BANX Broker Test und Erfahrungen

BANX Broker Test und Erfahrungen BANX Broker im Broker-Test
Werbung

Das Online-Depot von BANX Broker im Check: Ausführlicher Test des Online Brokers, der Handelsmöglichkeiten und der Gebühren für den Wertpapierhandel. Dazu die neuesten Erfahrungen, Testberichte und Kundenbewertungen von Anlegern.

BANX-Broker Testbericht

Die BANX GmbH wurde im Jahr 2014 in Düsseldorf gegründet und bedient mit ihrem Angebot "BANX Broker" aktive Anleger aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Nach Unternehmens­angaben handeln BANX-Kunden vorzugsweise mit Optionen und so­genannten "Micro E-mini Optionen", mit denen Anleger ohne laufende Kosten auch mit kleineren Beträgen am Optionshandel teilnehmen können. BANX bietet seinen Kunden auch ein umfangreiches Informations­angebot für den Handel mit Optionen.

Bei den Handelsmöglichkeiten lässt BANX einen starken Fokus auf international agierende Trader erkennen: Kunden können ihre Orders an deutschen und zahlreichen ausländischen Börsen platzieren. Dabei haben Anleger Zugang zu mehr als 120 ausländischen Handels­plätzen. Das Trading-Angebot ist umfänglich: Neben Optionen können Anleger auch Aktien und Derivate sowie Futures und CFDs handeln. Zur Verfügung stehen u. a. die Handelsplätze Xetra, Frankfurt, Stuttgart und Tradegate. Wermutstropen: Kleinere Regionalbörsen, z. B. die Börsen Düsseldorf, Hamburg und Berlin, stehen den Anlegern ebenso wenig zur Verfügung wie der bei deutschen Anlegern beliebte Marktplatz von Lang & Schwarz.
» Trading-Angebot von BANX-Broker

Bei den Gebühren für den Wertpapierhandel zählt der BANX Broker zu den günstigeren Anbietern. Dabei setzt BANX nicht auf eine Flat-Fee, sondern auf eine Ordergebühr, deren Höhe vom Transaktions­volumen abhängt. Wertpapier-Aufträge mit geringem Volumen sind daher recht preiswert, mit steigendem Ordervolumen steigen aber auch die Kosten. Der Handel von US-Aktien kostet lediglich 1 US-Cent je Aktie bei einem Minimum von 3,00 USD. Da die auf Aktienanzahl basierte Abrechnung z. B. für den Handel von Pennystocks nachteilig sein kann, sind die Gebühren auf 1 % des Ordervolumens gedeckelt. Für in Deutschland gehandelte Aktien beträgt die Gebühr 0,14 %, mindestens jedoch 3,90 Euro. Im XETRA-Handel ist die Gebühr auf 99,00 Euro gedeckelt, in Frankfurt oder Stuttgart gibt es hingegen kein Gebührenlimit.
» Details zu den BANX-Broker-Gebühren ...

Der Handel deutscher Fonds ist bei BANX nicht möglich. BANX-Kunden haben jedoch Zugriff auf zahlreiche US-amerikanische Fonds. Sparpläne bietet der BANX Broker derzeit noch nicht an.

Fazit: Das BANX-Leistungsangebot ist klar auf Trader zugeschnitten. Der Broker richtet sich an aktive Anleger, die vom Auf und Ab der Märkte auch intraday, mit geringem Einsatz und Hebel profitieren möchten. Die Gebühren sind bei kleineren Orders sehr günstig, können aber bei höheren Volumina auch mangels Deckelung ins Geld gehen. Für Anleger, die mittels Sparplan Vermögen aufbauen möchten, scheidet der Broker hingegen aus. In puncto Sicherheit der Einlagen unterscheidet sich das BANX Angebot von denen deutscher Banken, da die Kundenkonten über Interactive Brokers (IB) in Großbritannien geführt werden. Laut Unternehmens­angaben sind Einlagen beim BANX Broker über die Securities Investor Protection Corporation (SIPC) mit bis zu 50.000 USD pro Kunde sowie einer Sicherungs­police von Lloyds abgedeckt, die im Falle einer Insolvenz einspringt.
» Details zur BANX-Broker-Einlagensicherung ...

I. BANX-Broker - der Broker im Überblick

Die 2014 in Deutschland gegründete BANX GmbH hat ihren Sitz in Düsseldorf. Seinen Service bietet der BANX Broker in Österreich, der Schweiz und Deutschland an. BANX wartet mit vergleichsweise günstigen Gebühren auf und bietet umfangreiche (weltweite) Handelsmöglichkeiten von Aktien, CFDs, Optionen, Optionsscheinen, Zertifikaten, Futures, ETPs, Forex und Metallen. Deutsche Fonds sowie Sparpläne befinden sich allerdings nicht im Programm, ETFs hingegen schon. BANX-Kunden können die Handelssoftware "Trader WorkStation 4.0" kostenfrei nutzen. Als Online Broker konkurriert der BANX-Broker mit Unternehmen wie Degiro, der Consorsbank, comdirect, Plus500 oder dem finanzen.net Brokerage-Depot.

II. BANX-Broker Testberichte

Das Handelsangebot des BANX Broker ist in Onlinebroker-Vergleichen bereits auf den vordersten Plätzen gelandet: Im Onlinebroker-Test der €uro am Sonntag (Ausgabe 32/2019) erreichte das "Cash-Depot" von BANX den Spitzenplatz in der Kategorie "aktive Trader".

Test von Stiftung Warentest / Finanztest

Die Stiftung Warentest hat in Finanztest 11/2019 die Gebühren von 11 Direktbanken/Onlinebrokern untersucht. Verglichen wurden die Kosten für ein Wertpapierdepot kleinerer Größe (30.000 Euro), mittlerer Größe (50.000 Euro) sowie ein Depot mit größerem Vermögen (250.000 Euro). BANX Broker war in diesem Kostenvergleich noch nicht vertreten.

Einblick ins BANX-Broker-Depot

BANX Broker gibt auf YouTube einen Einblick in die Handelsplattform. Das Video können Sie hier anschauen.

III. BANX-Broker Depot - das Trading-Angebot

Welche Wertpapiere können Anleger im BANX-Broker-Depot handeln? Unter https://www.banxbroker.de/ sind folgende Produkte handelbar:

Aktien
Anleihen
CFDs
x ETCs
ETFs
Fonds (nur US-amerikanische)
Futures
Optionen
Optionsscheine
Währungen/ Forex
Zertifikate

Die Handelssoftware: Trader Workstation 4.0

Welche Handelssoftware bietet BANX-Broker zum Trading an? BANX-Broker-Kunden wird eine professionelle Handelsplattform, die Trader Workstation 4.0, für die gängigsten Betriebssysteme kostenlos zum Download angeboten. Darüber hinaus können Kunden ihre Aufträge online über den "Webtrader" platzieren. Zusätzlich stehen kostenlose Apps für Smartphone und Tablets zur Verfügung. Die Trader Workstation bietet eine umfangreiche Auswahl an Handelstools für verschiedene Asset-Klassen und ist personalisierbar. Alle Software-Tools sowie die Apps und die Webtrading-Option werden dem Kunden kostenlos zur Verfügung gestellt.

» Infos zur Handelssoftware von BANX-Broker

Screenshot: BANX-Broker-Handelsmaske (OptionTrader)

BANX-Broker Online Banking Software

BANX-Broker Demokonto

Auf der Homepage von BANX Broker können Interessenten ein kostenloses Demokonto beantragen, um einen Einblick in die Handelsplattform zu gewinnen. Das Demokonto kann ohne zeitliche Begrenzung genutzt werden und enthält alle Finanzinstrumente, die auch auf im regulären BANX-Depot gehandelt werden können.

» Infos zum BANX-Broker Demokonto

BANX-Broker Login | Sicherheitsverfahren

Wie bei allen Online-Brokern geben auch die BANX-Broker-Kunden ihre Orders mehrheitlich über das Internet auf. Das Online-Login erreichen Anleger übwe über diesen Zugangslink. BANX-Broker-Kunden loggen sich in die Handelsplattform bzw. Kontoverwaltung durch Eingabe von Benutzername und Passwort ein. Danach wird eine über ein Zweitgerät generierte Transaktionsnummer (TAN) abgefragt.

» Informationen zu verschiedenen TAN-Verfahren auf Wikipedia

Handelswege beim BANX-Broker

Neben dem Online-Handel können Anleger auch telefonisch ordern. Die Interessenten-Hotline ist unter der Nummer +49 211 971 77 850 von Montag bis Freitag von 9:00 bis 19:00 Uhr erreichbar. Die Kunden-Hotline erreichen BANX-Broker-Kunden ebenfalls zu den genannten Zeiten unter +49 211 971 77 850. Neben einem telefonischen Support bietet BANX-Broker seinen Kunden zudem Support via E-Mail und über ein Kontaktformular an.

Handeln: Ordern beim BANX-Broker

Welche Ordermöglichkeiten haben die Kunden des BANX-Broker? Bei den Orderzusätzen stehen den Kunden neben den klassischen Orderzusätzen billigst und bestens (Handeln zum nächsten Preis, egal zu welchem Kurs) rund 60 verschiedene Ordertypen, Orderzusätze bzw. Algorithmen zur Verfügung. Neben der Billigst- und Bestens-Order (Market-Order) werden Limit-Orders, Stopp-Orders, Stopp Limit-Orders, Trailing-Orders, Fill or Kill (FOK), Market on Open, verdeckte Orders, Immediate or Cancel (IOC) und diverse andere Orderarten angeboten. Die Ordergültigkeiten lassen sich dabei frei bestimmen.

Handeln: Börsen und Orderplätze beim BANX-Broker

Anleger können beim BANX-Broker an folgenden deutschen Handelsplätzen handeln:
Xetra, Stuttgart, Frankfurt, Tradegate, BATS Europe (BATEDE), CHI-X Europe Ltd Clearstream (CHIXDE), EUREX (DTB), IBCFD und Turquoise DE (TRQXDE).

An ausländischen Börsen stehen USA mehr als 130 Handelsplätze zur Verfügung, darunter Marktplätze in Asien, Australien, Kanada und den USA. Der Handel an Turquoise, einer Londoner Handelsplattform, ist ebenso möglich wie die Orderaufgabe an Chi-X, einer Handelsplattform, die mehrheitlich zu Instinet, einer Tochter der japanischen Bankengruppe Nomura gehört.

Ein Handel mit Direkthandelspartnern wie Lang & Schwarz ist beim BANX-Broker nicht möglich.

Realtime-Handel beim BANX-Broker

BANX-Broker stellt Realtime-Kurse für einige Wertpapierklassen kostenlos zur Verfügung. Ansonsten erhält der Kunde Kurse mit 15 Minuten Verzögerung. Realtime-Kurspakete können allerdings jederzeit in der Kontoverwaltung kostenpflichtig freigeschaltet werden, wobei sich die Gebühren je nach Wertpapierklasse und Börsenplatz unterscheiden.

Handeln von Futures und Optionen

Der Handel an der Terminbörse Eurex ist beim BANX-Broker möglich (siehe oben). BANX-Broker bietet darüber hinaus auch den weltweiten Handel von Futures und Optionen und stellt dem Trader in der Handelsplattform spezielle Tools für diese Wertpapierklassen zur Verfügung. Von besonderer Bedeutung ist der Handel mit sogenannten "Optionen auf Micro E-min Futures", bei dem Anleger mit deutlich niedrigerer Kontraktgröße handeln können.

» Informationen zum Handel mit Optionen auf Micro E-mini Futures

Handeln von CFDs

Der CFD-Handel ist beim BANX-Broker möglich. Der Broker bietet den Handel von mehr als 7.000 Aktien- und Index-CFDs. Über die BANX-Plattform erhalten Kunden hierbei direkten Marktzugang. Der Hebel liegt bei CFDs über BANX-Broker in der Regel bei 10.

Forex-Handel beim BANX-Broker

Auch der Forex-Handel ist bei BANX möglich. Der Broker bietet den Handel von 23 Währungen. Versteckte Gebühren gebe es hierbei nicht, versichert BANX auf Nachfrage. Es gebe auch keine vordefinierten Lotgrößen. Der Anleger könne stattdessen die Größe seines Lots frei wählen. Bei einem Margin-Call werde der Kunde per E-Mail informiert. Sollte auch nach der Glattstellung/ Liquidation der Wertpapier­positionen ein Defizit bestehen, bestehe eine Nachschusspflicht seitens des Kunden.

Fonds-Handel beim BANX-Broker

Den Kauf deutscher Fonds bietet BANX-Broker nicht an. Allerdings ist der Handel einer breiten Palette an us-amerikanischen Fonds möglich. Auch ETFs befinden sich im Angebot.

Sparpläne kaufen beim BANX-Broker

Sparpläne, etwa um regelmäßig Geld für die Altersvorsorge anzusparen, bietet BANX-Broker ebenfalls nicht an.

IV. Kundenservice von BANX-Broker

Adresse von BANX-Broker und weitere Kontaktwege

Per Post können Anleger unter diesen Adressen mit BANX-Broker in Kontakt treten:

Postanschrift:
BANX GmbH
Morsestraße 20
40215 Düsseldorf


Per E-Mail ist BANX-Broker unter service@banxbroker.de oder über das BANX-Broker Kontaktformular zu erreichen.

Antworten auf häufige Fragen finden Anleger auch in einer speziellen FAQ-Liste.

Bankleitzahl und BIC von BANX-Broker

BANX-Broker-Kunden eröffnen ein Effektenkonto bei Interactive Brokers UK (IB UK)und tätigen darauf ihre Einlage.

Social Media-Kanäle von BANX-Broker

In den sozialen Medien ist BANX-Broker mit einem Facebook-Auftritt, einem Twitter-Account, sowie einem Youtube-Kanal und einem Instagram-Account vertreten.

Facebook: https://www.facebook.com/banxbrokerage
Twitter: https://twitter.com/banxbroker
Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCrmvi7DcC649qZOxQIjdnsQ
Instagram: https://www.instagram.com/banx_broker/

Schulungen und Benefits für BANX-Broker-Kunden

BANX-Broker bietet Kunden und Interessenten ein umfangreiches Programm an Webinaren mit Themen aus verschiedenen Bereichen der Börsenwelt. Zudem stellt BANX Kunden und Interessenten ein Wissensportal zur Verfügung, auf dem unter anderem Analysen, Unternehmensportraits sowie aktuelle Informationen aus der Börsenwelt zu finden sind.

V. Konten, Kontoeröffnung und Einlagenschutz bei BANX-Broker

BANX-Broker bietet zwei verschiedene Kontoarten an: das Cash und das Margin-Depot. Eine Möglichkeit zur Einrichtung von Girokonto oder Tagesgeldkonto besteht nicht. Neben dem Wertpapierhandel bietet der BANX Broker keine weiteren Finanzprodukte. Stichwort Währungskonten: Alle über BANX-Broker geführten Depots sind Multi-Währungsdepots, bei dem nach Unternehmensangaben keine zusätzlichen Gebühren anfallen. Der Kunde könne somit mehrere Währungen zur gleichen Zeit in seinem Depot halten (zum Beispiel EUR, GBP, USD, CAD, AUD und andere).

Interessenten, die bei BANX-Broker ein Online Depot eröffnen wollen, füllen den Online-Antrag aus und gehen anschließend mit ihrem unterschriebenen Antrag auf Depoteröffnung zur Post, um das PostIdent-Verfahren durchzuführen. Die Legitimation per VideoIdent-Verfahren wird von BANX-Broker ebenfalls angeboten.

Wer kann ein Depot eröffnen? Neben EU-Bürgern können auch nicht EU-Bürger ein Depot über BANX eröffnen. Kunden mit Wohnsitz in den USA und Kanada können hingegen kein Depot eröffnen. Neben einem Einzelkonto lassen sich auch Gemeinschaftskonten und Firmendepots einrichten.

Screenshot: Kontoeröffnung beim BANX-Broker

BANX-Broker Depot eröffnen

BANX-Broker-Prämie bei Weiterempfehlung

BANX-Broker offeriert seinen Kunden ein "Kunden werben Kunden"-Programm, bei dem Bestands- und Neukunde bei erfolgreicher Werbung jeweils 25 Euro erhalten. Weitere Informationen dazu auf der Website von BANX-Broker.

Wichtige Formulare

Formulare, darunter Steuerformulare, Depoteröffnungsunterlagen sowie allgemeine Vereinbarungen und Informationen stellt BANX-Broker im Formularcenter zur Verfügung. Depotkunden finden dort auch wichtige Formulare zur Reduzierung ausländischer Quellensteuer, etwa die Formulare W-8BEN, W-8BEN-E, W-8IMY und W-9. Hinzu kommen Formulare zur Erteilung einer Depotvollmacht und eine Legitimation nach dem Geldwäschegesetz.

» BANX-Broker Formularcenter
» BANX-Broker Preis-Leistungsverzeichnis

Einlagensicherung/ Aufsichtsbehörde

Wie hoch ist die Einlagensicherung und welcher Aufsichtsbehörde unterliegt der BANX-Broker? Die BANX GmbH wird in Deutschland von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) beaufsichtigt. Die Kundenkonten werden über Interactive Brokers (IB) in Großbritannien geführt. Kundeneinlagen werden in segregierten Konten gehalten, die vom Eigenkapital von IB getrennt verwaltet werden, teilt BANX-Broker mit. Ansprüche an IB können nach Angaben von BANX somit nicht auf Kundengelder ausgeweitet werden.

Die Depots sind nach Unternehmensangaben über den englischen Einlagensicherungsfonds Financial Services Compensation Scheme (FSCS) abgesichert, der bis zu 50.000 Britische Pfund pro Kunde abdecke. BANX-Broker teilt ferner mit, dass Kundengelder im Falle einer Insolvenz von IB und Finanzinstrumente zudem durch die US Securities Investor Protection Corporation (SIPC) geschützt seien. Der Schutz umfasse ein Maximum von 500.000 US-Dollar pro Kunde, das Maximum für Bareinlagen liege bei 250.000 US-Dollar. Zusätzlich bestehe eine Police mit dem Versicherer Lloyd’s, die einen Schutz von 29,5 Millionen US-Dollar pro Kunde biete (davon 900.000 US-Dollar auf Bareinlagen), mit einem Gesamtmaximum von 150 Mio. US-Dollar pro Schadensfall.

VI. Die Gebühren von BANX-Broker

Allgemeine Gebühren

kostenlose Depot-/ Kontoführung
kostenlose Orderlimits
kostenlose Teilausführungen (bei taggleicher Ausführung)
kostenlose Orderstreichung bei Aktien
kostenlose Dividendenauszahlungen

BANX-Broker erhebt keine Inaktivitätsgebühr.

Gebühren beim Handel deutscher Aktien

Beim Handel deutscher Aktien berechnet BANX-Broker folgende Gebühren:

0,14% des Transaktionsvolumens (mindestens 3,90 Euro)
0,00 Euro handelsplatzabhängiger Entgelt
0,00 Euro Offline-Bearbeitungsentgelt (bei Ordererteilung per Telefon)

Beispiel: Online-Order DAX-Aktie im XETRA-Handel über 2.500 Euro
3,90 Euro

Beispiel: Online-Order DAX-Aktie im XETRA-Handel über 10.000 Euro
14,00 Euro

Gebühren beim Handel von Auslandsaktien

Beim Handel ausländischer in US-Dollar notierter Aktien berechnet BANX-Broker folgende Gebühren:

1 US-Cent pro Aktie (Minimum 3,00 USD und Maximum 1,0 % des Ordervolumens)
0,00 Euro handelsplatzabhängiges Entgelt
0,00 Euro Offline-Bearbeitungsentgelt (bei Ordererteilung per Telefon)

Beispiel: Online-Order Dow Jones-Aktie an der NYSE über 2.500 Euro (Annahme: Aktie kostet 30 USD)
5,00 US-Dollar

Beispiel: Online-Order Dow Jones-Aktie an der NYSE über 10.000 Euro
5,00 US-Dollar

Gebühren beim Handel von Fonds und ETFs

Über BANX-Broker können keine deutschen Investmentfonds gehandelt werden. US-amerikanische Fonds schlagen mit 14,95 USD pro Transaktion zu Buche. Auch ETFs sind handelbar. Deren Gebühren entsprechen denen von Aktien:
0,14% des Transaktionsvolumens (mindestens 3,90 Euro)
kein handelsplatzabhängiges Entgelt
0,00 Euro Offline-Bearbeitungsentgelt (bei Ordererteilung per Telefon)

Beispiel: Online-Order ETF-Kauf über 2.500 Euro
3,90 Euro

Beispiel: Online-Order ETF-Kauf über 10.000 Euro
14,00 Euro

Gebühren beim Handel von Optionsscheinen und Zertifikaten

Beim Handel von Optionsscheinen und Zertifikaten berechnet BANX-Broker folgende Gebühren:

0,20% des Transaktionsvolumens (mindestens 8,- Euro)
kein handelsplatzabhängiges Entgelt
kein Offline-Bearbeitungsentgelt (bei Ordererteilung per Telefon)
Beispiel: Online-Order Zertifikate-Kauf über 2.500 Euro
8,00 Euro

Beispiel: Online-Order Zertifikate-Kauf über 10.000 Euro
20,00 Euro

Gebühren beim Handel von Anleihen

Über BANX-Broker können US-amerikanische Corporate & Municipal Bonds mit einem Nennwert von weniger als 10.000 US-Dollar für 0,15% des Handelswertes (Minimum 5,00 US-Dollar) gehandelt werden. Ab einem Nennwert von 10.000 US-Dollar beträgt die Gebühr 0,05% des Handelswertes, mindestens jedoch 5,00 US-Dollar. US Treasuries mit einem Nennwert bis zu 1.000.000 US-Dollar können für 0,05 % des Handelswertes (Minimum 5,00 US-Dollar) gehandelt werden. Ab einem Nennwert von 1.000.000 US-Dollar beträgt die Gebühr 0,025 % (Minimum 5,00 US-Dollar). In Europa können Anleihen mit einem Handelswert bis 50.000 Euro für 0,15% des Handelswertes (mindestens 5,00 Euro) gehandelt werden. Darüber hinaus beträgt die Gebühr 0,40 %. Die Kosten für den Online- und Telefonhandel sind identisch, da für den Telefonhandel keine zusätzlichen Gebühren erhoben werden.

Beispiel: Online-Order Anleihe-Kauf an der Börse Euronext über 2.500 Euro
5,00 Euro

Beispiel: Online-Order Anleihe-Kauf an der Börse Euronext über 10.000 Euro
15,00 Euro

Gebühren beim Handel von CFDs

Beim Handel von CFDs (in Euro gehandelt) berechnet BANX-Broker folgende Gebühren:

0,02 % des Transaktionsvolumens Kommission (mindestens 3,00 Euro)
kein handelplatzabhängiges Entgelt
kein Offline-Bearbeitungsentgelt (bei Ordererteilung per Telefon)

BANX-Broker - Jahressteuerbescheinigung und Erträgnisaufstellung

Welche Kosten fallen für die Erstellung von Steuerdokumenten und den Dokumentenversand per Post an?

BANX-Broker-Kunden können für ihr Depot über BANX-Broker in der Kontoverwaltung Depotauszüge (Tages-, Monats-, Jahresdepotauszüge) kostenfrei herunterladen. Depotauszüge werden nicht per Post versandt.

Depot bei BANX-Broker eröffnen

Sie möchten ein Depot bei BANX-Broker eröffnen? Hier geht's direkt zum Online-Antrag bei BANX-Broker.

Finanzen.net vergleicht die Angebote von Banken und Online-Brokern anhand eines transparenten Kriterien­katalogs. Neben dem Umfang des "Trading-Angebots" hat Finanzen.net vor allem die Kostenstruktur ("Gebühren") sowie die "Sicherheit" des Angebots untersucht. Das Gesamtergebnis ermittelt Finanzen.net auf Basis vorgenannter Kriterien, die wie folgt Eingang in das Testergebnis finden: Trading-Angebot (30 % Gewichtung), Gebühren (60 %), Sicherheit (10 %).
Einfluss auf die Bewertung des Trading-Angebots haben u. a. folgende Kriterien: das Sparplan-Angebot, das Fondshandel-Angebot, eine breite Auswahl an Handelsplätzen im Inland, Möglichkeiten zum direkten Handel an US-Börsen. Daneben fließen auch das außerbörsliche Handelsangebot sowie Möglichkeiten des CFD-Handels in die Bewertung ein. Bei den "Gebühren" vergleicht Finanzen.net u. a. die Kosten für 10.000 Euro-Orders, die Gebühren für Sparpläne sowie die Kosten beim Fondserwerb bzw. das Angebot an Fonds, die der Broker ohne Ausgabeaufschlag zugänglich macht. In die Bewertung fließen aber auch Negativzinsen sowie allgemeine Depotgebühren ein. Beim Thema Sicherheit bewertet Finanzen.net die Angebote vor allem im Hinblick auf die Einlagensicherung und die Teilnahme der Institute am Einlagensicherungsfonds.

Tipp: Vergleichen Sie zunächst die Konditionen mit anderen Online-Brokern! Nutzen Sie hierzu den Online Broker-Vergleich von finanzen.net

Autor: Constantin Knuhr

 

So haben wir getestet

Finanzen.net vergleicht die Angebote von Banken und Online-Brokern anhand eines transparenten Kriterien­katalogs.

Neben dem "Trading-Angebot" an sich untersucht Finanzen.net vor allem die Kostenstruktur ("Gebühren") sowie die "Sicherheit" der Angebote. In jeder der drei Kategorien vergibt Finanzen.net bis zu 5 Sterne. In das Gesamt-/ Testergebnis gehen die Einzelkategorien mit folgender Gewichtung ein: Gebühren (60 %), Trading-Angebot (30 %), Sicherheit (10 %).

Einfluss auf die Bewertung des Trading-Angebots haben u. a. folgende Kriterien: das Sparplan- und das Fonds­handels­angebot, der Zugang zu inländischen Handelsplätzen (z. B. Xetra, Regionalbörsen). Positiv in die Bewertung fließen auch ein breites außerbörsliches Handelsangebot (Direkthandel), der Zugang zu US-Börsen sowie – mit geringer Gewichtung – der Zugang zum CFD-Handel ein.
Bei den Gebühren untersucht Finanzen.net u. a. die Kosten für eine 10.000 Euro-Order, die Gebühren für Sparpläne sowie die Kosten beim Fondserwerb. Hier prüft Finanzen.net vor allem das Angebot an Investmentfonds, die ohne Ausgabeaufschlag erhältlich sind. Eingang in die Gebührenbewertung finden aber auch Depot- und Verwahrgebühren sowie Guthaben- oder Negativzinsen.
Beim Thema Sicherheit bewertet Finanzen.net die Angebote im Hinblick auf die Sicherheit des Kapitals im Falle einer Bankinsolvenz. Je höher die Einlagensicherung, z. B. aufgrund freiwilliger Teilnahme der Institute am Einlagen­sicherungsfonds der privaten Banken, desto besser.

Bildquelle: BANX (Screenshot von Website)

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln