Hedging

Hedging - Definition

Vom englischen hedge (ausweichen) abgeleitete Verhaltensweise an einer Börse, insbesondere dem Terminmarkt. Beim Abschluss eines Devisentermingeschäftes oder Währungsterminkontrakts sowie einer Option und Zinssicherungsgeschäften versucht ein Hedger das Währungsrisiko und Zinsänderungsrisiko durch den Abschluss von Gegengeschäften möglichst auszuschalten. Durch das Eingehen von zwei sich gegenseitig kompensierenden offenen Positionen bleibt dem Hedger bei Erfüllung der Vertragspflichten letztlich offen, ob er seine Position erfüllt (z. B. Fremdwährung liefert) oder die Gegenposition ausnutzt. Der Austausch kann auch zwischen dem Eingehen von Positionen auf dem Kassamarkt und Terminmarkt erfolgen (z. B. Aufnahme von ╺Devisen am Kassamarkt und gleichzeitiger Verkauf per Termin).

SCHNELLSUCHE

Ähnliche Begriffe und Ergebnisse

Für wissenschaftliche Arbeiten

Quelle & Zitierlink

Um diese Seite in einer wissenschaftlichen Arbeit als Quelle anzugeben, können Sie folgenden Link verwenden, um sicherzustellen, dass sich der Inhalt des Artikels nicht ändert.

Schneck (Hrsg.), Lexikon der Betriebswirtschaft, 9. Auflage, München 2015
www.finanzen.net/wirtschaftslexikon/hedging/9

Versionen dieses Artikels

Falls für diesen Artikel mehrere Versionen verfügbar sind, können Sie eine Version auswählen, die Sie verwenden möchten.

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln