26.02.2021 17:37

Disney+ startet Aufholjagd: Netflix, Amazon Prime Video & Co. büßen Marktanteile ein

Konkurrenz unter Druck: Disney+ startet Aufholjagd: Netflix, Amazon Prime Video & Co. büßen Marktanteile ein | Nachricht | finanzen.net
Konkurrenz unter Druck
Folgen
Vor rund einem Jahr ist Disney mit seinem Streamingdienst Disney+ in Deutschland an den Start gegangen. Mittlerweile hat er bereits den gleichen Marktanteil wie Sky Ticket und rückt auch näher an Konkurrenten wie Netflix und Amazon Prime Video heran.
Werbung
• Aufholjagd von Disney+ im Gange
• Disney+ holt Sky Ticket schnell ein
• Streaming-Konkurrenz werden Marktanteile weggeschnappt


Immer mehr Menschen schauen Filme, Serien, Dokus & Co. online - diese Entwicklung hat sich durch die Corona-Krise noch einmal deutlich verstärkt. So nimmt auch die Zahl der Streaminganbieter weiter zu. Netflix, Amazon Prime Video und Sky haben sich bereits vor einigen Jahren als die Top-Anbieter in Sachen Streaming etabliert. Dazu hat sich mittlerweile auch Disney mit seinem Streamingdienst Disney+ gesellt, der im März 2020 in Deutschland gestartet ist.

Disney+ holt Sky Ticket in nur einem Jahr ein

Zahlen des Analyseunternehmens Goldmedia, die "Golem" vorliegen, offenbaren nun, dass Amazon, Netflix und Sky im Vergleich zum Vorjahr jeweils Marktanteile verloren haben. Die Konkurrenz leidet also merklich unter dem neuen Angebot von Disney. Innerhalb nur eines Jahres hat sich Disney+ zu den Top-Streaminganbieter gesellt und kam im vierten Quartal 2020 auf einen Marktanteil von stolzen neun Prozent. Diese Entwicklung ging offenbar vor allem zu Lasten des seit Jahren etablierten Sky Ticket, auf das im vierten Quartal ebenfalls noch neun Prozent der in Deutschland abgeschlossenen Streamingabos entfielen. Ein Jahr zuvor hatte Sky mit seinem Angebot noch 11,9 Prozent Marktanteil inne. Schuld daran dürften insbesondere Exklusivrechte sein: Denn während Sky bislang zuerst große Kinofilme und Blockbuster zeigen konnte, darunter auch aus der Star Wars-Reihe sowie Marvel-Filme, werden diese nun von Disney selbst angeboten.

Disney nimmt Konkurrenz Marktanteile weg

Doch nicht nur Sky leidet unter der immer größer werdenden Konkurrenz, auch Netflix und Amazon Prime Video mussten sich von einigen Abonnenten trennen. Nachdem Netflix Ende 2019 noch einen Marktanteil von 26,1 Prozent hielt, waren es im vierten Quartal des vergangenen Jahres nur noch 24 Prozent - ein Minus von 2,1 Prozent. Amazon Prime Video hingegen verlor 5,2 Prozentpunkte von 38,2 Prozent in 2019 auf 33 Prozent im Jahr 2020.

Die verlorenen Marktanteile von Netflix, Amazon und Sky ergeben somit fast genau den Marktanteil des Konkurrenten Disney - damit dürfte klar sein, woher die Disney+-Kunden kommen.

Es dürfte spannend sein, diese Entwicklung weiterhin zu verfolgen, lassen sich die großen Anbieter im Streamingmarkt doch immer wieder etwas Neues einfallen, um die Konkurrenz abzuhängen.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: canbedone / Shutterstock.com, chrisdorney / Shutterstock.com

Nachrichten zu Netflix Inc.

  • Relevant
    5
  • Alle
    +
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Netflix Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
21.04.2021Netflix overweightBarclays Capital
21.04.2021Netflix overweightJP Morgan Chase & Co.
21.04.2021Netflix NeutralCredit Suisse Group
19.04.2021Netflix NeutralCredit Suisse Group
13.04.2021Netflix overweightJP Morgan Chase & Co.
21.04.2021Netflix overweightBarclays Capital
21.04.2021Netflix overweightJP Morgan Chase & Co.
13.04.2021Netflix overweightJP Morgan Chase & Co.
20.01.2021Netflix overweightBarclays Capital
20.01.2021Netflix buyUBS AG
21.04.2021Netflix NeutralCredit Suisse Group
19.04.2021Netflix NeutralCredit Suisse Group
20.01.2021Netflix NeutralCredit Suisse Group
11.01.2021Netflix NeutralCredit Suisse Group
08.12.2020Netflix NeutralCredit Suisse Group
17.07.2020Netflix VerkaufenDZ BANK
29.10.2018Netflix SellMorningstar
06.07.2018Netflix SellSociété Générale Group S.A. (SG)
23.01.2018Netflix SellMorningstar
23.01.2018Netflix UnderperformWedbush Morgan Securities Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Netflix Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Jetzt noch kostenlos anmelden!

Wie hat sich der Machtwechsel in den USA auf die Börse ausgewirkt und wie steht es um DAX, Dow und NASDAQ im zweiten Quartal von 2021? Im Online-Seminar heute ab 18 Uhr werfen drei Trading-Profis einen Blick auf die internationalen Märkte und erklären, was Anleger bis zum Ende des Jahres erwartet.

Schnell noch kostenlos anmelden!
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX legt zu -- EZB lässt Leitzinsen unverändert -- Deutsche Börse mit schwachem Jahrestart -- Wasserstoff-Großauftrag für thyssenkrupp -- SAP verzeichnet Wachstum -- Evonik, Umwelt-Aktien im Fokus

Dow verdient im Auftaktquartal deutlich mehr als erwartet. EU will AstraZeneca offenbar auf Impfstofflieferungen verklagen. IMMOFINANZ hofft auf Übernahme von S Immo im dritten Quartal. Nach Aus für Super League: Zukunft von Juve-Boss Agnelli im Fokus. Post will für mehr Klimaschutz mehr Pakete per Bahn befördern. Norwegens Zentralbank will Technologie für Digitalwährung testen. Ryanair-Chef erwartet nach Corona-Pandemie "sehr starke Erholung".

Top-Rankings

Die Praktika mit dem höchsten Gehalt
Welches Unternehmen bietet am meisten?
Renteneintrittsalter: Hier arbeiten die Menschen am längsten
Hier arbeiten die Menschen am längsten
Die 30 bestbezahlten US-CEOs
Mehrere 100 Millionen Dollar Jahresgehalt. Unter den US-CEOs keine Seltenheit.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die ewige DAX-Liga
Welche Aktien sind von Beginn an im deutschen Leitindex notiert?
James Bond und seine Autos
Welcher Sportwagen gehörte zu welchem Bond-Film?
Die 10 beliebtesten Serien laut IMDb
Diese Serien haben die besten User-Bewertungen.
Rohstoffe: Die Gewinner und Verlierer in Q1 2021
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Rentendauer in Europa: So viel Zeit hat man, um die Rente zu genießen
Lohnt sich die Rente
mehr Top Rankings

Umfrage

Die STIKO hält Impfangebote für alle bis zum Ende des Sommers nach wie vor für realistisch. Würden Sie dieses - gleichgültig welcher Impfstoff - annehmen?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln