30.07.2022 22:43

BASF-Aktie: Der Champion mit langem Atem

Abhängigkeit von Gas bremst: BASF-Aktie: Der Champion mit langem Atem | Nachricht | finanzen.net
Abhängigkeit von Gas bremst
Folgen
Der globale Primus der Chemiebranche steckt die höheren Energie- und Rohstoffkosten besser weg als erwartet. Dennoch belastet die hohe Abhängigkeit von Gas den Kurs.
Werbung
€uro am Sonntag

von Klaus Schachinger, €uro am Sonntag

Mit starken vorläufigen Zahlen für das zweite Quartal hat BASF, der größte Chemiekonzern der Welt, seine Preissetzungsmacht bestätigt. Mit höheren Preisen für seine Produkte konnte der DAX-Konzern mit Sitz in Ludwigshafen höhere Rohstoffkosten kompensieren und mehr liefern als von Analysten erwartet. Mit 2,34 Milliarden bereinigtem operativem Gewinn (Ebit) verdiente der Konzern fast so viel wie die 2,36 Milliarden Euro im Vorjahr. Analysten hatten einen deutlichen Rückgang erwartet und mit 2,09 Milliarden Euro kalkuliert. Während die abgesetzte Menge der Chemikalien im Vergleich zum Vorjahr leicht zurückging, legte der Umsatz von April bis Juni um 16 Prozent auf 22,97 Milliarden Euro zu, ebenfalls deutlich mehr als von Analysten geschätzt.

Mit 2,09 Milliarden Euro verdiente BASF netto fast 27 Prozent mehr als die 1,65 Milliarden Euro im gleichen Zeitraum des Vorjahres, vor allem dank des höheren Beteiligungsergebnisses der Öl- und Gastochter Wintershall DEA. An ihr hält BASF 72,7 Prozent.

Jahresziele bestätigt

Wegen der vielen Unsicherheiten im Markt wagt das Management keine höhere Geschäftsprognose für 2022. Es bestätigte die bisherige Prognose von 74 bis 77 Milliarden Dollar Umsatz sowie 6,6 bis 7,2 Milliarden Euro bereinigter operativer Gewinn (Ebit). Im Vorjahr waren es 78,6 Milliarden Umsatz und 7,8 Milliarden Euro Ebit. Mit Blick auf den Krieg in der Ukraine und der Befürchtung ausbleibender Gaslieferungen aus Russland warnte Konzernlenker Martin Brudermüller vor "außergewöhnlich hoher Unsicherheit". Sollte die Gasversorgung in Ludwigshafen am größten Produktionsstandort des Konzerns dauerhaft unter die Hälfte des Bedarfs sinken, müsste die Produktion dort eingestellt werden.

BASF liefert Basis- und Spezialchemikalien sowie Kunststoffe für zahlreiche Branchen. Damit hätte ein Produktionsstopp Auswirkungen auf die gesamte Wirtschaft nicht nur hierzulande.

Der Branchenverband VCI erwartet wegen der hohen Energiekosten, ohne Berücksichtigung der Pharmaindustrie, für 2022 einen Produktionsrückgang um vier Prozent in Deutschland. Analyst Chetan Udesh von JPMorgan hat seine Gewinnschätzungen für die Branche im Schnitt um 28 Prozent gesenkt. BASF käme wegen seiner Preismacht aber besser zurecht als andere, meint Udesh und verweist auf die attraktive Aktienbewertung.












_____________________________________
Ausgewählte Hebelprodukte auf BASF
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf BASF
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: BASF SE

Nachrichten zu BASF

  • Relevant
    3
  • Alle
    5
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Unvorhersehbarkeit
BASF-Aktie verliert leicht: Budgetplanung 2023 wegen Energiepreisen erschwert
Der Chemiekonzern BASF hat im zweiten Quartal einen erheblichen Anstieg seiner Energiekosten verkraften müssen und sieht sich wegen der Unvorhersehbarkeit in der europäischen Energieversorgung bei seiner Budgeterstellung 2023 eingeschränkt.

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu BASF

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
03.10.2022BASF NeutralGoldman Sachs Group Inc.
30.09.2022BASF OutperformCredit Suisse Group
29.09.2022BASF HoldDeutsche Bank AG
29.09.2022BASF NeutralGoldman Sachs Group Inc.
28.09.2022BASF SellUBS AG
30.09.2022BASF OutperformCredit Suisse Group
15.09.2022BASF OutperformBernstein Research
13.09.2022BASF OverweightJP Morgan Chase & Co.
13.09.2022BASF OutperformBernstein Research
12.09.2022BASF OutperformBernstein Research
03.10.2022BASF NeutralGoldman Sachs Group Inc.
29.09.2022BASF HoldDeutsche Bank AG
29.09.2022BASF NeutralGoldman Sachs Group Inc.
22.09.2022BASF HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
21.09.2022BASF NeutralGoldman Sachs Group Inc.
28.09.2022BASF SellUBS AG
15.09.2022BASF SellUBS AG
05.09.2022BASF SellUBS AG
15.08.2022BASF SellUBS AG
27.07.2022BASF SellUBS AG

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für BASF nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Vor US-Arbeitsmarktbericht: DAX unentschlossen -- Tilray schreibt weiter rote Zahlen -- Rechtsstreit um Elon Musks Twitter-Übernahme ausgesetzt -- Tesla, BioNTech, adidas im Fokus

BASF sieht Budgetplanung 2023 wegen Energiepreisen erschwert. Credit Suisse kündigt Rückkauf von Schuldpapieren in Milliardenhöhe an. Intel-Rivale AMD verfehlt Prognose. Schwäche des PC-Markts drückt Samsungs operatives Geschäft. EU-Gipfel berät über Ausweg aus der Energiekrise. adidas stellt Partnerschaft mit Kanye West auf den Prüfstand. VINCI soll erstes Flüssiggasterminal in Deutschland bauen.

Top-Rankings

KW 22/40: Diese Aktien empfehlen Analysten zum Verkauf
Diese Aktien stehen auf den Verkaufslisten der Experten
KW 22/40: Diese Aktien empfehlen Analysten zum Kauf
Diese Aktien stehen auf den Einkaufslisten der Experten
Big Mac Index im Jahr 2022
Big Mac Index: So viel kostete der Burger
mehr

Umfrage

Glauben Sie, dass es in den kommenden sechs Monaten schwieriger wird, die eigenen Renditeerwartungen zu erzielen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln