10 vor 9

10 wichtige Fakten zum Freitagshandel an der Börse

08.12.23 08:00 Uhr

10 wichtige Fakten zum Freitagshandel an der Börse | finanzen.net

Diese 10 Fakten dürften heute für Bewegung an den Märkten sorgen.

Werte in diesem Artikel
Indizes

17.556,5 PKT 133,3 PKT 0,76%

Behalten Sie hier den kompletten aktuellen Handelstag im Auge.

1. DAX höher erwartet

Der DAX dürfte mit leichten Gewinnen in den Freitagshandel starten. Der DAX zeigt sich vorbörslich höher und bewegt sich damit wieder auf seinen Rekord vom Mittwoch bei 16.727 Punkten zu. Dabei dürfte es die anhaltende Hoffnung auf sinkende Leitzinsen sein, die für eine Fortsetzung der Jahresendrally spricht.

2. Börsen in Fernost uneinheitlich

An den asiatischen Börsen zeigen sich am Freitag uneinheitliche Tendenzen. In Tokio verliert der Nikkei 225 zeitweise 1,68 Prozent auf 32.307,86 Punkte. Auf dem chinesischen Festland gewinnt der Shanghai Composite unterdessen leicht und legt zeitweise um 0,27 Prozent auf 2.974,13 Indexpunkte zu. Ein leichtes Plus wird auch aus Hongkong gemeldet, wo es für den Hang Seng zwischenzeitlich 0,03 Prozent auf 16.351,47 Punkte nach oben geht.

3. Airbus erhält Milliardenauftrag für Frachtmaschinen von Cathay Pacific - Option auf weitere Maschinen

Der Flugzeugbauer Airbus hat einen Auftrag über sechs Frachtmaschinen des Typs A350 von Cathay Pacific Airways erhalten. Zur Nachricht

4. Lokführer-Warnstreik läuft - Notfahrplan angelaufen - Bahnhöfe sind weitgehend leer

Seit dem späten Donnerstagabend läuft der bundesweite Warnstreik der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) bei der Deutschen Bahn und anderen Eisenbahnunternehmen - mit Betriebsbeginn am frühen Freitagmorgen sind seine Auswirkungen besonders spürbar. Zur Nachricht

5. Finnische Gewerkschaft schließt sich schwedischem Tesla-Streik an

Der Machtkampf zwischen der schwedischen Gewerkschaft IF Metall und dem US-Autobauer Tesla greift auf weitere Staaten über. Zur Nachricht

6. HENSOLDT nimmt über Kapitalerhöhung rund 240 Millionen Euro ein

Der Rüstungselektronikkonzern HENSOLDT hat über eine Kapitalerhöhung nach wenigen Stunden rund 240 Millionen Euro für die geplante Übernahme des Rüstungsspezialisten ESG eingenommen. Zur Nachricht

7. Streik bei großem DHL-Drehkreuz in Nordamerika

DHL hat es während der Hochsaison für Paketdienstleister mit einem Streik an einem wichtigen Luftfracht-Drehkreuz zu tun. Zur Nachricht

8. United-Internet-Tochter 1&1 gibt ihr Handynetz frei: Start im Mini-Format

Nach einer deutlichen Verzögerung beim Ausbau steht das vierte deutsche Handynetz nun endlich in den Startlöchern. Zur Nachricht

9. Ölpreise steigen deutlich nach Verlustserie

Die Ölpreise haben sich am Freitag deutlich von ihren kräftigen Verlusten an den Tagen zuvor erholt. Am Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Februar 75,65 US-Dollar. Das waren 1,60 Dollar mehr als am Vortag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Januar-Lieferung stieg um 1,44 Dollar auf 70,78 Dollar.

10. Euro gibt zum US-Dollar leicht nach

Der Euro hat am Freitag im frühen Handel etwas schwächer tendiert. Am Morgen kostete Gemeinschaftswährung Euro 1,0785 US-Dollar und damit etwas weniger als am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstagnachmittag geringfügig tiefer auf 1,0771 Dollar festgesetzt.

Bildquellen: Monkey Business Images / Shutterstock.com

Mehr zum Thema DAX 40