finanzen.net
24.01.2010 12:00
Bewerten
(11)

China auf dem Weg zur Weltklasse

EURO-Kolumnist Arnout van Rijn erklärt, auf welchen Feldern China den Westen überrundet. Dabei gibt es manche Überraschung.
Eine Tube Zahnpasta für jeden Chinesen, das ist wohl der Traum jedes Händlers. Er wird zunehmend wahr. Wir sind es gewohnt zu glauben, dass China trotz des großen Wachstums im globalen Umfeld doch wenig bedeutend ist. Nun wissen wir es besser.

2009 war ein besonderes Jahr für China, insbesondere im Vergleich zu dem, was sonst auf dem Globus los war. Das Land erreichte sein achtprozentiges Wachstum, während der Rest der Welt unter einer ausgewachsenen Rezession litt. Dabei nahm China eine besondere Schwelle. Es wurde zum größten Automobilmarkt mit einem Absatz von 13,5 Millionen Fahrzeugen. Zum Vergleich: In den USA, dem bisher größten Markt, wurden lediglich elf Millionen Fahrzeuge verkauft. Weitere Hürden werden in diesem Jahr genommen. Es sieht danach aus, als ob China 2010 der größte Abnehmer für LCD-Fernseher wird. Zwischen 25 und 28 Millionen Geräte, sagen Prognosen, würden über die Ladentheken gehen – unterstützt auch durch Förderungen für Käufer aus ländlichen Gebieten.

Interessanterweise kaufen Chinesen größere Fernseher als Amerikaner. Sie zeigen so ihren Reichtum. Aber auch relativ arme Leute kaufen die großen Kisten, weil sie eine preiswerte Form des Home Entertainment bieten. Kopierte DVDs gibt es überall und die sind billiger, als ins Kino zu gehen.

Ein anderer „preiswerter“ Entertainmentmarkt sind Online-Spiele. Hier ist China „noch“ der zweitgrößte Markt, nach den USA. Das Land gibt dafür aber rund 40 Prozent mehr aus als der globale Durchschnitt. Chinas außergewöhnliches Wachstum ist und wird das ökonomische Phänomen der Welt bleiben. Vor zehn Jahren war die Wirtschaft nur halb so groß wie die von Deutschland. Nun ist sie einundeinhalb Mal so groß. Nur sollte in Zukunft der Konsum der Antreiber sein.

Die Teilnehmer der Klimaschutzkonferenz in Kopenhagen mochten es nicht, aber China weigerte sich, seinen Wachstumskurs zu Gunsten von sauberer Luft aufzugeben, solange der Lebensstandard seiner Bürger noch hinter dem des Westens zurückliegt. Vielleicht ist es kurzsichtig, aber ich kann es ihnen nicht verübeln.


Hier gehts zum aktuellen Heft

Die größte Verschmutzung verursacht die chinesische Großindustrie. Hier hat China den Westen schon lange überrundet. Auf Pro-Kopf-Basis gerechnet, verbraucht China ungefähr das Doppelte des globalen Durchschnitts an Zement und Stahl. Die werden verwendet, um die Infrastruktur weiter auszubauen.

Das wird nach den massiven Konjunkturpaketen 2009 auch 2010 anhalten. China mag immer noch zu den Schwellenländern zählen, seine Infrastruktur wird aber bald Weltklasse sein. Vielleicht eine Kennzahl zum Schluss: China hat heute mehr als 100.000 Kilometer gebührenpflichtiger Straßen. Das sind 70 Prozent des globalen Netzwerks. Das schafft genug Platz, damit China und seine Fahrer auf der Überholspur bleiben.


Arnout van Rijn ist Senior-Portfoliomanager bei der Fondsgesellschaft Robeco in Hongkong und managt den Aktienfonds Robeco Asia Pacific Equities
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht leicht schwächer ins Wochenende -- Wall Street letztlich tiefer -- ams plant neue Offerte für OSRAM -- Führungswechsel bei Ceconomy -- Coca-Cola, Munich Re, Lufthansa, Renault im Fokus

Wirecard bestellt offenbar Sonderprüfer. METRO-Großaktionär steigt bei Prosieben ein. Co-Chef von Software-Konzern Oracle gestorben. Russland könnte Uniper/Fortum anscheinend noch 2019 prüfen. Ufo sagt Warnstreik bei Lufthansa kurzfristig ab - Lufthansa erhöht Gehälter freiwillig. EU-Rat ernennt Christine Lagarde zur EZB-Präsidentin. Anheuser-Busch beschuldigt Konkurrenten des Rezeptur-Diebstahls.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Das sind die reichsten Länder Welt 2019
Deutschland gerade noch in den Top 20
Die Performance der DAX 30-Werte in Q3 2019.
Welche Aktie macht das Rennen?
Hohe Gehälter:
Welche Arbeitgeber am meisten zahlen
Die wertvollsten Fußballvereine der Welt 2019
Welcher Club ist am wertvollsten?
Die 12 toten Topverdiener 2019
Diese Legenden sind die bestbezahlten Toten der Welt
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Bundesregierung erlaubt anscheinend Huawei-Technik bei Aufbau des 5G-Netzes. Was halten Sie davon?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Microsoft Corp.870747
Amazon906866
Ballard Power Inc.A0RENB
NEL ASAA0B733
Apple Inc.865985
Allianz840400
Deutsche Telekom AG555750
BASFBASF11
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
TeslaA1CX3T
PowerCell Sweden ABA14TK6
CommerzbankCBK100