18.05.2021 06:42

Kleingeld aufs Konto einzahlen kann teuer werden

Teures Bargeld: Kleingeld aufs Konto einzahlen kann teuer werden | Nachricht | finanzen.net
Teures Bargeld
Folgen
Durch die anhaltende Niedrigzinsphase fällt es Banken zunehmend schwerer, Geld zu verdienen. Viele Institute versuchen mit Kontoführungsgebühren gegenzusteuern. Nun setzen immer mehr Banken auf die kostenpflichtige Einzahlung von Münzgeld.
Werbung
Viele Deutsche sammeln ihr Geld nach wie vor im guten alten Sparschwein. Wer sich allerdings dazu entscheidet, sein Angespartes bei der Bank einzuzahlen, könnte inzwischen von Gebühren überrascht werden. Viele Banken argumentieren die Gebührenerhebung damit, dass mit Bargeld ein erheblicher Mehraufwand verbunden ist.

Kleingeld einzahlen kostet

Bargeld kostet Banken Zeit und somit auch Geld. Denn sie müssen das Geld zählen, rollieren und auf das Konto des Kunden einzahlen. Das immer mehr Banken dafür Gebühren verlangen, bringt nicht nur manche Privatperson in Bedrängnis, sondern vor allem auch viele Ladenbesitzer. Manche Läden bringen ihre Einnahmen täglich zur Bank und zahlen diese auf ihr Geschäftskonto ein.

Bei manchen Banken ist das Einzahlen von bis zu 50 Münzen noch kostenlos. Wer mehr einzahlen möchte, muss in der Regel zwischen fünf und zehn Euro bezahlen. Kunden sollten sich aber auf jeden Fall bei ihrer Bank informieren. Manche Banken wie die Consorsbank, ING oder DKB nehmen beispielsweise gar kein Bargeld an. Bei anderen Banken wie der Commerzbank können Kunden ihr Geld hingegen weiterhin kostenlos abgeben.

Bei der Sparkasse kann es von Region zu Region Unterschiede geben. So verlangt die Sparkasse Nürnberg bereits seit Juli 2020 eine Gebühr von fünf Euro auf die Einzahlung von Bargeld. Die Sparkasse Bamberg verlangt hingegen 2,50 Euro auf die Münzgeldeinzahlung.

Kostenlose Wege, sein Kleingeld abzugeben

Für Privatpersonen gibt es andere Wege, Kleingeld loszuwerden. So tauscht beispielsweise die Bundesbank Münzgeld in haushaltsüblichen Mengen kostenlos um. Allerdings betreibt das Geldinstitut deutschlandweit in nur 35 Städten Filialen. Außerdem kann es sein, dass Personen ihr Geld zwar abgeben können, für einen Umtausch aber einen Tag warten und somit zweimal zur Bundesbank gehen müssen.

Bei manchen Instituten ist es möglich, einmal pro Jahr am sogenannten Weltspartag kostenlos Bargeld einzuzahlen. Der nächste Weltspartag wird am 29. Oktober 2021 stattfinden. Aber auch hier sollten sich Kunden vorher bei ihrer Bank informieren.

Die einfachste Möglichkeit für Privatpersonen ist aber weiterhin, ihr Kleingeld bei Einkäufen auszugeben. Die norddeutsche Supermarktkette Familia ermöglicht es Kunden außerdem, ihr Kleingeld in Münzautomaten einzuzahlen. Im Gegenzug erhalten diese dann einen Beleg, mit dem Sie an der Kasse bezahlen können.

Trend zur Kartenzahlung durch Corona-Pandemie

Nahezu alle Supermärkte empfehlen ihren Kunden inzwischen mit ihrer Giro- oder Kreditkarte zu bezahlen. Durch die Corona-Pandemie wird überall darauf geachtet, das Infektionsrisiko so gering wie möglich zu halten - auch beim Einkaufen im Supermarkt. Aus diesem Grund wird empfohlen, die Möglichkeit des kontaktlosen Bezahlens zu nutzen.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Marian Weyo / Shutterstock.com

Nachrichten zu Commerzbank

  • Relevant
    1
  • Alle
    1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Commerzbank

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
09.06.2021Commerzbank Sector PerformRBC Capital Markets
07.06.2021Commerzbank HoldDeutsche Bank AG
21.05.2021Commerzbank HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
17.05.2021Commerzbank HoldDeutsche Bank AG
13.05.2021Commerzbank HoldDeutsche Bank AG
29.01.2021Commerzbank buyKepler Cheuvreux
25.11.2020Commerzbank buyKepler Cheuvreux
19.10.2020Commerzbank buyKepler Cheuvreux
24.07.2020Commerzbank overweightMorgan Stanley
10.07.2020Commerzbank buyKepler Cheuvreux
09.06.2021Commerzbank Sector PerformRBC Capital Markets
07.06.2021Commerzbank HoldDeutsche Bank AG
21.05.2021Commerzbank HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
17.05.2021Commerzbank HoldDeutsche Bank AG
13.05.2021Commerzbank HoldDeutsche Bank AG
12.05.2021Commerzbank VerkaufenDZ BANK
12.05.2021Commerzbank UnderweightBarclays Capital
12.05.2021Commerzbank SellUBS AG
03.05.2021Commerzbank UnderweightBarclays Capital
01.04.2021Commerzbank UnderweightBarclays Capital

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Commerzbank nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung

Heute im Fokus

US-Notenbank bestätigt Leitzinsen: US-Börsen letztlich in Rot -- DAX schließt kaum verändert -- ABOUT YOU-IPO geglückt -- SAP setzt auf mittelfristig schnelleres Wachstum -- BioNTech, GM im Fokus

Ryanair bekommt erste Maschine aus Boeing-737-Max-Bestellung. Commerzbank-CFO bekommt neuen Vertrag und wird CEO-Vertreterin. Südzucker verdient im ersten Jahresviertel deutlich weniger. WACKER CHEMIE hebt Prognose für 2021 an. Allianz beteiligt sich an American Tower Europe. TUI denkt über Kapitalerhöhung von bis zu einer Milliarde Euro nach - Aufholjagd für Sommer ist in vollem Gang.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Top-Rankings

Das sind die kreativsten Unternehmen der Welt
Welcher Global Player ist vorne mit dabei?
Das sind die schlimmsten Steuroasen
Hier zahlen Unternehmen so gut wie keine Steuern
Die Unternehmen mit den meisten Patienten
Diese Firmen patentieren am meisten

Umfrage

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn spricht sich für ein Ende der Maskenpflicht aus. Sind sie auch dafür?

finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln