finanzen.net

Binäre Optionen

Spekulationen sind bekannt dafür, dass sie teilweise enormes finanzielles Risiko beinhalten. Wer also kein absoluter Profi am Finanzparkett ist oder einfach auf Nummer Sicher gehen möchte, der kann durch binäre Optionen (digitale Optionen) seine ersten Versuche starten. Denn dieses Handelsinstrument überzeugt durch seine Simplizität und verspricht dabei noch durchaus profitable Gewinntrades. Binäre Optionen (digitale Optionen) sind eine junge Anlageform, die von Onlinebrokern angeboten wird. Die Vorgangsweise ist einfach, denn man sucht sich den Anbieter seines Vertrauens und eröffnet ein Anlagekonto. Bei den zahlreichen Anbietern im Internet ist ein sorgfältiger Vergleich wichtig, da bei den Themen Einzahlung / Auszahlung sowie möglicher Ertrag und Rückerstattung Unterschiede bestehen.

Wie der Name "binär" schon sagt, setzt der Anleger bei dieser Spekulation auf zwei Möglichkeiten: entweder Kursanstieg oder Kursabfall. Das heißt konkret, man wählt den zugrunde liegenden Vermögenswert aus, also Währungen, Gold oder Rohstoffe und legt ein Zeitfenster fest. Dieses umfasst eine große Bandbreite und kann von einigen Minuten bis zu mehreren Monaten reichen. Anschließend wird zunächst Investitionssumme gewählt und im Folgenden werden binäre Optionen (digitale Optionen), also "Steigen" oder "Fallen", festgesetzt. Ist ein Anleger der Meinung, die Preisentwicklung geht nach oben, sollte er sich für eine Call-Option entscheiden, während bei einem Preisverfall die Put-Option die richtige Strategie ist.

Wer binäre Optionen (digitale Optionen) strategisch richtig einzusetzen weiß, der kann durchaus mit Profit rechnen. Wer beim Auslaufen der Option dem richtigen Trend gefolgt ist, der kann bis zu 85% des Einsatzes dazu verdienen. Das Traden kann bei dieser Anlageform jedoch sehr schnell passieren, vor allem kurzfristige Produkte haben oft nur eine Laufzeit von 60 Sekunden. Die rasantere Marktentwicklung fordert gute Nerven auf Anlegerseite. Wer mit seinen Finanzangelegenheiten lieber etwas langfristiger umgeht, der kann binäre Optionen (digitale Optionen) mit einer Laufzeit von mehreren Monaten anlegen.

Die grundsätzliche Funktion dieser Anlageform kann auf sämtliche Vermögenswerte ausgerichtet sein, denn man erwirbt ja die Assets nicht tatsächlich, sondern schließt lediglich eine Wette auf deren Preisentwicklung ab. Neben Rohstoffen oder Fremdwährungen kann natürlich auch auf traditionelle Aktien oder Indizes gesetzt werden. Zu dieser Flexibilität bei den ausgewählten Trades kommt zusätzlich die Möglichkeit, auf unterschiedliche Zeitfenster zu setzen. Damit finden sowohl risikofreudige als auch eher konservative Anleger die für sie passende Option, durch binäre Optionen (digitale Optionen) ihr Vermögen zu veranlagen. Wer ein gutes Gespür für Preisentwicklungen hat und nicht auf einzelne Anlageformen fixiert ist, der kann so mit der Anlage durch binäre Optionen (digitale Optionen) tatsächlich viel Geld erwirtschaften.

zurück zur Übersicht

Ihre Auswahlmöglichkeiten

Weitere Lexika

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Aramco (Saudi-Aramco)A2PVHD
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
EVOTEC SE566480
NEL ASAA0B733
Microsoft Corp.870747
Apple Inc.865985
BVB (Borussia Dortmund)549309
BASFBASF11
K+S AGKSAG88
Deutsche Telekom AG555750
Varta AGA0TGJ5
Amazon906866
Ballard Power Inc.A0RENB