finanzen.net
16.12.2019 17:55
Bewerten
(2)

Adler- und Consus-Aktien schießen nach oben: ADO Properties will Adler Real Estate und vielleicht Consus schlucken

Angebot mit Aufschlag: Adler- und Consus-Aktien schießen nach oben: ADO Properties will Adler Real Estate und vielleicht Consus schlucken | Nachricht | finanzen.net
Angebot mit Aufschlag
Auf dem umkämpften deutschen Immobilienmarkt bahnt sich ein großer Deal an: Der Wohnimmobilienkonzern ADO Properties will seinen Großaktionär Adler Real Estate übernehmen.
Dieser war erst vor kurzem durch den Kauf der israelischen ADO Properties-Mutter ADO Group in den Besitz eines Drittels des in Berlin beheimateten Unternehmens gelangt. Nun bietet ADO Properties 0,4164 eigene Aktien für ein Adler-Papier. Der am Sonntag veröffentlichten Pflichtmitteilung zufolge entspricht dies einem impliziten Angebotspreis von 14,55 Euro und damit einer Prämie auf der Basis des Schlusskurses vom Freitag von gut 17 Prozent.

ADO habe mit Adler-Großaktionären, die über 52,21 Prozent der Papiere verfügten, eine Vereinbarung über die Andienung dieser Aktien getroffen, hieß es weiter. Die neuen ADO-Titel sollen durch eine Kapitalerhöhung geschaffen werden.

Zudem kündigte ADO den Kauf von 22,18 Prozent des Grundkapitals des Berliner Immobilienunternehmens Consus Real Estate von Minderheitseignern für durchschnittlich 9,72 Euro je Aktie an. Mit dessen Haupteigner Aggregate Holdings wurde zudem eine Vereinbarung geschlossen, nach der ADO dessen 50,97-Prozent-Paket für 8,35 Euro oder 0,2390 eigene Aktien je Consus-Papier erwerben kann. Die "strategische Partnerschaft" zwischen ADO und Consus verfügt laut den Angaben über eine Projektentwicklungspipeline mit einem Volumen von 10 Milliarden Euro.

ADO-Chef Thierry Beaudemoulin sprach davon, dass die Übernahme "eines der größten börsennotierten Wohnimmobilienunternehmen Europas" hervorbringen werde. Aus Sicht von Adler-Co-Chef Maximilian Rienecker ist die Kombination von ADO und Adler "der nächste logische Schritt", da beide Unternehmen über sehr komplementäre Portfolios verfügten. Das Berliner Portfolio von ADO werde durch das deutschlandweite Portfolio von Adler ergänzt, hieß es laut Mitteilung. Der Zusammenschluss beider Unternehmen soll bis zum Ende des ersten Quartals 2020 abgeschlossen werden.

Durch den Zusammenschluss von ADO und Adler soll laut den Angaben eines der drei führenden deutschen Wohnimmobilienunternehmen mit einem Portfoliovolumen von rund 8,6 Milliarden Euro geschaffen werden, das wahrscheinlich in den MDAX aufgenommen werde.

Das kombinierte Unternehmen soll künftig als Adler Real Estate Group firmieren, der operative Hauptsitz in Berlin bleiben. ADO und Adler gehen davon aus, nach dem Zusammenschluss Ertrags- und Kostensynergien mit einem positiven Effekt auf den operativen Gewinn FFO (Funds from Operations) in Höhe von 15 bis 20 Millionen Euro jährlich zu erzielen.

Aus Sicht von Analyst Kai Klose von der Privatbank Berenberg dürfte sich kein anderes Unternehmen in die Transaktion einmischen. Zudem habe der Deal zwischen Adler Real Estate und ADO Properties bereits die Unterstützung der wichtigsten Aktionäre und des Managements von Adler, verdeutlichte er. Allerdings hätten die Anteilsscheine von Adler daher nur noch wenig Spielraum bis zum impliziten Angebotspreis von 14,55 Euro je Aktie, sagte der Marktexperte, der Adler von "Buy" auf "Hold" abstufte.

In Deutschland, insbesondere Berlin, weht den Wohnimmobilienkonzernen wegen steigender Mieten ein immer heftigerer Wind in Ballungszentren entgegen. Viele Menschen befürchten, dass sie sich ihre Wohnung aufgrund der anziehenden Mieten in der Stadt bald nicht mehr leisten können. Deshalb will der Berliner Senat mit dem Mietendeckel Obergrenzen einführen, was große Immobilienkonzerne wie Vonovia und Deutsche Wohnen empfindlich treffen könnte.

Adler und Consus schießen dank Übernahmefantasie nach oben

Die Aktien von Adler Real Estate und Consus Real Estate sind am Montag deutlich nach oben geschossen. Für die Adler-Papiere ging es nach dem Übernahmeangebot von ADO Properties im Xetra-Handel bis Handelsschluss noch um 6,45 Prozent auf 13,20 Euro aufwärts, nachdem sie zuvor um über 10 Prozent geklettert waren.

Consus jagten gar um 23,58 Prozent aufwärts auf 7,60 Euro. Für ADO Properties ging es nach der unterbreiteten Offerte und einer drohenden Kapitalerhöhung dagegen um 8,41 Prozent auf 32,00 Euro in den Keller.

/he

BERLIN (dpa-AFX)

Bildquellen: ADO Properties S.A. , ADLER Real Estate AG

Nachrichten zu Adler Real Estate AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Adler Real Estate AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
16.12.2019Adler Real Estate buyKepler Cheuvreux
16.12.2019Adler Real Estate HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
29.11.2019Adler Real Estate kaufenDeutsche Bank AG
15.11.2019Adler Real Estate kaufenDZ BANK
15.11.2019Adler Real Estate buyDeutsche Bank AG
16.12.2019Adler Real Estate buyKepler Cheuvreux
29.11.2019Adler Real Estate kaufenDeutsche Bank AG
15.11.2019Adler Real Estate kaufenDZ BANK
15.11.2019Adler Real Estate buyDeutsche Bank AG
14.11.2019Adler Real Estate buyKepler Cheuvreux
16.12.2019Adler Real Estate HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
29.03.2019Adler Real Estate NeutralOddo BHF
03.09.2018Adler Real Estate NeutralOddo BHF
17.05.2018Adler Real Estate NeutralOddo BHF
08.02.2018Adler Real Estate HoldJefferies & Company Inc.
19.09.2016Adler Real Estate UnderperformMerrill Lynch & Co., Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Adler Real Estate AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX schwächer -- Asiens Börsen in Rot -- Heidelberger Druck mit Umsatz- und Gewinnwarnung -- HUGO BOSS verbucht mehr Umsatz als erwartet -- Wacker Neuson mit erneuter Gewinnwarnung

Höhere Ticketpreise stimmen easyJet zuversichtlicher. METRO-Großaktionäre Meridian und Beisheim stocken Beteiligung auf. DIC Asset startet Kapitalerhöhung. UBS senkt Renditeziel für 2020 bis 2022. Tesla: Elon Musk kündigt neues Feature an. Amazon knackt bei Prime-Kunden offenbar neuen Rekord. Japan lässt Geldpolitik unverändert.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die Performance der Rohstoffe in in Q4 2019.
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Die Performance der DAX 30-Werte in Q4 2019.
Welche Aktie macht das Rennen?
Das Schwarzbuch 2019
Wo 2019 sinnlos Steuern verbrannt wurden
Die wertvollsten Marken der Welt 2019
Diese Unternehmen sind vorne mit dabei
Die beliebtesten Arbeitgeber in Deutschland
Hier arbeiten die Deutschen am liebsten
mehr Top Rankings

Umfrage

Glauben Sie, dass die Wirtschaftsform des Kapitalismus gut für die Zukunft ist?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Ballard Power Inc.A0RENB
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
Varta AGA0TGJ5
XiaomiA2JNY1
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
PowerCell Sweden ABA14TK6
Microsoft Corp.870747
TeslaA1CX3T
EVOTEC SE566480
Apple Inc.865985
BASFBASF11
Lufthansa AG823212
CommerzbankCBK100