Themen von A-Z

A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
Ö
P
R
S
T
U
W
Y
zur Themenübersicht

Ölaktien

Ölaktien
Die Rechnung ist einfach. Die Nachfrage für den Energieträger Rohöl steigt. Dieser Anstieg wird Hauptsächlich von den aufsteigenden Industriestaaten wie China oder Indien, deren Energiebedarf stetig zunimmt. Durch seinen Entstehungsprozess geschuldet stehen aber nur Begrenzte Mengen des schwarzen Goldes zur Verfügung. Durch diese Einfache Gegenüberstellung kommt man also leicht zur Annahme, der Ölpreis müsse immer weiter steigen. Die Realität ist aber ein wenig komplexer. Ölaktien haben zuletzt massiv unter den neu durch die Fracking-Methode erschlossenen Öl-Vorkommen gelitten. Tatsächlich könnte sich die USA in naher Zukunft komplett selbst versorgen. Da die OPEC Staaten ihre Produktion nicht zurückgefahren haben herrscht ein Überangebot an den Märkten. Trotzdem bleibt Öl der wichtigste Rohstoff auf dem Weltmarkt und daher lohnt es sich die Entwicklungen auf dem Ölmarkt, der Ölaktien und der wichtigsten Produkte wie Brent oder WTI weiter zu verfolgen.
12.12.18
JPMorgan-Chef: Den größten Einfluss auf die Märkte hat derzeit der Handelskonflikt
Es gibt viele Faktoren, die die Märkte beeinflussen und Anleger entweder vorsichtiger oder zuversichtlicher werden lassen. Den größten Einfluss hat derzeit aber der Handelskonflikt, meint zumindest JPMorgan-Chef Jamie Dimon. mehr
07.12.18
'OPEC+' einigt sich auf Öl-Förderkürzung
Das Ölkartell OPEC hat sich mit den verbündeten Ölstaaten einschließlich Russland ("OPEC+") auf eine Drosselung der Ölproduktion geeinigt. mehr
07.12.18
Aktuelle Heizperiode: Mit Öl heizen ist 37 Prozent teurer als im Vorjahr (FOTO)
München (ots) - - Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/bilder - - Heizkosten für Gaskunden nur ein Prozent höher als 2017 - Anbieterwettbewerb senkt... mehr
06.12.18
Saudi-Arabien und Russland weisen Trumps Kritik an Öl-Förderpolitik zurück
WIEN (dpa-AFX) - Die Ölriesen Saudi-Arabien und Russland haben auf Kritik von US-Präsident Donald Trump an einer möglichen Förderkürzung ablehnend reagiert. Russlands Energieminister Alexander... mehr
06.12.18
OPEC verhandelt über Strategie - Förderkürzungen wahrscheinlich
Die Organisation der erdölexportierenden Länder (OPEC) verhandelt am Donnerstag bei einem Ministertreffen in Wien darüber, ob sie künftig weniger Öl aus dem Boden pumpt. mehr
05.12.18
Trump spricht sich gegen Kürzung der Ölproduktion durch OPEC aus
US-Präsident Donald Trump hat das Ölkartell OPEC dazu aufgerufen, von einer Förderkürzung abzusehen. mehr
04.12.18
Wisdomtree: OPEC-Déjà vu, nein Danke!
Brent-Öl ist im vergangenen Monat um 23% gesunken. Ängste vor einem Überschuss am Ölmarkt haben die Talfahrt angetrieben. mehr
03.12.18
neues deutschland: Kommentar zu Katars Austritt aus dem OPEC-Kartell: Wenn Öl nur die Nummer zwei ist
Berlin (ots) - Öl, Öl und noch mal Öl - viele Staaten des OPEC-Kartells sind völlig abhängig von diesem Exportprodukt, das nicht nur wegen der Klimaschutzanstrengungen auf dem absteigenden Ast ist. mehr
03.12.18
Öl: Der Vorbote der Rezession?
Mit einem drastischen Absturz in kurzer Zeit hat der Ölpreis seinen Höhenflug beendet. Stellt das ein Alarmsignal für die Weltkonjunktur dar? mehr
27.11.18
Anleger sollten sich mit dem Thema Wasserknappheit auseinandersetzen
Angesichts der in diesem Jahr stark anziehenden Ölpreise scheint es eine gewagte These, dass Wasser eines Tages möglicherweise teurer sein wird als Öl. mehr

Die besten Ölaktien

Viele Ölaktien überzeugen mit stattlichen Dividendenzahlungen, nicht selten in einer Höhe von über 5%. Aber auch die Kurse der Aktien erholen sich von den Einbrüchen und die Unternehmen machen wieder Gewinn. Wenn sich die Ölpreise noch weiter erholen dann ist vor allem ein Blick auf die Branchenriesen lohnenswert. Dazu zählen unter anderem ExxonMobil, Royal Dutch Shell, BP, Chevron, oder Statoil.

Ölaktien kaufen

Wenn sie daran interessiert sein sollte mit Ölaktien zu handeln und sich fragen wo sie diese erwerben können, dann schauen sie doch mal bei unserem eigenen Online-Broker vorbei. Neben Ölaktien können sie hier auch zahlreiche andere Zertifikate und Aktien kaufen.
finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln