02.03.2016 10:19

Kursfeuerwerk in Asien dank starker US-Daten und Hoffnung auf Geldpolitik

Asien auf Höhenflug: Kursfeuerwerk in Asien dank starker US-Daten und Hoffnung auf Geldpolitik | Nachricht | finanzen.net
Asien auf Höhenflug
Folgen
Positive Konjunktursignale aus den USA und die Hoffnung auf weitere chinesische Konjunkturhilfen haben Asiens Börsen am Mittwoch einen Höhenflug beschert.
Werbung
Damit folgten sie der starken Wall Street und knüpften an ihre Vortagsgewinne an. Auch die überwiegend freundlichen Rohstoffpreise stützten die Kurse, schrieb Analyst Ric Spooner vom Broker CMC Markets. Der japanlastige Sammelindex Stoxx 600 Asia/Pacific gewann zur Wochenmitte 3,02 Prozent auf 154,81 Punkte.

Am Vortag nach dem Handelsschluss an Asiens Aktienmärkten hatte das amerikanische Handelsministerium überraschend deutlich gestiegene Bauausgaben berichtet. Zudem hellte sich die Stimmung in der schwächelnden US-Industrie im Februar den zweiten Monat in Folge und auch stärker als erwartet auf. Dass sich die US-Ratingagentur Moody's um Chinas Kreditwürdigkeit sorgt und damit die Landeswährung Yuan unter Druck setzte, ließ die Märkte kalt.

In Tokio profitierte der Nikkei 225-Index zusätzlich vom schwächeren Yen, der der wichtigen Exportindustrie des Landes zugute kommt: Der japanische Leitindex schloss 4,11 Prozent höher bei 16 746,55 Punkten.

Für die Titel des Autobauers Toyota ging es nach starken US-Absatzzahlen für den Februar um dreieinhalb Prozent hoch. Die Aktien von Sharp gewannen über 2 Prozent. Der angeschlagene Elektronikkonzern verhandelt mit Foxconn weiter über eine Übernahme durch den Auftragsfertiger.

Der CSI-300-Index, der die Entwicklung der 300 größten Aktienwerte der chinesischen Festlandbörsen abbildet, sprang um 4,12 Prozent auf 3051,33 Punkte hoch. Der Hongkonger Hang-Seng-Index legte um 3,07 Prozent auf 20 003,49 Punkte zu. Zu den größten Gewinnern in China gehörten Immobilienunternehmen und Rohstoffkonzerne, die besonders deutlich von Konjunkturstimuli der Regierung profitieren dürften.

An der Börse in Sydney stieg der ASX 200 um 2,01 Prozent auf 5021,23 Punkte. Der Sensex-Index im indischen Mumbai gewann zuletzt 1,78 Prozent auf 24 203,05 Punkte./gl/das

TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI/SYDNEY/MUMBAI (dpa-AFX)

Bildquellen: WIANGYA / Shutterstock.com, Servais Mont/Getty Images
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX tiefer -- Asiatische Börsen gehen in Rot ins Wochenende -- Telekom im 4. Quartal besser als erwartet -- BASF hält Dividende trotz Milliardenverlust stabil -- GRENKE, Slack, Airbnb im Fokus

Salesforce schaut überraschend zuversichtlich in die Zukunft. AT&T findet Lösung für DirecTV - Gemeinschaftsunternehmen mit Finanzinvestor. Im Gegensatz zu Japan: EZB will keine konkreten Renditeziele für Staatsanleihen vorgeben. LafargeHolcim verdient wegen Corona-Krise deutlich weniger. Flugverkehr-Einbruch brockt Amadeus IT Jahresverlust ein. ABB-Verwaltungsrat wird personell kleiner.

Umfrage

Die Diskussion über Corona-Impfungen ist in vollem Gang. Haben Sie vor, sich impfen zu lassen, wenn Sie die Gelegenheit dazu erhalten?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln