28.11.2016 09:38

Tipp des Tages: Call auf Fresenius Medical Care

Euro am Sonntag: Tipp des Tages: Call auf Fresenius Medical Care | Nachricht | finanzen.net
Euro am Sonntag
Folgen
Der Dialysespezialist Fresenius Medical Care erzielt stabile Margen und in einigen Sparten ein dynamisches Wachstum. Die Aktie steht vor einer Wende.
Werbung
von Petra Maier, Euro am Sonntag

Die Zuckerkrankheit breitet sich immer weiter aus. Die Gesundheitsbehörden sprechen sogar von einer Epidemie. Weil die Krankheit die Nieren schädigt, landen viele Patienten am Ende bei der Dialyse. Deshalb kann Fresenius Medical Care, weltweit der größte Anbieter, sein Geschäft ausbauen.


Doch die Hessen aus Bad Homburg müssen auch Herausforderungen meistern. Mit den Patientenzahlen steigen die Kosten für die Krankenversicherer. Die wollen ihre Ausgaben pro Fall aber eher senken. Das könnte die Margen von FMC belasten. Mit einer breiteren Aufstellung begegnet das Unternehmen dem Druck schon heute. Es hat deshalb sein Geschäft ausgedehnt. In den USA baute FMC neben der Dialyse den Geschäftszweig Dienstleistungen im Gesundheitswesen auf. Darunter fallen Arzneimittelvertrieb, Versicherungen oder ambulante Pflege. Die Sparte zeigt dynamisches Wachstum und trug maßgeblich zum jüngsten Umsatzplus bei. Und auch der gerade gemeldete Kauf von Xenios bringt Diversifikation. Das Medtech-Unternehmen ist ein Spezialist für die Behandlung von Herz-Lungen-Versagen.


Fresenius Medical Care hat ein solides drittes Quartal hinter sich. Der Gesamtumsatz stieg um neun Prozent auf knapp 4,6 Milliarden Euro. Die operative Marge legte um 14,6 Prozent zu. Das Management bestätigte seine Jahresprognose, bei der ein Umsatzwachstum von bis zu zehn Prozent angepeilt wird. Das Konzernergebnis soll dann überproportional steigen.

Trotz der soliden Entwicklung, die sich über die vergangenen drei Quartale hinzog, kommt der Aktienkurs nicht recht vom Fleck. Seit einem Jahr läuft der Titel in einem breiten Trendkanal seitwärts. Für den jüngsten Kursverlust sieht Analyst Sven Kürten von der DZ Bank keine Gründe, deshalb empfiehlt er die Aktie mit einem Kursziel von 81 Euro zum Kauf. Das entspricht in etwa der oberen Begrenzung der Trading-Range der vergangenen Monate. Aktuell notiert der DAX-Titel an der unteren Begrenzung.


Bereits dreimal hat die Aktie in den vergangenen Monaten die Unterstützung bei 70 Euro getestet und eine Gegenbewegung gestartet. Mit dem Optionsschein setzen Anleger darauf, dass die FMC-Aktie auch dieses Mal dreht und sich auf den Weg Richtung der oberen Grenze macht. Der Call notiert weit im Geld und hat trotzdem noch einen attraktiven bereinigten Hebel von 4,9. Heißt: Wird innerhalb der Laufzeit die obere Trading-Range erreicht, legt der Call um mehr als 50 Prozent zu.

Klassischer Call
auf FMC

Emittent: Deutsche Bank
ISIN: DE 000 DL1 F9Q 6
Laufzeit: 14.06.2017
Bezugsverhältnis: 0,1
Basispreis: 65,00 €
Kurs des Calls am 28.11.2016: 1,12 €
Omega: 4,8
Aufgeld in %: 3,3
Spread: 0,01 €
Bildquellen: Fresenius Medical Care

Nachrichten zu Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA (FMC) St.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA (FMC) St.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
22.09.2021Fresenius Medical Care BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
22.09.2021Fresenius Medical Care BuyGoldman Sachs Group Inc.
20.09.2021Fresenius Medical Care UnderperformJefferies & Company Inc.
17.09.2021Fresenius Medical Care UnderperformJefferies & Company Inc.
10.09.2021Fresenius Medical Care Equal WeightBarclays Capital
22.09.2021Fresenius Medical Care BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
22.09.2021Fresenius Medical Care BuyGoldman Sachs Group Inc.
06.08.2021Fresenius Medical Care KaufenDZ BANK
06.08.2021Fresenius Medical Care BuyGoldman Sachs Group Inc.
04.08.2021Fresenius Medical Care KaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
10.09.2021Fresenius Medical Care Equal WeightBarclays Capital
11.08.2021Fresenius Medical Care NeutralJP Morgan Chase & Co.
30.07.2021Fresenius Medical Care NeutralCredit Suisse Group
30.07.2021Fresenius Medical Care NeutralJP Morgan Chase & Co.
20.07.2021Fresenius Medical Care NeutralJP Morgan Chase & Co.
20.09.2021Fresenius Medical Care UnderperformJefferies & Company Inc.
17.09.2021Fresenius Medical Care UnderperformJefferies & Company Inc.
10.09.2021Fresenius Medical Care UnderweightJP Morgan Chase & Co.
05.08.2021Fresenius Medical Care UnderperformJefferies & Company Inc.
30.07.2021Fresenius Medical Care UnderperformJefferies & Company Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA (FMC) St. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung

Heute im Fokus

Wall Street tiefrot -- DAX geht mit deutlichen Verlusten aus dem Handel -- BioNTech/Pfizer wollen Zulassung von COVID-Impfstoff für Kinder -- ABOUT YOU, Evergrande, BASF, Aurora Cannabis im Fokus

Santander will Milliarden per Dividende und Aktienrückkauf ausschütten. Amazon stellt Haushaltsroboter vor. TotalEnergies erwartet höchste Öl-Nachfrage schon vor 2030. TeamViewer steigt in den Bildungsmarkt ein. Carlyle sichert sich 79,8 Prozent der Schaltbau-Aktien. Merck & Co will offenbar Acceleron Pharma übernehmen. Google droht neuer Ärger in Australien.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Welches Regierungsbündnis würden Sie bevorzugen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln