15.11.2013 22:25

Aktien New York Schluss: Standardindizes auf Rekordhochs - Dow kurz vor 16.000

Folgen
Werbung
    NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Standardindizes haben am Freitag ihre Rekordjagd fortgesetzt. Der Dow Jones Industrial und der S&P-500-Index schlossen so hoch wie noch nie und profitierten damit wie schon am Donnerstag von Aussagen der künftigen US-Notenbankchefin Janet Yellen. Yellen hatte bei einer Anhörung vor dem Bankenausschuss des Senats gesagt, die lockere Geldpolitik der USA solle auch unter ihr erst einmal beibehalten werden, um die Konjunktur zu stützen. Die Aussagen bedeuteten, dass die Zinsen für eine Weile niedrig bleiben dürften, sagte ein Analyst. Dieses Umfeld sei positiv für Aktien.

    Der Dow (Dow Jones) näherte sich der runden Marke von 16.000 Punkten und rückte um 0,54 Prozent auf 15.961,70 Punkte vor. Kurz zuvor war er sogar bis auf 15.962,98 Punkte gestiegen. Auf Wochensicht bedeutete dies einen Gewinn von 1,27 Prozent. Damit verzeichnete der Leitindex das sechste Wochenplus in Folge.

    Für den breiter gefassten S&P-500-Index (S&P 500) ging es am Freitag um 0,42 Prozent aufwärts, und zwar auf 1.798,18 Punkte. Der Nasdaq 100 (NASDAQ 100) legte um 0,22 Prozent auf 3.422,58 Punkte zu./la/he

Jetzt noch kostenlos anmelden!

Inflation, Leitzinserhöhung und Bärenmärkte - aber wie sieht es eigentlich am Immobilienmarkt aus? Wenn auch Sie sich den Traum einer eigenen Immobilie erfüllen möchten, erfahren Sie im Online-Seminar am Montag um 18 Uhr wie Sie Schritt für Schritt das passende Objekt finden und welche Finanzierungsmöglichkeiten es gibt!

Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Ukraine-Krieg im Ticker: DAX schließt Freitagshandel über 13.100 Punkten -- US-Börsen legen markant zu -- Zalando kassiert Jahresprognose -- GAZPROM, TUI, Porsche-IPO, Amazon, Deutsche Bank im Fokus

IMMOFINANZ will Objekte in Milliardenwert verkaufen. Streik des Kabinen-Personals führt zu Flug-Ausfällen bei Ryanair. Henkel macht laut CEO Knobel Fortschritte beim Rückzug aus Russland. RWE plant Wasserstoff-Produktionsanlage in Rostock. Stellantis steigt bei Lithium-Unternehmen Vulcan Energy ein. Stifel startet Vonovia mit "Hold". Zurich trennt sich von deutschen Lebensversicherungs-Altbeständen.

Umfrage

Sollte das 9-Euro-Ticket über den August hinaus verlängert werden?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln