finanzen.net
28.11.2016 10:21

EZB veröffentlicht mehr Daten über Banken

Auf der Website: EZB veröffentlicht mehr Daten über Banken | Nachricht | finanzen.net
Auf der Website
Die Europäische Zentralbank (EZB) weitet ihre Berichterstattung über die Großbanken des Euroraums deutlich aus. Der Chef der EZB-Statistikabteilung, Aurel Schubert, sagte zur Eröffnung einer Konferenz in Frankfurt.
"Morgen machen wir einen großen Sprung in Sachen Klarheit und Transparenz."

   Laut Schubert betreffen die Daten unter anderem Gewinnquellen, Risiken und geografische Exponierungen der direkt von der EZB im Rahmen des Single Supervisory Mechanism (SSM) überwachten Banken. Veröffentlicht werden aber auch Daten zu Eigenkapitalquoten, notleidenden Krediten, Gewinnen und Cost-to-income-Ratios. Dabei sollen auch die Probleme sichtbar gemacht werden, die Banken im Hinblick auf ihre Geschäftsmodelle und Gewinne haben.

   Allerdings veröffentlicht die EZB keine Daten zu einzelnen Banken. Zudem will sie sicherstellen, dass die Daten Analysten auch keine indirekten Rückschlüsse auf einzelnen Institute ermöglichen.

   Die in rund 100 neuen Tabellen veröffentlichten Daten sollen ab Dienstag um 10.00 Uhr auf der EZB-Website zur Verfügung stehen. Sie sollen zudem künftig quartalsweise und nicht mehr nur jährlich aktualisiert werden.

   FRANKFURT (Dow Jones)

Bildquellen: Petronilo G. Dangoy Jr. / Shutterstock.com, Jorg Hackemann / Shutterstock.com
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX schließt fester -- US-Handel ruht feiertagsbedingt -- Varta überzeugt mit Zahlen -- Buffetts Berkshire Hathaway mit weniger Apple-Aktien in Q4 -- Tesla, Bayer, BASF, Wirecard, T-Mobile im Fokus

thyssenkrupp will mit Carlyle, Blackstone & Co. über Verkauf der Aufzüge verhandeln. Axel Springer dementiert Bericht über radikalen Umbau und Auslagerung. Unitymedia verschwindet - Vodafone baut Gigabit-Anschlüsse weiter aus. LEONI-Aktie schießt zweistellig hoch - Bank Quirin empfiehlt Kauf. Alstom-Aktie steigt: Gespräche über Kauf von Bombardiers Zuggeschäft bestätigt.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot (Q4 2019)
Die Änderungen unter den Top-Positionen
Rohstoffe: Die Gewinner und Verlierer in KW 7 2020
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Big-Mac-Index 2020
In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?
DAX 30: Die Gewinner und Verlierer in KW 7 2020
Welche Aktie macht das Rennen?
KW 20/7: Diese Aktien empfehlen Analysten zum Kauf
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
mehr Top Rankings

Umfrage

Ein Gericht hat die Rodung für die Tesla-Fabrik in Brandenburg gestoppt. Wie finden sie diese Entscheidung?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
TeslaA1CX3T
NEL ASAA0B733
PowerCell Sweden ABA14TK6
Deutsche Bank AG514000
Varta AGA0TGJ5
Ballard Power Inc.A0RENB
Daimler AG710000
CommerzbankCBK100
BASFBASF11
Microsoft Corp.870747
SteinhoffA14XB9
Allianz840400
BayerBAY001
Apple Inc.865985