aktualisiert: 26.02.2021 22:09

DAX geht mit Abschlägen ins Wochenende -- US-Börsen schließen uneinheitlich -- Hypoport verfehlt Umsatzerwartungen -- VW macht weniger Gewinn -- Telekom, BASF, GRENKE, Slack, Airbnb im Fokus

Folgen
Robinhood verhandelt mit US-Aufsehern über Vergleich. US-Anleihen: Renditeanstieg kommt vorerst zum Stillstand. Corona-Test von Roche zur Eigenanwendung in Deutschland zugelassen. United Airlines zahlt Millionen wegen Betrugsvorwürfen. Salesforce schaut überraschend zuversichtlich in die Zukunft. Virgin Galactic mit Zahlen weit unter den Erwartungen.
Werbung

Marktentwicklung


  • Deutschland
  • Europa
  • USA
  • Asien
Am deutschen Aktienmarkt ging es vor dem Wochenende bergab.

Der DAX ging schon mit einem Minus in den Handel und notierte auch im weiteren Verlauf auf rotem Terrain. Allerdings vermochte er es seine Verluste etwas einzugrenzen und verabschiedete sich schlussendlich 0,67 Prozent tiefer bei 13.786,29 Punkten in den Feierabend. Auch der TecDAX startete leichter und bewegte sich anschließend weiterhin etwas schwächer. Sein Schlussstand: 3.346,40 Zähler (-0,65 Prozent).

Steigende Renditen am US-Anleihenmarkt trieben bereits an den US-Börsen am Vortag die Kurse ins Minus. Nun machte sich die Stimmung auch am deutschen Markt bemerkbar. Zwar argumentieren Notenbanken, dass höhere Zinsen Ausdruck sich aufhellender Wirtschaftsaussichten seien, andererseits seien Aktien teils sehr hoch bewertet, erläuterte Analyst Michael Hewson von CMC Markets UK. Daher werde die Gelegenheit wahrgenommen, weiter Gewinne zu realisieren und diese nun in andere Anlagen zu stecken.

Gegen Mittag waren es Aussagen von EZB-Direktoriumsmitglied Isabel Schnabel, die den DAX wieder etwas aus seiner Abwärtstendenz holten. Sie deutete an, die Wirtschaft weiter zu stützen, sollte dies aufgrund eines starken Anstiegs der Kapitalmarktzinsen nötig werden.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Die europäischen Börsen zeigten sich im Freitagshandel in Rot.

Der EuroSTOXX 50 wies bereits zum Ertönen der Startglocke ein deutliches Minus aus. Anschließend behielt er sein negatives Vorzeichen und ging 1,51 Prozent tiefer bei 3.629,71 Punkten ins Wochenende.

Die schlechte Stimmung aus den USA schwappte auch auf die europäischen Märkte über. Anleger sorgen sich nach wie vor wegen steigender Anleiherenditen, die Aktien zu einem weniger attraktiven Anlagegut machen. Dementsprechend schlossen die US-Börsen am Vorabend mit negativen Kursen. Leicht beruhigend wirkte die Ankündigung der EZB, keine Renditeziele für Staatsanleihen festlegen zu wollen, wie es etwa die japanische Notenbank tut.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Die Wall Street zeigte sich am Freitag mit unterschiedlichen Tendenzen.

So beendete der Dow Jones den Handel 1,50 Prozent schwächer bei 30.932,37 Punkten. Er war zunächst quasi unverändert bei 31.401,29 Punkten gestartet, danach ging es jedoch klar abwärts. Der NASDAQ Composite wies zum Handelsende hingegen einen Gewinn von 0,56 Prozent auf 13.192,34 Zähler aus. Zum Start hatte er bereits ein Plus von 0,86 Prozent auf 13.232,90 Zähler verbuchen können und hielt sich im Handelsverlauf in der Gewinnzone.

Nachdem es am Donnerstag an den US-Märkten tief abwärts gegangen war, gelang am Freitag zumindest den Techwerte die Stabilisierung. Bei den Standardwerten blieben die Inflationssorgen vorherrschend, die auch schon für den vorherigen Ausverkauf verantwortlich waren. Der Renditeanstieg bei den US-Anleihen kam zwar vor dem Wochenende vorerst zum Stillstand, die Anleger schienen aber dennoch weiterhin von den durch ihn zuvor ausgelösten Sorgen beherrscht zu werden.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Die asiatischen Börsen zeigten sich vor dem Wochenende mit negativen Vorzeichen.

Der japanische Leitindex Nikkei verlor zum Handelsschluss 3,99 Prozent auf 28.966,01 Punkte.

Auf dem chinesischen Festland ging es für den Shanghai Composite derweil um 2,12 Prozent abwärts auf 3.509,08 Punkte. In Hongkong verlor der Hang Seng 3,64 Prozent auf 28.980,21 Zähler.

Abermals stiegen die Anleiherenditen in den USA sprunghaft an, die US-Börsen reagierten darauf mit Abschlägen, die sich dann auch an die asiatischen Börsen zogen. In Shanghai belastete zusätzlich die drastische Aufwertung des US-Dollar zum Won, erklärten Marktteilnehmer. Sie veranlasste ausländische Anleger eher zum Rückzug aus den Schwellenländern.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Top Themen

News-Ticker

Weitere anzeigen

Legende

= Top-News
= Wichtige Nachrichten

Marktübersicht

  • Indizes
  • Rohstoffe
  • Devisen
  • HotStuff
15.264,40
DAX Chart
33.965,70
DOW JONES Chart
3.478,12
TecDAX Chart
13.839,40
Nasdaq Chart
Werbung
Werbung

Börsenöffnungszeiten

Frankfurt
XETRA
New York
London
Tokio
Wien
Zürich
Feiertage

Unternehmenszahlen

DatumUnternehmenEvent
26.02.21Acerinox S.A.
Quartalszahlen
26.02.21Ackermans & van Haaren S.A.
Quartalszahlen
26.02.21Amadeus IT Holding SA
Quartalszahlen
26.02.21BASF
Quartalszahlen
26.02.21Bobst S.A. (N)
Quartalszahlen
26.02.21BVB (Borussia Dortmund)
Quartalszahlen
26.02.21Cellnex Telecom S.A.
Quartalszahlen
26.02.21Deutsche Telekom AG
Quartalszahlen
26.02.21Engie (ex GDF Suez)
Quartalszahlen
26.02.21Erste Group Bank AG
Quartalszahlen
26.02.21EVN AG (Energie-Versorgung Niederösterreich AG)
Quartalszahlen
26.02.21Fluor Corp.
Quartalszahlen
26.02.21Foot Locker Inc.
Quartalszahlen
26.02.21Grifols SA
Quartalszahlen
26.02.21IMCD N.V.
Quartalszahlen
mehr Unternehmenszahlen

Wirtschaftsdaten

DatumTermin
26.02.2021
00:30
Tokio CPI ex. frische Nahrungsmittel (Jahr)
26.02.2021
00:30
Tokio CPI ex. Nahrungsmittel und Energie (Jahr)
26.02.2021
00:30
Tokio Verbraucherpreisindex (Jahr)
26.02.2021
00:50
Industrieproduktion (Monat)
26.02.2021
00:50
Einzelhandelsumsätze s.a (Monat)
zum Wirtschaftskalender

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

3M Co.166,15
1,00%
3M Jahreschart
Aareal Bank AG24,66
-0,24%
Aareal Bank Jahreschart
ABB (Asea Brown Boveri)17,33
-0,89%
ABB (Asea Brown Boveri) Jahreschart
ACS S.A.27,52
-2,06%
ACS Jahreschart
Ahlers AG1,46
-2,01%
Ahlers Jahreschart
Airbnb150,58
-0,99%
Airbnb Jahreschart
Alibaba186,30
-2,61%
Alibaba Jahreschart
Alphabet A (ex Google)1899,00
0,76%
Alphabet A (ex Google) Jahreschart
Amadeus IT Holding SA59,08
-1,89%
Amadeus IT Jahreschart
Amazon2821,50
1,42%
Amazon Jahreschart
AMD (Advanced Micro Devices) Inc.69,86
-0,10%
AMD (Advanced Micro Devices)  Jahreschart
Apple Inc.111,12
2,00%
Apple Jahreschart
AT&T Inc. (AT & T Inc.)25,20
-0,45%
AT&T Jahreschart
BASF71,65
-0,14%
BASF Jahreschart
BeachbodyBeachbody Jahreschart
Beiersdorf AG92,12
0,70%
Beiersdorf Jahreschart
BeiGene Ltd (spons. ADRs)256,00
-3,76%
BeiGene Jahreschart
Beyond Meat109,22
-3,38%
Beyond Meat Jahreschart
BioNTech (ADRs)101,35
5,24%
BioNTech (ADRs) Jahreschart
BMW AG87,88
-1,04%
BMW Jahreschart
Boeing Co.210,50
-0,94%
Boeing Jahreschart
BVB (Borussia Dortmund)5,28
0,48%
BVB (Borussia Dortmund) Jahreschart
Christian Dior S.A.536,00
0,28%
Christian Dior Jahreschart
Clean Power Capital Corp Registered Shs1,06
-2,92%
Clean Power Capital Jahreschart
Commerzbank5,07
-0,90%
Commerzbank Jahreschart
CompuGroup Medical SECompuGroup Medical Jahreschart
CompuGroup Medical SE & Co. KGaA72,35
-0,14%
CompuGroup Medical Jahreschart
Continental AG111,10
-1,80%
Continental Jahreschart
Daimler AG74,99
1,32%
Daimler Jahreschart
Dell Technologies78,00
2,77%
Dell Technologies Jahreschart
Dell Technologies Inc (V)Dell Technologies Jahreschart
Deutsche Telekom AG16,42
-1,10%
Deutsche Telekom Jahreschart
Deutsche Wohnen SE41,50
-1,78%
Deutsche Wohnen Jahreschart
Dynatrace Inc Registered Shs52,89
0,72%
Dynatrace Jahreschart
Enel S.p.A.8,63
-0,60%
Enel Jahreschart
Engie (ex GDF Suez)12,30
0,49%
Engie (ex GDF Suez) Jahreschart
Erste Group Bank AG29,21
-0,34%
Erste Group Bank Jahreschart
Facebook Inc.263,05
0,84%
Facebook Jahreschart
Forest Road Acquisition Corp Registered Shs -A-10,05
-0,50%
Forest Road Acquisition A Jahreschart
GameStop Corp129,00
-11,31%
GameStop Jahreschart
Goldman Sachs281,00
2,03%
Goldman Sachs Jahreschart
Google (C)Google (C) Jahreschart
GRENKE AG32,90
-1,14%
GRENKE Jahreschart
Hapag-Lloyd AG141,80
0,64%
Hapag-Lloyd Jahreschart
HeidelbergCement AG77,46
0,68%
HeidelbergCement Jahreschart
HOCHTIEF AG78,44
-0,58%
HOCHTIEF Jahreschart
HP Inc (ex Hewlett-Packard)27,25
1,00%
HP Jahreschart
Hypoport SE443,80
-2,20%
Hypoport Jahreschart
Hyzon MotorsHyzon Motors Jahreschart
International Consolidated Airlines S.A.2,44
-1,21%
International Consolidated Airlines Jahreschart
Johnson & Johnson134,34
-2,14%
JohnsonJohnson Jahreschart
KRONES AG71,80
0,91%
KRONES Jahreschart
LafargeHolcim Ltd. (I)42,85
0,00%
LafargeHolcim Jahreschart
Lufthansa AG11,15
-1,33%
Lufthansa Jahreschart
LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton S.A.590,50
0,08%
LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton Jahreschart
Magna Inc74,76
-0,24%
Magna Jahreschart
Microsoft Corp.213,95
0,80%
Microsoft Jahreschart
Moderna Inc119,18
5,19%
Moderna Jahreschart
MTU Aero Engines AG204,90
0,84%
MTU Aero Engines Jahreschart
Netflix Inc.461,60
0,48%
Netflix Jahreschart
Nokia Oyj (Nokia Corp.)3,48
0,93%
Nokia Jahreschart
Nordex AG26,30
-1,50%
Nordex Jahreschart
Norwegian Air Shuttle5,50
-6,65%
Norwegian Air Shuttle Jahreschart
Novartis AG
0,00%
Novartis Jahreschart
OSRAM AG53,20
0,76%
OSRAM Jahreschart
Palantir20,01
3,28%
Palantir Jahreschart
pbb AG (Deutsche Pfandbriefbank)10,08
-0,35%
pbb Jahreschart
Peugeot S.A. (PSA Peugeot Citroën)Peugeot Jahreschart
Pfizer Inc.30,52
0,94%
Pfizer Jahreschart
Porsche SE Vz95,48
-0,62%
Porsche Jahreschart
QUALCOMM Inc.117,70
0,82%
QUALCOMM Jahreschart
Rivian AutomotiveRivian Automotive Jahreschart
RobinhoodRobinhood Jahreschart
Roche AG (Genussschein)
0,00%
Roche Jahreschart
RWE AG St.34,50
-0,09%
RWE Jahreschart
Salesforce191,06
1,63%
Salesforce Jahreschart
SAP SE112,18
0,41%
SAP Jahreschart
Schrodinger Inc Registered Shs73,90
-3,93%
Schrodinger Jahreschart
Semiconductor Manufacturing International Corp Registered Shs2,89
0,35%
Semiconductor Manufacturing International Jahreschart
Shell (Royal Dutch Shell) (A)16,41
-0,16%
Shell (Royal Dutch Shell) (A) Jahreschart
Siemens Energy AG30,32
0,33%
Siemens Energy Jahreschart
Siemens Gamesa Renewable Energy SA31,00
-1,71%
Siemens Gamesa Renewable Energy SA Jahreschart
Sky plc (ex BSkyB)17,27
0,06%
Sky Jahreschart
Slack34,95
0,72%
Slack Jahreschart
Sprint Nextel Corp.Sprint Nextel Jahreschart
Suez Environnement Company18,47
-0,16%
Suez Environnement Company Jahreschart
T. Rowe Price Group Inc.147,95
-0,10%
T Rowe Price Group Jahreschart
Taiwan Semiconductor Manufacturing Co. Ltd. (TSMC) (Spons. ADRs)103,00
-0,39%
Taiwan Semiconductor Manufacturing Jahreschart
Tesla565,90
-1,27%
Tesla Jahreschart
T-Mobile (ex T-Mobile US)108,92
-1,66%
T-Mobile (ex T-Mobile US) Jahreschart
Toyota Motor Corp.65,02
0,48%
Toyota Motor Jahreschart
TUI4,42
-4,50%
TUI Jahreschart
Twitter59,21
-0,08%
Twitter Jahreschart
Uber47,85
-0,88%
Uber Jahreschart
United Airlines Holdings Inc Registered Shs50,00
0,60%
United Airlines Jahreschart
Veolia Environnement S.A.22,44
0,72%
Veolia Environnement Jahreschart
Vestas Wind Systems A-S169,48
2,10%
Vestas Wind Systems A-S Jahreschart
Virgin Galactic29,28
0,27%
Virgin Galactic Jahreschart
Volkswagen (VW) St.296,00
-1,53%
Volkswagen (VW) St Jahreschart
Vonovia SE (ex Deutsche Annington)57,84
-0,31%
Vonovia Jahreschart
Walt Disney156,56
0,22%
Walt Disney Jahreschart
Wirecard AG0,38
-1,82%
Wirecard Jahreschart
Xpeng34,49
-2,71%
Xpeng Jahreschart

Börsenchronik - Was war am ... ?

Erfahren Sie hier, welche Ereignisse das Börsengeschehen an einem Handelstag Ihrer Wahl beeinflusst und wie sich die Märkte am jeweiligen Tag entwickelt haben. Wählen Sie ein Datum aus dem Kalender und Sie erhalten den zugehörigen Marktbericht unserer Rubrik "Heute im Fokus".

Märkte im Fokus: Suche nach Datum

GO

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln