26.02.2021 08:00

Freitag an der Börse: 10 wichtige Fakten

10 vor 9: Freitag an der Börse: 10 wichtige Fakten | Nachricht | finanzen.net
10 vor 9
Folgen
Diese 10 Fakten dürften heute für Bewegung an den Märkten sorgen.
Werbung
Behalten Sie hier den kompletten aktuellen Handelstag im Auge.

1. DAX deutlich tiefer erwartet

Der DAX bewegt sich bereits vor dem Handelsstart am Freitag deutlich im Minus.

2. Börsen in Fernost tiefrot

Der japanische Leitindex Nikkei verliert 3,99 Prozent auf 28.966,01 Punkte. Auf dem chinesischen Festland geht es für den Shanghai Composite um 1,58 Prozent abwärts auf 3.528,38 Punkte. In Hongkong verliert der Hang Seng 2,91 Prozent auf 29.199,32 Zähler. (7.22 Uhr MEZ)

3. Telekom-Aktie: Deutsche Telekom im 4. Quartal besser als erwartet

Die Deutsche Telekom AG hat dank des Zukaufs von Sprint in den USA erneut ein beeindruckendes Wachstum im vierten Quartal erzielt und dabei die Analystenprognosen übertroffen. Zur Nachricht

4. GRENKE-Aktie: Sonderprüfung liefert keine Hinweise auf Geldwäsche

Die Sonderprüfung bei GRENKE hat bisher keine Hinweise auf Geldwäsche erbracht. Zur Nachricht

5. Slack-Aktie nachbörslich in Rot: Slack pirscht sich an die Umsatz-Milliarde heran

Der Bürokommunikationsdienst Slack hat am Donnerstag nach US-Börsenschluss die vorläufigen Umsatzzahlen für das vierte Quartal und das Gesamtjahr 2020 veröffentlicht. Zur Nachricht

6. BASF hält Dividende trotz Milliardenverlust stabil

Der weltgrößte Chemiekonzern BASF will trotz eines Milliardenverlusts im Gesamtjahr 2020 genauso viel Geld an die Aktionäre ausschütten wie ein Jahr zuvor. Zur Nachricht

7. Beyond Meat enttäuscht mit Zahlenwerk - Beyond Meat-Aktie dennoch nachbörslich weit im Plus

Der Fleischersatzhersteller Beyond Meat hat seine Bücher geöffnet und über seine Geschäftsentwicklung informiert. Zur Nachricht

8. Erste Zahlen als börsennotiertes Unternehmen: Airbnb schlägt Umsatzerwartung - Airbnb-Aktie legt nachbörslich zu

Die Online-Buchungsplattform Airbnb hat erstmals seit dem Börsengang im Dezember ihre Bücher geöffnet. Zur Nachricht

9. Continental ruft in den USA 94.000 Reifen zurück

Der Autozulieferer Continental ruft in den USA freiwillig 94.000 Reifen der Marken Continental, General und Barum zurück. Zur Nachricht

10. Euro bleibt unter 1,22 US-Dollar

Der Euro hat am Freitag weiter unter der Marke von 1,22 US-Dollar notiert. Unter diese Marke war er am Donnerstagabend im Zuge einer allgemein trüberen Marktstimmung gefallen. Am Freitagmorgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,2160 Dollar und damit etwas weniger als am Vorabend.

Bildquellen: Fotolia
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX schließt nach Rekord leichter -- US-Börsen schließen rot -- VW will bei E-Autos in China aufholen -- GameStop-CEO tritt zurück -- Schwerer Tesla-Unfall -- Coca-Cola, BMW, EVOTEC, RWE im Fokus

BaFin zeigt wohl Deutsche Bank-Aufsichtsrat wegen Wirecard-Handel an. Neues iPad-Modell bei Apple-Event erwartet. Eli Lilly Notfallzulassung entzogen. Harley-Davidson kündigt rechtliche Schritte gegen EU-Zölle an. CureVac reicht Schnell-Prüfverfahren für Impfstoff in der Schweiz ein. JPMorgan bestätigt Finanzierung der Super League. EU übt Option für 100 Millionen Impfstoffdosen von Pfizer/BioNTech aus.

Top-Rankings

iPad-Index 2020
Das kostet das iPad in verschiedenen Ländern
Die Länder mit den meisten Aktionären
Hier handeln die Menschen am liebsten
In diesen Sportarten verdient man richtig viel Geld
Mit diesen Sportarten kann man reich werden

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

DAX 30: Die Gewinner und Verlierer in Q1 2021
Welche Aktie macht das Rennen?
Die besten Wall Street Filme
Diese Streifen präsentieren die Welt des großen Geldes
Die Gehälter der Top-Politiker
Das verdienen die wichtigsten Staats- und Regierungschefs
World Happiness Report 2021
In diesen Ländern sind die Menschen am glücklichsten
Top 10: Die zehn teuersten Unternehmen in Deutschland
Das sind die zehn teuersten Unternehmen Deutschlands
mehr Top Rankings

Umfrage

Die STIKO hält Impfangebote für alle bis zum Ende des Sommers nach wie vor für realistisch. Würden Sie dieses - gleichgültig welcher Impfstoff - annehmen?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln