finanzen.net
12.02.2020 19:57

Ingenieur baut ein Tesla Model 3 um - Günstiger, mehr Reichweite und mit Auspuff

Besser als das Original?: Ingenieur baut ein Tesla Model 3 um - Günstiger, mehr Reichweite und mit Auspuff | Nachricht | finanzen.net
Besser als das Original?
Ein Österreicher Ingenieur hat den Model 3 des US-Elektroautobauers Tesla umgebaut - herausgekommen ist ein Hybridfahrzeug, das in verschiedenen Bereichen das Original übertreffen soll.
Werbung
• Unternehmen aus Österreich baut Model 3 um
• Mehr Reichweite und bessere CO2-Bilanz
• HyperHybrid soll 2023 auf den Markt kommen

Ein Ingenieur aus Österreich hat den Model 3 von Tesla umgebaut. Daraus entstanden ist ein Hybrid-Auto, das den Originalwagen des Elektroautobauers aus Kalifornien in vielerlei Hinsicht übertreffen soll. Doch was unterscheidet den neuen Prototypen vom Original?

Größere Reichweite

Mit dem "Obrist Mark II" soll eine doppelt so große Reichweite, nämlich 1.000 Kilometer, erreicht werden. Das schafft er jedoch nicht allein mit seinem Akku, im vorderen Kofferraum ist zusätzlich ein Benzinmotor verbaut, mit dessen Hilfe er solche Reichweiten erzielen kann. Zudem wurde der 50 kWh-Akku gegen einen 17,3 kWh-Akku mit älteren Zellen ausgetauscht, was zu einer enormen Gewichtseinsparung führt.

Geringere Kosten

Durch den Austausch des Akkus kann nicht nur Gewicht, nein, es können auch Kosten gespart werden. Das 17,3 kWh-Batteriemodul für rund 1.340 US-Dollar und der zusätzliche Benzinmotor für etwa 3.570 US-Dollar sollen zusammen nicht einmal ganz auf die Hälfte des Preises für den 50 kWh-Akku kommen.

Bessere CO2-Bilanz

Der Hybrid von Frank Obrist soll zudem eine bessere CO2-Bilanz als der Model 3 vorweisen können. Dafür soll die Kombination aus Verbrennungsmotor und Akku sorgen. Bei kurzen Strecken soll das Fahrzeug rein elektrisch fahren und nur für längere Strecken auf den Benzinmotor zurückgreifen, der außerdem Strom für den Akku oder den Elektromotor produzieren soll. Dadurch würde das benötigte Gewicht des Akkus deutlich geringer ausfallen. Der Akku des "Obrist Mark II" soll daher weniger als ein viertel des Gewichts der Tesla-Batterie auf die Wage bringen, was sich positiv auf die CO2-Bilanz auswirke. Die normale Menge CO2 entsprechend des verbrannten Kraftstoffs stoße der Hybrid dennoch aus. Er soll mit zwei Litern Benzin aber 100 Kilometer weit kommen und daher mit 23 Gramm CO2-Ausstoß pro Kilometer klar im Rahmen der EU-Vorgaben liegen.

Ob der Umbau eines seiner Produkte Tesla-CEO Elon Musk gefällt? Man weiß es nicht. Doch Obrist betrachtet seinen Prototypen nicht als Provokation für den E-Auto-Pionier, sondern eher als Weiterentwicklung. Seiner Ansicht nach ist es für den Otto Normalverbraucher aktuell noch schwierig auf ein Elektrofahrzeug umzusteigen. Die Kosten für ein E-Auto überstiegen derzeit dessen Budget - zumindest für Fahrzeuge mit einer annehmbaren Reichweite. Zudem ist der Zeitaufwand für das Aufladen eines E-Fahrzeugs nach wie vor deutlich höher als der für das Betanken eines Verbrennermotors.

Wohin der Trend in Zukunft geht - Elektro, Hybrid, Wasserstoff - bleibt abzuwarten. Obrist jedenfalls ist von der eigenen Lösung überzeugt. Auf den Markt kommen soll das erste HyperHybrid-Auto von OBRIST Powertrain, mit Sitz in Österreich, 2023. Ein Prototyp befindet sich derzeit bereits in einer Testphase.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Tesla, Nadezda Murmakova / Shutterstock.com

Nachrichten zu Tesla

  • Relevant
    1
  • Alle
    1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Tesla

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
03.04.2020Tesla UnderperformRBC Capital Markets
03.04.2020Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
03.04.2020Tesla VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
03.04.2020Tesla HoldJefferies & Company Inc.
31.03.2020Tesla UnderperformCredit Suisse Group
14.01.2020Tesla buyJefferies & Company Inc.
11.11.2019Tesla buyJefferies & Company Inc.
25.07.2019Tesla OutperformOppenheimer & Co. Inc.
21.06.2019Tesla buyJefferies & Company Inc.
08.04.2019Tesla buyJefferies & Company Inc.
03.04.2020Tesla HoldJefferies & Company Inc.
24.03.2020Tesla NeutralUBS AG
25.02.2020Tesla HoldJefferies & Company Inc.
18.02.2020Tesla market-performBernstein Research
17.07.2019Tesla Equal-WeightMorgan Stanley
03.04.2020Tesla UnderperformRBC Capital Markets
03.04.2020Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
03.04.2020Tesla VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
31.03.2020Tesla UnderperformCredit Suisse Group
06.03.2020Tesla SellUBS AG

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Tesla nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht tiefer ins Wochenende -- US-Börsen schließen im Minus -- US-Arbeitsmarkt büßt massiv Stellen ein -- adidas braucht frisches Geld -- Tesla, PUMA, TRATON, Shop Apotheke, BNP im Fokus

DIC Asset senkt wegen Corona-Krise Gewinnprognose. Nordex profitiert von hoher Nachfrage in Europa. Bundesregierung in Gesprächen mit Lufthansa über Staatsbeteiligung. RTL zieht Ausblick und Dividendenvorschlag zurück. H&M: Q1-Zahlen besser als erwartet. Ryanair hält Gewinn noch im Prognoserahmen.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Rohstoffe: Die Gewinner und Verlierer im März 2020
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
DAX 30: Die Gewinner und Verlierer im März 2020
Welche Aktie macht das Rennen?
TecDAX: Die Gewinner und Verlierer in Q1 2020
Welche Aktie macht das Rennen?
Die erfolgreichsten Kinofilme der letzten 25 Jahre
Welche Titel knackten die Milliardenmarke an den Kinokassen?
DAX: Die größten Verluste an nur einem Tag
An diesem Tagen verbuchte der DAX das höchste Minus
mehr Top Rankings

Umfrage

Corona-Crash und Chaostage an den Börsen. Wie handeln Sie in unsicheren Zeiten?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Scout24 AGA12DM8
Microsoft Corp.870747
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
Amazon906866
Daimler AG710000
Wirecard AG747206
Lufthansa AG823212
Allianz840400
Alphabet C (ex Google)A14Y6H
MasterCard Inc.A0F602
BASFBASF11
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
Airbus SE (ex EADS)938914