22.07.2022 15:20
Werbemitteilung unseres Partners

Corona-Lockdowns treffen Burberry

Folgen
Werbung

Der britische Luxusmodekonzern Burberry blickt auf ein durchwachsenes Startquartal seines neuen Geschäftsjahres 2022/2023. Der Grund dafür liegt in China.

Luxusmode ist auch während der Corona-Krise gefragt gewesen. Das lag vor allem an der ungebrochen starken Nachfrage aus China. Doch nun schlägt die strikte Corona-Politik der Pekinger Regierung auch ins Kontor von Burberry.

Wie der britische Luxusmodekonzern mitteilte, wuchs der Umsatz auf vergleichbarer Fläche im abgelaufenen Dreimonatszeitraum auf Jahressicht um lediglich ein Prozent. Der Erlös betrug demnach 505 Millionen Britische Pfund. Bereinigt um den chinesischen Markt habe der Zuwachs 16 Prozent erreicht.

Jetzt registrieren und die Burberry-Aktie kaufen

Mehr: https://www.etoro.com/ CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Burberry bezifferte den Erlösrückgang in der Region im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2022/2023 mit 35 Prozent. Der Konzern verwies zur Begründung darauf, dass der Verkauf in 40 Prozent der Läden durch die strikte Corona-Politik Pekings mit zahlreichen und umfangreichen Lockdowns beeinträchtigt gewesen sei. Für das Gesamtjahr 2022/2023 rechnet Burberry zudem mit negativen Auswirkungen durch Wechselkurseffekte.

Burberry-Aktie zieht allmählich an

Die Aktie von Burberry stabilisiert sich seit Monaten, der 1jährige Abwärtstrend hat dennoch Bestand. Begleitet wird die jüngste Stabilisierung von einem Anstieg des MACD (Momentum). Der Titel nähert sich dem wichtigen Widerstand bei knapp 1.800 Pence. Die Abwärtstrendlinie verläuft etwas oberhalb davon bei rund 1.950 Pence. 

Am Erfolg von Burberry lässt sich mit einem Aktienkauf partizipieren. Mutige Anleger können sich gehebelt mit einem CFD kaufen engagieren.

Aktienkaufen bei eToro – so einfach geht es.

Die eToro-Plattform bietet Investoren aus aller Welt eine einzigartige Gelegenheit, ihrem Portfolio Aktien hinzuzufügen. Seit Anfang 2018 führt jeder KAUF-Auftrag ohne Hebel zum Kauf des zugrunde liegenden Vermögenswerts durch eToro; er wird danach im Namen des Kunden verwahrt. Dies gilt auch in Fällen, in denen Sie in einen CopyPortfolio investieren oder einen Trader kopieren: Wenn der kopierte Trader Aktien kauft, besitzen Sie automatisch einen Teil seines Aktienbestandes.

Aktien über eToro handeln, das sind die Vorteile:

  • Vertrauen – Ihre Aktien werden unter Ihrem Namen bei einem EU-regulierten Unternehmen verwahrt.
  • Versicherung – Ihr Depot und die dazugehörigen Vermögenswerte sind gemäß den Nutzungsbedingungen der CySEC versichert.
  • Dividenden – Sollte das Unternehmen eine Dividende ausschütten, erhalten Anleger die jeweilige Dividende gutgeschrieben.
  • Keine Depotgebühren – Aktien auf eToro zu kaufen bedeutet, dass Sie keine Depot- und Ordergebühren sowie Provisionen bezahlen. Beim An- und Verkauf einer Aktie fällt eine Geld-Briefspanne an.
  • Einfache Bedienung – Ihr Depot ist jederzeit online und über Apps verfügbar.
  • Diversifizierung – Erstellen Sie ein Depot aus Aktien, Kryptowährungen, Rohstoffen und mehr.

https://www.etoro.com/ CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Advertisement

Nachrichten zu Burberry plc

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Burberry plc

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
14.11.2019Burberry UnderperformRBC Capital Markets
11.07.2013Burberry Group kaufenJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
08.07.2013Burberry Group haltenBarclays Capital
05.07.2013Burberry Group kaufenJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
04.07.2013Burberry Group haltenExane-BNP Paribas SA
11.07.2013Burberry Group kaufenJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
05.07.2013Burberry Group kaufenJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
21.06.2013Burberry Group kaufenJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
12.04.2013Burberry Group kaufenJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
04.04.2013Burberry Group kaufenJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
08.07.2013Burberry Group haltenBarclays Capital
04.07.2013Burberry Group haltenExane-BNP Paribas SA
27.06.2013Burberry Group haltenSociété Générale Group S.A. (SG)
24.05.2013Burberry Group haltenNomura
22.05.2013Burberry Group haltenDeutsche Bank AG
14.11.2019Burberry UnderperformRBC Capital Markets
14.10.2009Burberry sellSociété Générale Group S.A. (SG)
15.07.2009Burberry sellSociété Générale Group S.A. (SG)
21.04.2009Burberry sellSociété Générale Group S.A. (SG)
14.04.2005Burberry: UnderperformGoldman Sachs

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Burberry plc nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Trading-Software

Trading Services
Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.
Zum Trading-Desk

Heute im Fokus

DAX schließt über 12.600 Punkten -- Shell-CEO rechnet mit zusätzlichen Steuern -- Porsche, VW und BMW auf dem US-Automarkt mit höherem Absatz -- ProSiebenSat.1, BASF im Fokus

Brüssel genehmigt deutsche Milliarden-Subvention für CO2-armen Salzgitter-Stahl. GRENKE geht von mehr Neugeschäft aus. Hapag-Lloyd tätigt Milliardenübernahme in Chile. Sixt plant Kauf von 100.000 E-Autos von Tesla-Rivale BYD. Amazon-Beteiligung Rivian überzeugt mit Produktionszahlen und bestätigt Jahresziele. EU-Kommission bereitet sich auf mögliche Stromausfälle vor.

Umfrage

Glauben Sie, dass es in den kommenden sechs Monaten schwieriger wird, die eigenen Renditeerwartungen zu erzielen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln