29.11.2022 17:38

Inflation schwächt sich im November ab: DAX beendet Sitzung an Frankfurter Börse kaum verändert

DAX-Marktbericht: Inflation schwächt sich im November ab: DAX beendet Sitzung an Frankfurter Börse kaum verändert | Nachricht | finanzen.net
DAX-Marktbericht
Folgen
Am Dienstag zeigte sich der deutsche Leitindex unentschlossen. Auch die Veröffentlichung der Verbraucherpreise für November setzte keine sichtlichen Akzente.
Werbung
Zum Handelsstart ging es für den DAX DAX 0,15 Prozent auf 14.404,67 Punkte nach oben. Im weiteren Verlauf rutschte das Börsenbarometer zeitweise auf rotes Terrain, wo es auch um 0,19 Prozent tiefer bei 14.355,45 Zählern schloss.

Stützend wirkten die kräftigen Gewinne an den Börsen in China und Hongkong. Mehrere Börsianer verwiesen auf Hoffnungen, dass die chinesische Staatsführung ihre Null-COVID-Politik lockern könnte, um die zunehmenden Proteste in mehreren Städten des Landes zu beenden.

Weitere DAX-Gewinne voraus?

Zum Wochenauftakt hatte der DAX zwar schwach geschlossen, letztlich bewegt er sich jedoch seit rund zwei Wochen in einer engen Handelsspanne seitwärts. Auf dem höchsten Stand seit Juni tut sich das Börsenbarometer schwer, der 20-Prozent-Rally seit Ende September weitere Gewinne folgen zu lassen.

Weihnachtsrally könnte folgen

Stephen Innes vom Vermögensverwalter SPI Asset Management sieht allerdings gute Chance auf eine Weihnachtsrally der Börsen im Allgemeinen, wenn die US-Notenbank Fed Mitte Dezember einen weniger aggressiven geldpolitischen Kurs einschlägt und China seine Null-COVID-Politik tatsächlich beendet.

Deutsche Inflation im November etwas rückläufig

Die Inflation in Deutschland hat sich im November unterdessen leicht abgeschwächt. Die Verbraucherpreise legten gegenüber dem Vorjahresmonat um 10 Prozent zu, wie das Statistische Bundesamt am Dienstag in einer ersten Schätzung mitteilte. Im Oktober hatte die Jahresteuerungsrate bei 10,4 Prozent gelegen.

Redaktion finanzen.net / dpa-AFX

Bildquellen: Julian Mezger für Finanzen Verlag
Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Nach US-Arbeitsmarktdaten: US-Börsen im Minus -- DAX schließt leichter -- Amazon-Gewinn bricht ein -- Apple mit Gewinnrückgang -- LEONI, Alphabet, Starbucks, GoPro, Rheinmetall im Fokus

EU offenbar mit Einigung bei Preisobergrenze für Diesel, Heizöl und Co. aus Russland. BMW investiert Millionen in E-Auto-Fertigung in Mexiko. Twitter schaltet neues Bezahl-Abo auch in Deutschland frei. Siemens weist Bericht über Israel-Boykott-Klausel in Vertrag mit türkischer Staatsbahn zurück. Enttäuschung über Ford-Jahresabschluss - Red Bull wird Formel-1-Partner.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

mehr Top Rankings

Umfrage

Haben Sie vor, Ihre Investitionsquote am Kapitalmarkt in diesem Jahr zu erhöhen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln