finanzen.net
24.04.2019 09:25
Bewerten
(0)

Tipp des Tages: Call-Optionsschein auf Gold

Euro am Sonntag-Zerti-Tipp: Tipp des Tages: Call-Optionsschein auf Gold | Nachricht | finanzen.net
Euro am Sonntag-Zerti-Tipp
DRUCKEN
Zentralbanken schichten Reserven in Gold um. Derweil konsolidieren die Betreiber von Minen. Gute Bedingungen für einen höheren Goldpreis. Mutige setzen auf einen Call.
von Petra Maier, Euro am Sonntag

Das Ende der Nullzinspolitik in Japan ist nicht in Sicht. Auch bei der EZB rechnet niemand 2019 mit einer Straffung. Und nun gesellt sich auch die US-Notenbank ins Lager der Tauben. Der Zinserhöhungszyklus wurde abgebrochen. Stattdessen könnte eine Lockerung der Geldpolitik infrage kommen. Damit wird immer mehr Geld ins Finanzsystem gepumpt, und Anleger werden nach Anlagealternativen Ausschau halten, die sich außerhalb vom sogenannten Fiat-Geld bewegen. Gold ist eine Möglichkeit.

Den Wert des Edelmetalls als Reserve haben auch die Zentralbanken erkannt. Viele Notenbanken reduzieren ihre Dollarbestände und erhöhen die Goldreserven. Besonders aktiv waren Russland, Indien und die Türkei. Gemäß World Gold Council, dem Branchenverband der Goldminen, haben Zentralbanken letztes Jahr über 500 Tonnen Gold gekauft, 276 Tonnen mehr als 2017.

Ganz im Gegensatz dazu ist das Edelmetall bei Anlegern untergewichtet. Von früheren Regeln, dass fünf bis zehn Prozent des Vermögens in Gold angelegt sein soll, sind Anleger weit entfernt. Klar ist: Würde die Goldnachfrage der Anleger anziehen, müsste der Preis deutlich steigen. Denn das Angebot dürfte sich eher noch verknappen.

Die Goldminen rund um den Globus sind im Kaufrausch. Nach der Übernahme von Randgold prüft Barrick Gold nun weitere Deals. Wettbewerber Newmont Mining hat Goldcorp geschluckt. Die Logik hinter diesen Deals ist offensichtlich. Die neuen Großkonzerne werden ihre schwächeren Minen aus dem Markt nehmen und so das Angebot verknappen. Damit können sie mit den rentableren Abbaustätten höhere Cashflows erwirtschaften. Auch charttechnisch ist der Goldpreis in einer spannenden Ausgangssituation. Seit dem Hoch bei 1.853 Dollar die Unze im Jahr 2011 verlief der Abwärtstrend in mehreren Stufen. Bei 1.200 Dollar bildete sich eine Unterstützung. Von dort aus setzte die Gegenbewegung bis auf 1.330 Dollar an. Im Moment konsolidiert der Kurs auf einem Niveau zwischen 1.250 und 1.300 Dollar.

Spätestens am unteren Ende der Bandbreite sollte die Gegenbewegung starten. Mit einem Optionsschein können Anleger die Entwicklung hebeln. Der innere Wert der ausgesuchten Calls verbessert sich ab der Break-even-Schwelle bei 1.320 Dollar um acht Prozent, wenn der Goldpreis um zehn Dollar zulegt. Das Investment hat auch eine Währungskomponente. Ein stärkerer Dollar bringt in Euro eine bessere Wertentwicklung.

Call auf Gold

Emittent: Société Générale
ISIN: DE 000 SC9 UJ2 5
Laufzeit: 20.03.2020
Bezugsverhältnis: 0,1
Basispreis: 1.200 $
Kurs Call am 24.04.2019: 10,22 €
Omega: 7,6
Aufgeld: 3,5 %
Währungssicherung: Nein
Basiswert aktuell: 1.276 $







______________________________

Bildquellen: Worldpics / Shutterstock.com, Pics-xl / Shutterstock.com

Heute im Fokus

DAX im Plus -- Asiens Börsen uneinheitlich -- Daimler will offenbar massiv in der Verwaltung sparen -- Ceconomy: Umbaukosten belasten -- Huawei-Maßnahmen gelockert -- Siemens im Fokus

GM dampft Carsharingdienst massiv ein. Kering macht mit seinem Wachstumskurs Investoren glücklich. Schuhhersteller warnen vor neuen US-Importzöllen. Türkei schreibt eintägige Verzögerung bei Devisengeschäften vor. EVOTEC kauft US-Biologika-Experten. thyssenkrupp-Aufsichtsrat berät neues Konzept.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Die rechtspopulistische FPÖ in Österreich hat für einen Skandal gesorgt. Wie glauben Sie wird sich das auf die Europawahlen auswirken?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Huawei TechnologiesHWEI11
TeslaA1CX3T
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
CommerzbankCBK100
Infineon AG623100
Amazon906866
Apple Inc.865985
BASFBASF11
BayerBAY001
NEL ASAA0B733
Deutsche Telekom AG555750
Allianz840400
BMW AG519000