29.10.2020 14:14
Werbung

Trading Idee Commerzbank: Im Abwärtssog

Trading Idee: Trading Idee Commerzbank: Im Abwärtssog | Nachricht | finanzen.net
Trading Idee
Folgen
Das Umfeld für die Bankenbranche bleibt äußerst herausfordernd: Das anhaltend niedrige Zinsniveau belastet die Margen im Anlage- und Provisionsgeschäft und die EZB kassiert sogar Strafzinsen für bei ihr geparkte Gelder.
Werbung
Dazu drohen Kreditausfälle als Folge des von der Regierung bereits beschlossenen zweiten "Lockdown". Für die Commerzbank kommt Letzteres zur Unzeit, denn sie befindet sich mitten in einer Neupositionierung.
Seit Anfang August schwingt nun Hans-Jörg Vetter das Zepter im Aufsichtsrat. Der als Bankensanierer bekannte Vetter wird dabei ab Januar 2021 vom neuen CEO Manfred Knof unterstützt, der den Posten des zum Jahresende scheidenden Martin Zielke übernehmen wird. Ein solcher Übergang ist geeignet, um noch möglichst alle vorhandenen Lasten bis Ende 2020 abzuarbeiten.

Eine Last ist beispielsweise die aktuelle Prognose: So sollen die Belastungen aus dem Risikoergebnis 2020 zwischen 1,3 und 1,5 Mrd. Euro liegen. Dies galt jedoch unter der Prämisse, dass es zu keinem zweiten Lockdown kommt. Der ist aber seit Kurzem beschlossene Sache und wird in der Realwirtschaft zu neuen Verwerfungen führen. Weitere Kreditausfälle sind folglich nicht auszuschließen und könnten das Risikoergebnis für das Geschäftsjahr 2020 nochmals verschlechtern. Das Konzernergebnis wird negativ ausfallen, die Frage ist nur, wie negativ? Analysten der UBS sind ebenfalls skeptisch und belassen das Rating der Aktie auf Verkaufen.

Mittlerweile befindet sich die Commerzbank-Aktie auch charttechnisch in einer kniffligen Situation. Ein Unterschreiten der Marke von 4 Euro würde weiteres kurzfristiges Abwärtspotenzial freisetzen - in einem aktuell angeschlagenen Gesamtmarkt gut denkbar. Spekulative Anleger setzen mit einem Turbo-Optionsschein der Citigroup auf kurzfristig fallende Kurse. Als Kursziel sehen wir den Bereich um 3,50 Euro. Daraus leitet sich für den Optionsschein ein Kursziel von rund 1,30 Euro ab. Ein adäquater Stopp-Loss liegt bei 0,60 Euro.

• Basiswert: Commerzbank
• Produktgattung: Turbo Optionsschein
• Emittent: Citigroup
• ISIN: DE000KB8UYF4
• Laufzeit: Open end
• Kurs K.-o.-Put (29.10.20, 13:58 Uhr): 0,82 Euro
• Basispreis variabel: 4,7886 Euro
• Knock-out-Schwelle: 4,7886 Euro
• Hebel: 4,9
• Abstand zum Knock-out: 20,1 %
• Stopp-Loss Call: 0,60 Euro

Bildquellen: Commerzbank AG

Nachrichten zu Commerzbank

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Commerzbank

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
25.11.2020Commerzbank buyKepler Cheuvreux
20.11.2020Commerzbank SellUBS AG
18.11.2020Commerzbank NeutralGoldman Sachs Group Inc.
14.11.2020Commerzbank HoldJefferies & Company Inc.
13.11.2020Commerzbank Sector PerformRBC Capital Markets
25.11.2020Commerzbank buyKepler Cheuvreux
19.10.2020Commerzbank buyKepler Cheuvreux
24.07.2020Commerzbank overweightMorgan Stanley
10.07.2020Commerzbank buyKepler Cheuvreux
06.05.2020Commerzbank buyHSBC
18.11.2020Commerzbank NeutralGoldman Sachs Group Inc.
14.11.2020Commerzbank HoldJefferies & Company Inc.
13.11.2020Commerzbank Sector PerformRBC Capital Markets
06.11.2020Commerzbank NeutralJP Morgan Chase & Co.
06.11.2020Commerzbank NeutralCredit Suisse Group
20.11.2020Commerzbank SellUBS AG
11.11.2020Commerzbank SellUBS AG
05.11.2020Commerzbank SellUBS AG
05.11.2020Commerzbank VerkaufenDZ BANK
05.11.2020Commerzbank SellWarburg Research

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Commerzbank nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung

Heute im Fokus

DAX geht fester ins Wochenende -- US-Börsen schließen im Plus -- Goldpreis unter 1.800 Dollar -- VW will Marktanteile gewinnen -- Disney streicht noch mehr Stellen -- Medios, K+S im Fokus

Milliardenschwerer OneCoin-Anlagebetrug: Anklage eingereicht. Wirecard-Untersuchungsausschuss: Bussgelder gegen EY-Zeugen - BaFin ohne Hinweise auf Mitarbeiter-Insiderhandel. Lufthansa Cargo und DB Schenker starten CO2-neutrale Frachtflüge. adidas will Reebok verkaufen. Commerzbank: Starke deutsche Konjunkturerholung ab Frühjahr. Allianz sieht keine volle Entschädigung von Gaststätten.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Gesundheitsminister Jens Spahn rechnet mit ersten Corona-Impfungen noch im Dezember. Teilen Sie diesen Optimismus?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln