finanzen.net
12.04.2019 13:56
Bewerten
(0)

Größtes Lohngefälle: Verdient Tesla-Chef Elon Musk 40.000 Mal mehr als seine Mitarbeiter?

CEO-Mitarbeiter-Verhältnis: Größtes Lohngefälle: Verdient Tesla-Chef Elon Musk 40.000 Mal mehr als seine Mitarbeiter? | Nachricht | finanzen.net
CEO-Mitarbeiter-Verhältnis
DRUCKEN
Elon Musks Vergütung beim US-Autobauer sorgte kürzlich für Aufregung: Die Spanne zwischen der Vergütung des Tesla-Chefs und der eines durchschnittlichen Mitarbeiters soll höher sein als bei allen anderen Aktiengesellschaften.
Um Tesla-Chef Elon Musk scheint es wohl nie ruhig zu werden - eine Schlagzeile jagt die nächste. Kürzlich sorgte die Nachricht über Musks Vergütung bei dem Elektroautobauer für Aufsehen. So soll Elon Musk 40.688 Mal mehr verdienen als ein durchschnittlicher Tesla-Arbeitnehmer.

Größtes Lohngefälle überhaupt?

Das durchschnittliche Gehalt eines Tesla-Mitarbeiters beträgt Bloomberg zufolge etwa 56.200 US-Dollar. Elon Musk soll eine Kompensation in Höhe von fast 3 Milliarden US-Dollar erhalten. Das wäre das größte Lohngefälle vom CEO zu einem durchschnittlichen Mitarbeiter, das jemals unter Aktiengesellschaften festgestellt wurde.

Nach Dokumenten, die Tesla bei der US-Börsenaufsicht SEC eingereicht hatte, soll die realisierte Vergütung des Autobauer-Chefs im vergangenen Jahr 56.380 US-Dollar betragen haben. Dadurch würde das CEO-Durchschnittsmitarbeiter-Verhältnis auf 1:1 sinken.

Leistungsbasiertes Aktienoptionspaket

Die Tesla-Aktionäre haben Musk im vergangenen Geschäftsjahr ein leistungsbasiertes Aktienoptionspaket im Wert von 2,28 Milliarden US-Dollar mit deutlicher Mehrheit zugesprochen. Ein Großteil der Gesamtvergütung Musks, die über den Zeitraum von 10 Jahren ausgezahlt würde, ist also in Aktienoptionen erhalten, die davon abhängig sind, dass Tesla diverse Ziele bezüglich Umsatz, Marktwert und einiges mehr erreicht, erklärte Bloomberg. Dies würde es Musk ermöglichen, bis zu 20.264.042 Aktien freizuschalten, wenn Tesla die Meilensteine vor Januar 2028 erreicht. Beispielsweise muss das Unternehmen eine Marktkapitalisierung von 650 Milliarden US-Dollar aufweisen, einen Jahresumsatz in Höhe von 175 Milliarden US-Dollar und einen Jahresgewinn von 14 Milliarden US-Dollar. Bisher sollen wohl zwei der insgesamt 16 Ziele erreicht worden sein, berichtete Bloomberg.

Generell ist Tesla laut Gesetz dazu verpflichtet, Musk einen Mindestlohn in Höhe von etwa 37.000 US-Dollar pro Jahr zu zahlen. Gegenüber der New York Times sagte der Tesla-Chef allerdings, dass er die Schecks nicht einlöse. "Er hat das Gehalt nie akzeptiert und akzeptiert es auch derzeit nicht", hieß es in einem vergangenen Geschäftsbericht.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Joshua Lott/Getty Images, pio3 / Shutterstock.com

Nachrichten zu Tesla

  • Relevant
    +
  • Alle
    +
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Neue Spekulationen
Übernahme noch aktuell? Apple wollte angeblich mehr für Tesla zahlen als die Aktie heute kostet
Der Elektroautobauer Tesla durchlebt derzeit eine der schwersten Krisen des Konzerns. Anleger und Analysten verlieren zunehmend das Vertrauen in den Konzern. Der Aktienkurs ist unter 200 US-Dollar gerutscht - und könnte einen alten Bekannten wieder auf den Plan rufen.

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Tesla

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
11:31 UhrTesla SellUBS AG
06.05.2019Tesla UnderperformRBC Capital Markets
02.05.2019Tesla Equal-WeightMorgan Stanley
02.05.2019Tesla Peer PerformWolfe Research
29.04.2019Tesla UnderperformRBC Capital Markets
08.04.2019Tesla buyJefferies & Company Inc.
04.04.2019Tesla BuyCanaccord Adams
27.03.2019Tesla buyJefferies & Company Inc.
01.03.2019Tesla buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
11.02.2019Tesla BuyCanaccord Adams
02.05.2019Tesla Equal-WeightMorgan Stanley
02.05.2019Tesla Peer PerformWolfe Research
25.04.2019Tesla market-performBernstein Research
04.04.2019Tesla market-performBernstein Research
30.03.2019Tesla market-performBernstein Research
11:31 UhrTesla SellUBS AG
06.05.2019Tesla UnderperformRBC Capital Markets
29.04.2019Tesla UnderperformRBC Capital Markets
25.04.2019Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
24.04.2019Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Tesla nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX schließt etwas fester -- Wall Street gibt ab -- Daimler bestätigt Prognose - Entscheidung über 'Projekt Zukunft' -- Commerzbank bestätigt Ziele 2019 -- Deutsche Bank, Wirecard, QUALCOMM im Fokus

Fed Minutes: Notenbanker sind trotz Bedenken mit abwartender Haltung zufrieden. US-Richter bestellt Mediator im Streit um glyphosathaltige Mittel von Bayer. BVB-Transferoffensive: Brandt, Schulz und Hazard perfekt. Chinas Präsident Xi: Internationale Lage "immer komplizierter". Diageo bekräftigt Prognose. Delivery Hero verkündet Platzierungspreis für Aktienoptionsprogramm. May verteidigt Brexit-Pläne.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Die Änderungen unter den Top-Positionen
Die erfolgreichsten Kinofilme der letzten 25 Jahre
Welche Titel knackten die Milliardenmarke an den Kinokassen?
In diesen Berufen bekommt man das höchste Gehalt
Mit welchem Beruf kommt man am ehesten an die Spitze?
Städte für Millionäre
Hier fühlen sich die Vermögenden am wohlsten
In diesen Ländern ist Netflix am billigsten
Wo zahlen Abonnenten am wenigsten?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die rechtspopulistische FPÖ in Österreich hat für einen Skandal gesorgt. Wie glauben Sie wird sich das auf die Europawahlen auswirken?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
TeslaA1CX3T
CommerzbankCBK100
NEL ASAA0B733
Amazon906866
Apple Inc.865985
Huawei TechnologiesHWEI11
BASFBASF11
BayerBAY001
Deutsche Telekom AG555750
Lufthansa AG823212
Infineon AG623100
Allianz840400