DEFAMA Deutsche Fachmarkt Aktiengesellschaft Aktie WKN: A13SUL / ISIN: DE000A13SUL5

19,00EUR
+0,10EUR
+0,53%
14:00:06
Diese Aktie kaufen
Werbung
mehr Daten anzeigen
29.07.2020 18:14

DEFAMA Deutsche Fachmarkt Aktiengesellschaft Kaufen (SRC Research GmbH)

Den Ausführungen von SRC Research zufolge liegt DEFAMA schon jetzt im Bereich des anvisierten Ankaufvolumens für 2020. Die SRC-Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl erwarten weitere Zukäufe im Jahresverlauf und haben ihre Schätzungen daher angehoben.
DEFAMA habe gemäß SRC-Research am gestrigen Abend den Bericht für das erste Halbjahr 2020 veröffentlicht. Trotz der allgemein schweren wirtschaftlichen Bedingungen durch Corona habe das Unternehmen mit den Zahlen und den Entwicklungen der ersten sechs Monate überzeugen können. Der Umsatz habe im Vergleich zur Vorjahresperiode um 21% von 5,5 Mio. Euro auf 6,6 Mio. Euro gesteigert werden können. Das Nettoergebnis habe bei 1,22 Mio. Euro gelegen, ein Plus von 20%. Die cash-getriebenen Funds from Operations haben um 26% auf nahezu 2,8 Mio. Euro erhöht werden können. Der FFO je Aktie habe trotz einer im September 2019 erfolgten Kapitalerhöhung von 56 Cent auf 63 Cent je Aktie gesteigert werden können.

Auch auf der Ankaufsseite habe das Unternehmen weitere sehr gute Fortschritte machen können. Am vergangenen Freitag habe DEFAMA den Zukauf eines Baumarktes und einer Photovoltaik-Anlage bekannt gegeben. Zusammen betrage die Investitionshöhe rund 8 Mio. Euro und die Erträge werden um über 800 Tsd. Euro jährlich erhöht. Inklusive der Transaktion umfasse das Portfolio der Gesellschaft nunmehr 39 Standorte mit einer annualisierten Jahresnettomiete von 14 Mio. Euro und einem annualisierten FFO von rund 6,7 Mio. Euro.

DEFAMA habe mit den beiden in 2020 getätigten Ankäufen bereits rund 17 Mio. Euro investiert und sei schon früh im Jahresverlauf im Bereich des angestrebten Ankaufvolumens. SRC Research gehe jedoch weiterhin davon aus, dass im zweiten Halbjahr weitere Ankäufe folgen werden, die das Portfolio und die Erträge nochmals weiter ausbauen würden.

Auf Basis der schon getätigten Ankäufe und dieser Erwartung der Analysten habe das Researchhaus die Schätzung für das laufende Geschäftsjahr angehoben und gehe nunmehr von einem FFO von 5,9 Mio. Euro aus, somit rund 200 Tsd. Euro über der alten Erwartung von SRC und der Guidance des Unternehmens. Ebenfalls haben die Analysten ihre Erwartungen für die kommenden Jahre deutlich angehoben und gehen nunmehr von einem FFO von 7,3 Mio. Euro in 2021 und 8,4 Mio. Euro in 2022 aus (bisher: 6,5 Mio. Euro bzw. 7,5 Mio. Euro).

Alles in allem führe dies zu einer Erhöhung des Kursziels der Analysten von 20,00 Euro auf 21,00 Euro. Mit einem Kurspotenzial von über 20% bestätige SRC-Research das Buy Rating.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide, 29.07.2020, 18:10 Uhr)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zur Identität des Weitergebenden und zu möglichen Interessenskonflikten: http://www.aktien-global.de/impressum/

Hinweise nach Vorgaben der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958

Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse wurde von SRC – Scharff Research und Consulting GmbH am 29.07.2020 fertiggestellt und erstmals veröffentlicht.

Sie kann unter der folgenden Adresse eingesehen werden: http://www.src-research.de/uploads/tx_studien/DEFAMA_29Juli2020.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung der Interessenkonflikte findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

Werbung
SocGenBanner

Zusammenfassung: DEFAMA Deutsche Fachmarkt Aktiengesellschaft Kaufen

Unternehmen:
DEFAMA Deutsche Fachmarkt Aktiengesellschaft
Analyst:
SRC Research GmbH
Kursziel:
21,00 €
Rating jetzt:
Kaufen
Kurs*:
17,40 €
Abst. Kursziel*:
20,69%
Rating vorher:
n/a
Kurs aktuell:
19,00 €
Abst. Kursziel aktuell:
10,53%
Analyst Name:
Stefan Scharff
KGV*:
-
Ø Kursziel:
-
*zum Zeitpunkt der Analyse

Analysen zu DEFAMA Deutsche Fachmarkt Aktiengesellschaft

mehr Analysen

Nachrichten zu DEFAMA Deutsche Fachmarkt Aktiengesellschaft

Euro am Sonntag-Exklusiv
Frankfurt intern: Defama drohen Mietausfälle
Adidas will auch Schuhhändler Deichmann wegen der Corona-Pandemie keine Filialmieten mehr leisten.
18.06.20
Euro am Sonntag-Exklusiv
Frankfurt intern: Defama drohen Mietausfälle
Adidas will auch Schuhhändler Deichmann wegen der Corona-Pandemie keine Filialmieten mehr leisten.
18.06.20
Euro am Sonntag-Exklusiv
Frankfurt intern: Defama drohen Mietausfälle
Adidas will auch Schuhhändler Deichmann wegen der Corona-Pandemie keine Filialmieten mehr leisten.
18.06.20
Euro am Sonntag-Exklusiv
Frankfurt intern: Defama drohen Mietausfälle
Adidas will auch Schuhhändler Deichmann wegen der Corona-Pandemie keine Filialmieten mehr leisten.
18.06.20
18.06.20
Euro am Sonntag-Exklusiv
Frankfurt intern: Defama drohen Mietausfälle
Adidas will auch Schuhhändler Deichmann wegen der Corona-Pandemie keine Filialmieten mehr leisten.
18.06.20
Euro am Sonntag-Exklusiv
Frankfurt intern: Defama drohen Mietausfälle
Adidas will auch Schuhhändler Deichmann wegen der Corona-Pandemie keine Filialmieten mehr leisten.
18.06.20
Euro am Sonntag-Exklusiv
Frankfurt intern: Defama drohen Mietausfälle
Adidas will auch Schuhhändler Deichmann wegen der Corona-Pandemie keine Filialmieten mehr leisten.
18.06.20
Euro am Sonntag-Exklusiv
Frankfurt intern: Defama drohen Mietausfälle
Adidas will auch Schuhhändler Deichmann wegen der Corona-Pandemie keine Filialmieten mehr leisten.
18.06.20
18.06.20

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysensuche

GO
Werbung

Top-Rankings

Diese Studiengänge haben die DAX-Chefs absolviert
Diese Studiengänge haben die DAX-Chefs absolviert
Das sind die besten Renten-Länder
In welchen Ländern lohnt es sich, sich zur Ruhe zu setzen?
MDAX: Die Gewinner und Verlierer in KW 3 2021
Welche Aktie macht das Rennen?

Umfrage

Wo sehen Sie den Bitcoin-Kurs Ende 2020?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln