Targobank Test und Erfahrungen

Targobank Test und Erfahrungen Targobank im Broker-Test
Werbung

Das Online-Depot der Targobank im Check: Ausführlicher Test des Online Brokers, der Handelsmöglichkeiten und der Gebühren für den Wertpapierhandel. Dazu die neuesten Erfahrungen, Testberichte und Kundenbewertungen von Anlegern.

Targobank Testbericht

Die Targobank mit Hauptsitz in Düsseldorf zählt mit 4 Mio. Kunden zu den größten deutschen Brokern. Neben ihrem Online-Angebot ist sie in Deutschland mit 350 Standorten präsent.

Bei den Handelsmöglichkeiten lässt die Targobank wenige Wünsche offen. Kunden der Düsseldorfer können ihre Orders für Aktien, Zertifikate & Co. an allen deutschen Börsen und bei 19 Direkthandelspartnern platzieren. Nur wenige Broker bieten eine noch größere Auswahl. Bei der Targobank können Anleger alle Anlageklassen handeln, mit Ausnahme von CFDs, Optionen, Futures und Währungen.
» Trading-Angebot der Targobank

Bei den Gebühren für den Wertpapierhandel zählt die Targobank nicht zu den günstigsten Brokern. Eine Flat-Fee gibt es nicht. Die Ordergebühr ist abhängig vom Transaktionsvolumen. Wertpapieraufträge mit hohem Volumen gehen daher mit steigendem Ordervolumen ins Geld, sind aber bei Online-Erteilung auf 34,90 Euro gedeckelt. Für den Kauf einer DAX-Aktie zahlen Anleger über XETRA eine Ordergebühr von 8,90 Euro (Order über 2.500 Euro) bzw. 25 Euro bei einer 10.000 Euro-Order. Bei günstigen Online-Brokern zahlen Anleger hingegen nicht mehr als 7,00 Euro - unabhängig vom Ordervolumen.
» Details zu den Targobank-Gebühren ...

Beim Fondshandel können Targobank-Kunden aus etwa 6.000 Fonds wählen, die über die Börse oder direkt über die Fondsgesellschaft handelbar sind. In der Regel erhalten Kunden einen Rabatt von 50% auf den Ausgabeaufschlag. Ausgewählte Fonds sind online auch ohne Ausgabeaufschlag kaufbar. Kein schlechtes Angebot, allerdings bieten zahlreiche Fondsvermittler und einzelne Online-Broker mehrere tausend Fonds gänzlich ohne Ausgabeaufschlag an. Fondsanleger sollten daher Anbieter mit größerem Angebot an (höher) rabattierten Fonds in die engere Wahl ziehen. Positiv: Fonds-Sparpläne können bei der Targobank schon ab 25 Euro eingerichtet werden. Sparer können zudem flexibel zwischen monatlicher, quartalsweiser, halbjährlicher und jährlicher Ausführung wählen. Sparpläne auf circa 80 ETFs und 55 Aktien werden ebenfalls angeboten.

Fazit: Die Targobank ist mehr Online-Bank als reiner Online-Broker. Das Produktangebot reicht vom Wertpapierhandel bis hin zu Krediten, Finanzierungen und Versicherungen. Die rund 350 Standorte in Deutschland wollen bezahlt sein. Da überrascht es nicht, dass die Targobank mit transaktionsabhängigen Ordergebühren für den Wertpapierhandel und einem begrenzten Angebot an rabattierten Fonds der Konkurrenz bei den Gebühren den Vortritt lässt. Keine Abstriche müssen Anleger übrigens bei der Sicherheit machen: Über die gesetzliche Sicherung von 100.000 Euro hinaus sind die Kundeneinlagen über die freiwillige Einlagensicherung des Bundesverbands deutscher Banken mit 469 Mio. Euro pro Kunde abgesichert (Stand 07. Mai 2019). Die Wertpapiere in den Depots sind keine Bankeinlagen und unterliegen nicht der Einlagensicherung. Sie gehören den Kunden und werden lediglich von der Targobank im Namen der Kunden verwahrt. Die Kunden bleiben jederzeit Eigentümer der Werte und können über diese verfügen.

Trading-Angebot: | Gebühren: | Sicherheit:

I. Targobank - der Broker im Überblick

Die TARGOBANK kombiniert Direktbank mit Beratung sowie Serviceleistungen in Filialen vor Ort und bei Kunden zu Hause. Das Institut betreibt gut 350 Standorte in 200 Städten in Deutschland. Die 7.500 Mitarbeiter der Targobank betreuen rund 4 Mio. Kunden. Die Targobank untergliedert ihre Leistungen in viele Sparten: Konto & Karten, Kredit & Finanzierung, Sparen & Geldanlage, Depot & Wertpapiere sowie Schutz & Vorsorge. Im Geschäftsfeld der Konsumentenkredite ist die Targobank nach eigener Aussage einer der größten Kreditkartenherausgeber in Deutschland. Als Online Broker konkurriert die Targobank mit Branchengrößen wie der DAB bank, maxblue, 1822direkt oder dem finanzen.net Brokerage-Depot.

II. Targobank Testberichte

Das Handelsangebot der Targobank landet in Tests häufig auf den vorderen Plätzen. Im Jahr 2016 erhielt die Targobank die Auszeichnung "Geprüfte Finanzplanung" vom Institut für Vermögensaufbau. Ein Jahr zuvor erhielt sie das Prädikat "Fairste Bank" (DSW), sowie "Club der Besten" (Die Welt) und "Innovationspreis 2015" für den Online-Anlageplaner von bankenversicherungen.de und FRANKFURT EURO FINANCE). Das Wirtschaftsmagazin "Handelsblatt" wählte die Targobank im Jahr 2015 zum "Top Online Broker". Weitere Auszeichnungen auf www.targobank.de ansehen.

Test von Stiftung Warentest / Finanztest

Die Stiftung Warentest hat in Finanztest 12/2018 die Gebühren von 8 bundesweiten Filialbanken mit Internetdepot untersucht. Bei den Kosten für ein großes Depot (150.000 Euro Kurswert) mit 6 Orders landete das Targobank-Depot mit Gesamtkosten von 116 Euro auf Platz 2. Zum Vergleich: Bei anderen Filialbanken mit Online-Depot zahlen Anleger laut Finanztest in der Spitze bis zu 596 Euro (Deutsche Bank/db PrivatDepot Comfort Online). Dennoch: Mit Gesamtkosten von 105 Euro war die BBank/Depot (Internetbroking) etwas günstiger. Noch günstigere Broker wie die OnVista-Bank oder Flatex waren in diesem Vergleich nicht vertreten, weil sie keine Filialen unterhalten.

Die Stiftung Warentest hat zudem die Kosten für ein "mittleres Wertpapierdepot" gegenübergestellt (50.000 Euro). Hier landete die Targobank von 11 bundesweiten Filialbanken mit Internetdepot mit jährlichen Gesamtkosten von 207 Euro auf Platz 2 von 8.

Erfahrungsbericht von forexbroker.de

Die Website forexbroker.de hat auf YouTube einen Erfahrungsbericht veröffentlicht und gibt einen kurzen Einblick in den Registrierungsprozess der Targobank. Das Video können Sie hier anschauen.

III. Targobank Depot - das Trading-Angebot

Welche Wertpapiere können Anleger im Targobank-Depot handeln? Unter www.targobank.de sind folgende Produkte handelbar:

Aktien
Anleihen
x CFDs
ETCs
ETFs
Fonds
x Futures
x Optionen
Optionsscheine
x Währungen/ Forex
Zertifikate

Die Handelssoftware: Tai-Pan

Die Targobank bietet Tradern als Standard-Applikation eine Web-Trading-Lösung an. Zusätzlich kann der Kunde die Handelssoftware Tai-Pan Realtime mit kostenpflichtigem Zusatz-Abonnement nutzen. Die Software bietet Targobank-Kunden auch Einblicke ins Orderbuch (Xetra-Orderbuch Level II) und kostet ab 36,00 im Monat.

» Infos zu Tai-Pan Realtime

Screenshot: Targobank-Handelsmaske

Targobank Online Banking Software

Targobank Demokonto

Ein Demokonto existiert nicht. In einem 14-tägigen kostenlosen Probe-Abonnement können sich Kunden jedoch mit der Handelssoftware Tai-Pan Realtime und ihren Funktionen vertraut machen.

Targobank Login | Sicherheitsverfahren

Wie bei allen Online-Brokern geben auch die Targobank-Kunden ihre Orders mehrheitlich über das Internet auf. Das Online-Login erreichen Anleger unter der URL www.targobank.de/de/online-banking/login.cgi. Beim Zugang setzt die Targobank beim Login auf Username, Passwort und eine Tranksaktionsnummer (TAN). Online-Transaktionen müssen jeweils mit einer TAN bestätigt werden. Den Kunden stehen dafür verschiedene Verfahren zur Auswahl: easyTAN (TAN wird über die APP generiert) mTAN (TAN wird per SMS gesendet) oder ein photoTAN-Lesegerät (Abfotografieren einer Grafik generiert TAN).

Eine Besonderheit ist die "Session-TAN": Nach der Eingabe der TAN müssen alle folgenden Wertpapier-Transaktionen nicht mehr durch erneute TAN-Eingabe bestätigt werden. Eine solche Session ist ab dem Zeitpunkt der TAN-Eingabe gültig. Sie endet mit der Abmeldung oder bei einer Inaktivität von 5 Minuten.

» Informationen zu verschiedenen TAN-Verfahren auf Wikipedia

Handelswege bei der Targobank

Neben dem Online-Handel können Anleger auch telefonisch oder per Telefax ordern. Dazu steht unter der Telefonnummer 0211 - 900 20 333 ein Sprachcomputer zur Verfügung. Über den Sprachcomputer erteilte Wertpapieraufträge kosten 0,25% vom Ordervolumen, mindestens 8,90 Euro und maximal 34,90 Euro. Alternativ können Targobank-Kunden telefonisch über einen Mitarbeiter Wertpapieraufträge erteilen. Diese Kunden-Hotline ist unter derselben Rufnummer erreichbar. Dort erteilte Aufträge kosten 0,50% vom Ordervolumen, mindestens 34,90 Euro. Eine Deckelung der Gebühren gibt es bei diesem Orderweg nicht. Dieselben Gebühren erhebt die Targobank für Kunden, die in der Filiale ordern.

Ein mobiler Handel ist bislang nicht möglich. Desgleichen wird keine App oder mobil optimierte Web-Version angeboten.

Handeln: Ordern bei der Targobank

Welche Ordermöglichkeiten haben die Kunden der Targobank? Bei den Orderzusätzen stehen den Targobank-Kunden neben den klassischen Orderzusätzen billigst und bestens (Handeln zum nächsten Preis, egal zu welchem Kurs) Limit-Orders zur Verfügung: Limit, Stopp-Market und Stopp-Limit. Bei den Ordergültigkeiten haben Anleger die Wahl zwischen einer nur für diesen Tag gültigen Order (tagesgültig), einer bis zum nächsten Handelstag gültigen Order und einer Ultimo-Order (bis zum Monatsende). Hinzu kommt die Möglichkeit, ein frei wählbares Datum ("gültig bis") anzugeben, maximal jedoch 360 Kalendertage.

Handeln: Börsen und Orderplätze bei der Targobank

Anleger können bei der Targobank an allen deutschen Handelsplätzen handeln.

An ausländischen Börsen ist kein Handel mehr möglich.

Daneben stehen Targobank-Kunden diese 19 Direkthandelspartner zur Verfügung:
Baader, Bank of America Merrill Lynch, BNP Paribas, Citi, Commerzbank, Deutsche Bank, DZ Bank, Goldman Sachs, HSBC Trinkaus, HVB/UniCredit, ING, J.P. Morgan, Lang & Schwarz, Morgan Stanley, Société Générale, Steubing, Tradegate, UBS, Vontobel

Realtime-Handel bei der Targobank

Die Targobank stellt ihren Kunden kostenlose Realtime-Kurse zur Verfügung.

Handeln von Futures und Optionen

Der Handel an der Terminbörse Eurex ist bei der Targobank nicht möglich.

Handeln von CFDs

Ein CFD-Handel ist bei der Targobank nicht möglich.

Forex-Handel bei der Targobank

Ein Forex-Handel ist bei der Targobank nicht möglich.

Fonds-Handel bei der Targobank

Fondsanleger können bei der Targobank zirka 6.000 Fonds kaufen. Targobank-Anleger können die Fonds über die Börse oder direkt mit der Kapitalanlagegesellschaft handeln. In der Regel erhalten Anleger die Fonds mit 50% Rabatt auf den Ausgabeaufschlag, also mit 50% Discount auf das Agio.

Fiktives Beispiel Fondskauf ohne Rabatt:
Erwerb des DWS Top Dividende (ISIN DE0009848119)
Kurs Fondsanteil: 116,56 Euro (Stand 14.04.2016)
Kaufpreis: 122,40 Euro inklusive 5% Ausgabeaufschlag

Fiktives Beispiel Fondskauf mit Rabatt:
Erwerb des DWS Top Dividende (ISIN DE0009848119)
Kurs Fondsanteil: 116,56 Euro (Stand 14.04.2016)
Kaufpreis: 119,48 Euro inklusive 50% Discount auf den Ausgabeaufschlag
Ersparnis beim Erwerb von 50 Fondsanteilen: ca. 146 Euro

Sparpläne kaufen bei der Targobank

Die Targobank bietet Anlegern die Möglichkeit zur Einrichtung von Sparplänen auf Fonds, ETFs und Aktien. Zertifikate-Sparpläne sind derzeit nicht möglich. Der Mindestanlage­betrag liegt bei 25 Euro für Fonds und 50 Euro Ordergegenwert bei ETFs und Aktien. Wahlweise können die Sparpläne in folgenden Rhythmen ausgeführt werden: monatlich, quartalsweise, halbjährlich und jährlich. Eine Anpassung/Änderung der Sparrate ist jederzeit möglich.

Bei Fonds-Sparplänen erfolgt der Kauf über eine Online-Order in der Regel mit 50% Rabatt auf den Ausgabeaufschlag (reduzierter Ausgabeaufschlag). In ausgewählten Fonds können Sparpläne kostenlos abgeschlossen werden.

IV. Kundenservice der Targobank

Adresse der Targobank und weitere Kontaktwege

Per Post können Anleger unter diesen Adressen mit der Targobank in Kontakt treten:

Anschrift:
TARGOBANK AG
Kasernenstraße 10
40213 Düsseldorf

Per E-Mail ist die Targobank unter kontakt@targobank.de oder über das Targobank Kontaktformular zu erreichen.

Antworten auf häufige Fragen finden Anleger auch in einer speziellen FAQ-Liste.

Bankleitzahl und BIC der Targobank

Für Überweisungen zur Targobank benötigen Anleger nachstehende Bankleitzahl und Banc Identifier Code (BIC).

Bankleitzahl: 300 209 00
BIC (SWIFT-Code): CMCIDEDD

Social Media-Kanäle der Targobank

In den sozialen Medien ist die Targobank mit einem Facebook-Auftritt, einem Twitter-Account, einem Youtube-Kanal und einer Instagram-Präsenz vertreten. Auch bei LinkedIn und Xing ist die Targobank vertreten.

Facebook: www.facebook.com/targobank
Twitter: twitter.com/targobank
Youtube: www.youtube.com/targobank
Instagram: www.instagram.com/targobank/
LinkedIn: www.linkedin.com/company/targobank
Xing: www.xing.com/company/targobank

Schulungen und Benefits für Targobank-Kunden

Die Targobank bietet derzeit keine Webinare für Einsteiger und Fortgeschrittene an. Als spezielle Benefits und Schulungsangebote, die ausschließlich Kunden offen stehen, nennt die Targobank: die Handelssoftware Tai-Pan, den Fonds-Rechner, die Watchlist, einen Optionsschein-Rechner sowie das Börsenlexikon und weitere Tools. Hinzu kommen regelmäßige Free-Trade- und Flat-Fee-Aktionen auf die gesamte Produktpalette mit verschiedenen Handelspartnern.
» Benefits für Targobank-Kunden

V. Konten, Kontoeröffnung und Einlagenschutz bei der Targobank

Die Targobank bietet weitere Kontomodelle und Dienstleistungen an:

  • Online-Konto (Online-Banking, kostenlose Online-Überweisungen, Daueraufträge innerhalb Deutschlands, auf Wunsch mit Dispo-Kredit bei entsprechender Bonität)
  • Komfort-Konto (kostenlose Überweisungen und Daueraufträge über alle Kanäle inklusive Filiale oder telefonisch über Call-Center-Mitarbeiter)
  • Starter-Konto (Konto für Schüler, Auszubildende oder Studenten unter 30 Jahren)
  • Plus-Konto (kostenlose Überweisungen bei Selbstbedienung und günstige Konditionen bei Nutzung des Services in Filiale und Call Center)
  • Premium-Konto (Premium-Serviceleistungen und exklusive Vorteile)
  • Tagesgeld-Konto
  • Festgeld
  • Autokredit
  • Wohnkredit
  • Kredite für Selbstständige
  • Baufinanzierungen
  • Existenzschutz Komfort
  • Unfallversicherungen
  • Riesterrente
  • Privat-Rente
  • Investment-Rente
  • Business-Kredite für Geschäftskunden
  • Business-Girokonten für Geschäftskunden
  • Business-Kreditkarte für Geschäftskunden
  • Business-Tagesgeld-Konten für Geschäftskunden


  • Fremdwährungskonten und Wertpapierkredite (Effekten-/Lombardkredite) werden aktuell nicht angeboten.

Interessenten, die bei der Targobank ein Online Depot eröffnen wollen, füllen den Online-Antrag aus und gehen anschließend mit ihrem unterschriebenen Antrag auf Depoteröffnung zur Post, um das PostIdent-Verfahren durchzuführen. Die Targobank hat als erste bundesweit tätige Filialbank Ende 2014 das Video-Legitimationsverfahren eingeführt, das Kunden seither ebenfalls zur Legitimierung nutzen können.

Wer kann ein Depot eröffnen? Voraussetzung für die Konto-/Depoteröffnung ist ein Wohnsitz in Deutschland. Das Konto muss zudem über eine Filiale eröffnet werden. Neben Einzelkonten können auch Gemeinschaftskonten eingerichtet werden.

Screenshot: Kontoeröffnung bei der Targobank

Targobank Depot eröffnen

Wichtige Formulare

Formulare zur Aktualisierung persönlicher Daten, Steuerformulare, das Preis-Leistungsverzeichnis etc. stellt die Targobank im Formularcenter zur Verfügung. Depotkunden finden dort auch wichtige Formulare zum Targobank Depot wie die Verlustbescheinigung, den Freistellungsauftrag für Kapitalerträge oder das Formular für den Depotübertrag.

» Targobank Formularcenter

Einlagensicherung/ Aufsichtsbehörde

Wie hoch ist die Einlagensicherung für Targobank-Kunden und welcher Aufsichtsbehörde unterliegt die Bank? Die Targobank unterliegt der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), ist Mitglied in der Entschädigungseinrichtung deutscher Banken und dem Einlagensicherungsfonds. Die Kundeneinlagen bei der Targobank sind bis zu einer Höhe von 100.000 Euro abgesichert. Zusätzlich sind die Einlagen jedes einzelnen Kunden durch unsere Mitgliedschaft im Einlagensicherungsfonds des Bundesverband deutscher Banken (BdB) abgesichert. Für TARGOBANK Kunden bedeutet das eine Absicherung bis zur Höhe von ca. 469.461.000€ pro Kunde. (Stand: 07. Mai 2019). Die Wertpapiere in den Depots sind keine Bankeinlagen und unterliegen nicht der Einlagensicherung. Sie gehören den Kunden und werden lediglich von der TARGOBANK im Namen der Kunden verwahrt. Die Kunden bleiben jederzeit Eigentümer der Werte und können über diese verfügen.

VI. Die Gebühren der Targobank

Allgemeine Gebühren

kostenlose Depot-/ Kontoführung (online)
kostenlose Orderlimits
kostenlose Teilausführungen (bei taggleicher Ausführung)
kostenlose Orderstreichung
kostenlose Dividendenauszahlungen

Gebühren beim Handel deutscher Aktien

Beim Handel deutscher Aktien via Internet oder Sprachcomputer berechnet die Targobank folgende Gebühren:

0,25% des Transaktionsvolumens (mindestens 8,90 Euro, maximal 34,90 Euro)

Beispiel: Online-Order DAX-Aktie im XETRA-Handel über 2.500 Euro
8,90 Euro

Beispiel: Online-Order DAX-Aktie im XETRA-Handel über 10.000 Euro
25,00 Euro

Bei einer in einer Filiale oder telefonisch bei einem Mitarbeiter aufgegebenen Order betragen die Orderkosten 0,50% des Kurswertes, mindestens jedoch 34,90 Euro. Eine Deckelung gibt es nicht.

Gebühren beim Handel von Auslandsaktien

Die Targobank bietet keinen Handel an ausländischen Börsen an. Auslandsaktien können nur gehandelt werden, wenn sie an einer deutschen Börse verfügbar sind. Die Gebühren für Auslandsaktien sind daher dieselben wie für deutsche Aktien.

Gebühren beim Handel von Fonds

Beim Handel von Fonds erhalten Kunden der Targobank in der Regel 50% Rabatt auf den Ausgabeaufschlag. Beim Fondskauf über die Fondsgesellschaft berechnet die Targobank den Rücknahmepreis zzgl. Ausgabeaufschlag, der um bis zu 50% reduziert sein kann. Beim Fondskauf über die Börse berechnet die Targobank den Rücknahmepreis der Fondsgesellschaft zzgl. Orderprovisionen und ggf. anfallender fremder Kosten.

Beim Fondskauf via Telefon (persönlich über einen Mitarbeiter) werden der Rücknahmepreis zzgl. Ausgabeaufschlag berechnet. Das Gleiche gilt für den Kauf in einer Filiale. Beim Fondsverkauf via Telefon (persönlich über einen Mitarbeiter) werden der Rücknahmepreis und ggf. fremde Spesen dem Kunden belastet. Das Gleiche gilt für den Kauf in einer Filiale.

Gebühren beim Handel von ETF

Beim Handel von ETFs via Internet oder Sprachcomputer berechnet die Targobank folgende Gebühren:

0,25% des Transaktionsvolumens (mindestens 8,90 Euro, maximal 34,90 Euro)

Beispiel: Online-Order ETF im XETRA-Handel über 2.500 Euro
8,90 Euro

Beispiel: Online-Order ETF-Aktie im XETRA-Handel über 10.000 Euro
25,00 Euro

Bei einer in einer Filiale oder telefonisch bei einem Mitarbeiter aufgegebenen Order betragen die Orderkosten 0,50% des Kurswertes, mindestens jedoch 34,90 Euro. Eine Deckelung gibt es dann nicht.

Gebühren beim Handel von Optionsscheinen, Zertifikaten und Anleihen

Beim Handel von Optionsscheinen, Zertifikaten und Anleihen via Internet oder Sprachcomputer berechnet die Targobank folgende Gebühren:

0,25% des Transaktionsvolumens (mindestens 8,90 Euro, maximal 34,90 Euro)

Beispiel: Online-Order Optionsschein über 2.500 Euro
8,90 Euro

Beispiel: Online-Order Optionsschein über 10.000 Euro
25,00 Euro

Bei einer in einer Filiale oder telefonisch bei einem Mitarbeiter aufgegebenen Order betragen die Orderkosten 0,50% des Kurswertes, mindestens jedoch 34,90 Euro. Eine Deckelung gibt es dann nicht.

Targobank - Jahressteuerbescheinigung und Erträgnisaufstellung

Welche Kosten fallen für die Erstellung von Steuerdokumenten und den Dokumentenversand per Post an?

Kostenfrei sind folgende Dokumente:
Jahressteuerbescheinigung, Jahresdepotauszug, Verlustbescheinigung

Für die Erstellung einer Erträgnisaufstellung berechnet die Targobank 18,50 Euro.

Der Versand von Dokumenten per Post ist kostenlos; die Targobank reicht das anfallende Porto nicht an den Kunden weiter.

Depot bei der Targobank eröffnen

Sie möchten ein Depot bei der Targobank eröffnen? Hier geht's direkt zum Online-Antrag bei der Targobank.

Finanzen.net vergleicht die Angebote von Banken und Online-Brokern anhand eines transparenten Kriterien­katalogs. Neben dem Umfang des "Trading-Angebots" hat Finanzen.net vor allem die Kostenstruktur ("Gebühren") sowie die "Sicherheit" des Angebots untersucht. Das Gesamtergebnis ermittelt Finanzen.net auf Basis vorgenannter Kriterien, die wie folgt Eingang in das Testergebnis finden: Trading-Angebot (30 % Gewichtung), Gebühren (60 %), Sicherheit (10 %).
Einfluss auf die Bewertung des Trading-Angebots haben u. a. folgende Kriterien: das Sparplan-Angebot, das Fondshandel-Angebot, eine breite Auswahl an Handelsplätzen im Inland, Möglichkeiten zum direkten Handel an US-Börsen. Daneben fließen auch das außerbörsliche Handelsangebot sowie Möglichkeiten des CFD-Handels in die Bewertung ein. Bei den "Gebühren" vergleicht Finanzen.net u. a. die Kosten für 10.000 Euro-Orders, die Gebühren für Sparpläne sowie die Kosten beim Fondserwerb bzw. das Angebot an Fonds, die der Broker ohne Ausgabeaufschlag zugänglich macht. In die Bewertung fließen aber auch Negativzinsen sowie allgemeine Depotgebühren ein. Beim Thema Sicherheit bewertet Finanzen.net die Angebote vor allem im Hinblick auf die Einlagensicherung und die Teilnahme der Institute am Einlagensicherungsfonds.

Tipp: Vergleichen Sie zunächst die Konditionen mit anderen Online-Brokern! Nutzen Sie hierzu den Online Broker-Vergleich von finanzen.net

Autor: Christian Ritter, aktualisiert von Christina Meyer

 

So haben wir getestet

Finanzen.net vergleicht die Angebote von Banken und Online-Brokern anhand eines transparenten Kriterien­katalogs.

Neben dem "Trading-Angebot" an sich untersucht Finanzen.net vor allem die Kostenstruktur ("Gebühren") sowie die "Sicherheit" der Angebote. In jeder der drei Kategorien vergibt Finanzen.net bis zu 5 Sterne. In das Gesamt-/ Testergebnis gehen die Einzelkategorien mit folgender Gewichtung ein: Gebühren (60 %), Trading-Angebot (30 %), Sicherheit (10 %).

Einfluss auf die Bewertung des Trading-Angebots haben u. a. folgende Kriterien: das Sparplan- und das Fonds­handels­angebot, der Zugang zu inländischen Handelsplätzen (z. B. Xetra, Regionalbörsen). Positiv in die Bewertung fließen auch ein breites außerbörsliches Handelsangebot (Direkthandel), der Zugang zu US-Börsen sowie - mit geringer Gewichtung - der Zugang zum CFD-Handel ein.
Bei den Gebühren untersucht Finanzen.net u. a. die Kosten für eine 10.000 Euro-Order, die Gebühren für Sparpläne sowie die Kosten beim Fondserwerb. Hier prüft Finanzen.net vor allem das Angebot an Investmentfonds, die ohne Ausgabeaufschlag erhältlich sind. Eingang in die Gebührenbewertung finden aber auch Depot- und Verwahrgebühren sowie Guthaben- oder Negativzinsen.
Beim Thema Sicherheit bewertet Finanzen.net die Angebote im Hinblick auf die Sicherheit des Kapitals im Falle einer Bankinsolvenz. Je höher die Einlagensicherung, z. B. aufgrund freiwilliger Teilnahme der Institute am Einlagen­sicherungsfonds der privaten Banken, desto besser.

Bildquelle: Finanzen.net

Targobank Testergebnis

Trading-Angebot
Gebühren
Sicherheit

Testergebnis

3,3 von 5 Punkten

3 Broker haben eine höhere Punktzahl erreicht (Ranking-Kriterien)

TARGOBANK IM BROKER-VERGLEICH
Schon gesehen? 3 Broker haben im Broker-Test eine höhere Punktzahl als die Targobank erreicht. Jetzt Vergleich ansehen!
Jetzt Broker-Vergleich prüfen!
  • Wo ist Trading besonders günstig?
  • Wer bietet besondere Leistungen?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln