wird Amazon Logistics seinen Erfolg zukünftig nicht nur halten, sondern weiter ausbauen können.

Inna Warkus / Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Hadrian / Shutterstock.com

Nachrichten zu Amazon

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Amazon

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
16.06.2021Amazon buyJefferies & Company Inc.
27.05.2021Amazon overweightJP Morgan Chase & Co.
30.04.2021Amazon buyUBS AG
30.04.2021Amazon overweightBarclays Capital
30.04.2021Amazon overweightJP Morgan Chase & Co.
16.06.2021Amazon buyJefferies & Company Inc.
27.05.2021Amazon overweightJP Morgan Chase & Co.
30.04.2021Amazon buyUBS AG
30.04.2021Amazon overweightBarclays Capital
30.04.2021Amazon overweightJP Morgan Chase & Co.
26.09.2018Amazon HoldMorningstar
30.07.2018Amazon neutralJMP Securities LLC
13.06.2018Amazon HoldMorningstar
02.05.2018Amazon HoldMorningstar
02.02.2018Amazon neutralJMP Securities LLC
11.04.2017Whole Foods Market SellStandpoint Research
23.03.2017Whole Foods Market SellUBS AG
14.08.2015Whole Foods Market SellPivotal Research Group
04.02.2009Amazon.com sellStanford Financial Group, Inc.
26.11.2008Amazon.com ErsteinschätzungStanford Financial Group, Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Amazon nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung

Heute im Fokus

Dow Jones letztlich tiefer -- DAX schließt in Rot -- SEC verschiebt Entscheidung zu Bitcoin-ETFs -- Vonovia startet Übernahmeangebot für Deutsche Wohnen -- LEONI, Shop Apotheke, Brenntag, TUI im Fokus

Siemens und BionTech bauen COVID-19-Impfstoff-Zusammenarbeit aus. Volkswagen blitzt wohl mit Milliardenangebot für Europcar ab. Kinnevik trennt sich von Zalando-Beteiligung. GlaxoSmithKline will Gewinn und Umsatz bis 2026 steigern. Brent-Preis auf höchstem Stand seit Herbst 2018. Northvolt-Chef stellt Börsengang des Batterieherstellers in Aussicht. McKesson will sich wohl vom Europa-Geschäft trennen. Pernod Ricard hebt Ergebnisprognose für 2020/21 an.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Lassen Sie sich bei der Planung ihres Sommerurlaubs noch von der Corona-Pandemie beeinflussen?

finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln