24.08.2020 20:57

Einer der wichtigsten der Welt: Diesen Automarkt dominiert Tesla

Absatzstärkster Hersteller: Einer der wichtigsten der Welt: Diesen Automarkt dominiert Tesla | Nachricht | finanzen.net
Absatzstärkster Hersteller
Folgen
Vor nicht allzu langer Zeit überholte US-Elektroautobauer Tesla Toyota als wertvollsten Autobauer der Welt. Das Unternehmen konnte für das zweite Quartal 2020 zum einen starke Absatzzahlen verzeichnen, zum anderen das vierte Quartal in Folge schwarze Zahlen schreiben. Nun gibt es einen weiteren Grund zur Freude bei Tesla.
Werbung
• Mehr verkaufte Tesla-Fahrzeuge im Juli als die drei Nächstplatzierten zusammen
• Chinesischer Markt für 23 Prozent des Tesla-Umsatzes im zweiten Quartal verantwortlich
• 12.571 produzierte Tesla-Fahrzeuge im Juli

Es waren gute Nachrichten für Tesla, die am Morgen des 11. August auf einer Pressekonferenz des Verbandes der chinesischen Automobilhersteller (CAM) verkündet wurden. In der Pressekonferenz wurde die Öffentlichkeit über den Stand der Erholung der chinesischen Automobilindustrie informiert.

Kein anderer Autobauer verkaufte mehr

Wie die News-Plattform Electrek den Verband aus der Pressekonferenz zitiert, wurden im Monat Juli rund 98.000 Elektrofahrzeuge in China abgesetzt. Dabei verkaufte laut der News-Plattform kein Automobilhersteller mehr Elektroautos als Tesla mit dem Made-in-China-Model 3. Insgesamt 11.014 Fahrzeuge an der Zahl konnte der US-Elektrobauer demnach im vergangenen Monat in China absetzen. Damit dominiere Tesla weiterhin den chinesischen Markt für Elektroautos und stabilisiere seine Absatzzahlen. Die Zahl sei höher als die Summe der drei Nächstplatzierten im selben Zeitraum zusammenaddiert, so Electrek.

Insgesamt sind Automobilproduktion und -verkäufe in China laut Electrek im Vergleich zum Vorjahr um 21,9 Prozent bzw. 16,4 Prozent angestiegen. Damit befindet sich der chinesische PKW-Markt wieder auf Wachstumskurs. Außerdem erhole er sich schneller von den Folgen der weltweiten COVID-19-Pandemie als im Rest der Welt.

Chinesischer Markt für Elektroautos wächst

Wie aus den auf Electrek veröffentlichten Zahlen des Verbandes der chinesischen Automobilhersteller ebenso hervorgeht, unterliegt auch der chinesische Markt für Elektroautos einem deutlichen Wachstum im Vergleich zum Vorjahr. Im Monat Juli 2020 konnten fast 20 Prozent mehr Elektroautos abgesetzt werden als noch im Juli 2019. Darüber hinaus wuchs im selben Zeitraum die Produktion von Elektroautos laut den Zahlen um 15,6 Prozent auf 100.000 Fahrzeuge an, 12.571 Tesla-Fahrzeuge seien demnach darunter. Da laut BusinessInsider der chinesische PKW-Markt für Elektroautos für rund 23 Prozent des Tesla-Umsatzes im zweiten Quartal verantwortlich war, sind dies durchaus erfreuliche Nachrichten für den US-Elektroautobauer.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Justin Sullivan/Getty Images

Nachrichten zu Tesla

  • Relevant
    7
  • Alle
    +
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Satter Buchgewinn
Bitcoin-Investment für Tesla womöglich profitabler als E-Auto-Verkauf
Zuerst sorgte Tesla-Chef Elon Musk mit seinen Aussagen zu Digitalwährungen auf Twitter für Furore, dann wurde Anfang Februar bekannt, dass der E-Autokonzern selbst eine beträchtliche Summe in Bitcoin investiert hat. Dieser gewagte Schritt brachte Tesla viele Schlagzeilen ein, scheint sich aber mehr als gelohnt zu haben.
25.02.21

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Tesla

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
08.02.2021Tesla UnderperformBernstein Research
05.02.2021Tesla UnderperformBernstein Research
02.02.2021Tesla VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
28.01.2021Tesla UnderperformBernstein Research
28.01.2021Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
28.01.2021Tesla buyGoldman Sachs Group Inc.
06.01.2021Tesla overweightMorgan Stanley
04.01.2021Tesla buyGoldman Sachs Group Inc.
22.12.2020Tesla buyGoldman Sachs Group Inc.
03.12.2020Tesla buyGoldman Sachs Group Inc.
28.01.2021Tesla NeutralUBS AG
28.01.2021Tesla HoldJefferies & Company Inc.
28.01.2021Tesla Sector PerformRBC Capital Markets
26.01.2021Tesla NeutralUBS AG
19.01.2021Tesla HoldJefferies & Company Inc.
08.02.2021Tesla UnderperformBernstein Research
05.02.2021Tesla UnderperformBernstein Research
02.02.2021Tesla VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
28.01.2021Tesla UnderperformBernstein Research
28.01.2021Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Tesla nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX tiefer -- Asiatische Börsen gehen in Rot ins Wochenende -- Telekom im 4. Quartal besser als erwartet -- BASF hält Dividende trotz Milliardenverlust stabil -- GRENKE, Slack, Airbnb im Fokus

Salesforce schaut überraschend zuversichtlich in die Zukunft. AT&T findet Lösung für DirecTV - Gemeinschaftsunternehmen mit Finanzinvestor. Im Gegensatz zu Japan: EZB will keine konkreten Renditeziele für Staatsanleihen vorgeben. LafargeHolcim verdient wegen Corona-Krise deutlich weniger. Flugverkehr-Einbruch brockt Amadeus IT Jahresverlust ein. ABB-Verwaltungsrat wird personell kleiner.

Umfrage

Die Diskussion über Corona-Impfungen ist in vollem Gang. Haben Sie vor, sich impfen zu lassen, wenn Sie die Gelegenheit dazu erhalten?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln