finanzen.net
28.05.2020 07:42

Südkoreas Zentralbank senkt wegen Pandemie erneut Zinsen

Coronavirus-Krise: Südkoreas Zentralbank senkt wegen Pandemie erneut Zinsen | Nachricht | finanzen.net
Coronavirus-Krise
Folgen
Zum zweiten Mal in diesem Jahr hat die Zentralbank von Südkorea wegen der Folgen der Coronavirus-Krise den Leitzins gesenkt.
Werbung
Der Geldmarktausschuss der Bank of Korea beschloss am Donnerstag, den Leitzins von 0,75 Prozent auf das bisherige Rekordtief von 0,5 Prozent herabzusetzen. Mit dem Schritt soll die Wirtschaft stärker angekurbelt werden, weil dadurch Kredite billiger werden.

"Das Wirtschaftswachstum in Korea hat sich deutlich verlangsamt", hieß es in der Mitteilung der Bank. Der Verbrauch entwickle sich weiterhin schleppend und die Exporte seien stark zurückgegangen. Auch die Erholung der Sachinvestitionen habe sich abgeschwächt und die Bauinvestitionen durchliefen eine Korrektur. Die Bank führte die wirtschaftliche Schwächung auf die Covid-19-Pandemie zurück.

Zudem korrigierte die Bank ihre diesjährige Wachstumsprognose für Asiens viertgrößte Volkswirtschaft von 2,1 Prozent auf das Null-Prozent-Niveau nach unten. Die Unsicherheiten seien mit Blick auf die künftige Wachstumsentwicklung sehr groß, hieß es.

Im ersten Quartal 2020 war die Wirtschaft im Vergleich zum Quartal davor um 1,4 Prozent geschrumpft. Es war der stärkste Rückgang in einem Quartal seit der globalen Finanzkrise 2008. Südkorea hat bereits eine Reihe von Stützungsprogrammen für die Wirtschaft und des Arbeitsmarkts vorgelegt, um sich gegen die Folgen der Pandemie zu stemmen.

/dg/DP/zb

SEOUL (dpa-AFX)

Bildquellen: swissmacky / Shutterstock.com
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht höher ins Wochenende -- Wall Street letztlich im Plus -- BASF mit roten Zahlen -- Netflix mit Rekordhoch -- QIAGEN steigert Gewinn kräftig -- thyssenkrupp, ASML im Fokus

METRO-Aktie fällt: Kartellamt nimmt Verkauf von Real-Filialen genauer unter die Lupe. HOCHTIEF-Enkelgesellschaft mit Folgeauftrag im Kohlebergbau. SAS-Gläubiger lehnen Schuldentausch in Aktien ab. Google, Facebook und Co.: USA bringen Sanktionen gegen Frankreich wegen Digitalsteuer in Stellung. Tele Columbus ersetzen RHÖN-KLINIKUM im SDAX. Meyer Burger plant Solarproduktion in Sachsen und Sachsen-Anhalt. BCM will am 14. Juli an die Börse gehen.

Umfrage

Deutschland debattiert über ein Ende der coronabedingten Maskenpflicht im Handel. Wie ist Ihre Meinung dazu?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
TeslaA1CX3T
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Infineon AG623100
Amazon906866
BayerBAY001
NEL ASAA0B733
Lufthansa AG823212
Microsoft Corp.870747
Allianz840400
Deutsche Telekom AG555750
Apple Inc.865985
NIOA2N4PB