30.11.2022 08:00

Börsenhandel am Mittwoch: Diese 10 wichtige Fakten sollten Sie wissen

10 vor 9: Börsenhandel am Mittwoch: Diese 10 wichtige Fakten sollten Sie wissen | Nachricht | finanzen.net
10 vor 9
Folgen
Diese 10 Fakten dürften heute für Bewegung an den Märkten sorgen.
Werbung
Behalten Sie hier den kompletten aktuellen Handelstag im Auge.

1. DAX mit Gewinnen erwartet

Der DAX dürfte am Mittwoch im Vorfeld wichtiger Konjunkturdaten wieder einige Punkte zulegen. In vorbörslichen Indikationen zeigt sich der Leitindex zeitweise um 0,41 Prozent höher bei 14.414 Punkten.

2. Börsen in Fernost mit gemischten Vorzeichen

Die asiatischen Börsen bewegen sich zur Wochenmitte in unterschiedliche Richtungen. In Tokio gab der Nikkei bis zum Handelsschluss um 0,21 Prozent auf 27.968,99 Punkte nach. Auf dem chinesischen Festland fällt der Shanghai Composite gegen 7:55 Uhr unserer Zeit um 0,34 Prozent auf 3.139 Zähler zu. In Hongkong verbucht der Hang Seng hingegen derweil bei 18.262 Einheiten ein Plus von 0,32 Prozent.

3. Nestlé hat seine neuen Sparziele konkretisiert

Nestlé hat im Rahmen des Investorentages seine neuen Sparziele konkretisiert. Der weltgrößte Nahrungsmittelkonzern will bis 2025 im Schnitt jährlich mehr als 1,2 Milliarden Franken einsparen, wie Finanzchef François-Xavier Roger erklärte. Zur Nachricht

4. Horizon Therapeutics spricht mit Amgen, Janssen und Sanofi über Kauf-Angebot

Der irische Arzneimittelhersteller Horizon Therapeutics hat vorläufige Gespräche mit Amgen, Janssen und Sanofi über ein mögliches Kauf-Angebot bestätigt. Die Gespräche könnten zu einem Angebot für Horizon führen oder auch nicht, teilte die Gesellschaft am Dienstag in Dublin mit. Zur Nachricht

5. Netflix-Serie "Wednesday" mit Rekordstart

In gerade mal fünf Tagen haben laut Netflix mehr als 50 Millionen Haushalte die neue Fantasy-Serie "Wednesday" mit Jenna Ortega (20) in der Rolle der gleichnamigen Tochter der Addams Family angeschaut. Zur Nachricht

6. Ex-EZB-Präsident Trichet besorgt über hohe Inflation

Der ehemalige EZB-Präsident Jean-Claude Trichet sieht die anhaltend hohe Inflation im Euroraum mit Sorge. "Ich bin besorgt. Die Inflation muss unbedingt wieder unter Kontrolle gebracht werden", sagte Trichet der Deutschen Presse-Agentur in Frankfurt. Zur Nachricht

7. Ex-Twitter-Mitarbeiter: Elon Musk macht Twitter nicht sicherer

Twitter ist nach den Worten des ehemaligen Leiters des Bereichs "Vertrauen und Sicherheit" unter dem neuen Eigentümer Elon Musk nicht sicherer geworden. Das Unternehmen habe nicht mehr genug Personal für die Sicherheitsarbeit, sagte Yoel Roth am Dienstag in seinem ersten Interview seit seinem Rücktritt diesen Monat. Zur Nachricht

8. Milliardenvermögen vernichtet: Diese Investoren hat die FTX-Pleite kalt erwischt

Die Turbulenzen rund um die Pleite der Kryptobörse FTX hat nicht nur den CEO des Unternehmens um sein Vermögen gebracht. Auch eine Reihe weiterer Investoren hat der Zusammenbruch empfindlich getroffen. Zur Nachricht

9. Ölpreise legen zu

Die Ölpreise sind am Mittwoch gestiegen. Am Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent 83,70 US-Dollar. Das waren 67 Cent mehr als am Vortag. Der Preis für ein Barrel der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg um 54 Cent auf 78,74 Dollar.

10. Euro legt leicht zu

Der Euro ist am Mittwoch leicht gestiegen. Am Morgen wurde die Gemeinschaftswährung vor der Veröffentlichung wichtiger Daten zur Preisentwicklung bei 1,0348 US-Dollar gehandelt und damit etwas höher als am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Dienstagnachmittag auf 1,0366 Dollar festgesetzt.

Bildquellen: Picsfive / Shutterstock.com
Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Berichtssaison nimmt Fahrt auf: DAX geht kaum verändert ins Wochenende -- US-Börsen schließen im Plus -- Intel erleidet Gewinn- und Umsatzeinbruch -- Visa, Chevron, Mercedes-Benz, LVMH im Fokus

Ford ruft rund 462.000 Autos wegen mangelhafter Kameras zurück. Großaktionär stoppt Gespräche über Anteilsverkauf an PNE. Siemens Energy-Aktie: Wasserstoffallianz zwischen Deutschland und Australien. Schwelender Handelsstreit mit den USA: China hat den Ton verschärft. Lufthansa und Rom unterschreiben Absichtserklärung für Ita-Einstieg - Überprüfung von Firmensitz.

Umfrage

In Deutschland wird über eine mögliche Lieferung von Leopard-Panzern an die Ukraine diskutiert. Wie ist Ihre Meinung dazu?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln