+++ Das beste Portfolio für die Altersvorsorge: Hier exklusiven Expertentipp auf finanzen.net einholen +++-w-
30.09.2020 17:38

DAX schließt trotz starker US-Börsen im roten Bereich

Debatte Trump-Biden im Blick: DAX schließt trotz starker US-Börsen im roten Bereich | Nachricht | finanzen.net
Debatte Trump-Biden im Blick
Folgen

Bis zu 1% p.a. Festzins jetzt risikofrei sichern. 15 € Amazon-Gutschein bis 31.10. zusätzlich! -W-

Der deutsche Aktienmarkt zeigte sich am Mittwoch unentschlossen
Werbung
Der DAX stieg 0,55 Prozent schwächer bei 12.754,77 Punkten in den Handel ein und blieb lange Zeit im Minus. Mit kräftigen Gewinnen an der Wall Street hellte sich am Nachmittag auch die Stimmung in Frankfurt auf, diese Tendenz hielt jedoch nicht an. Der DAX verlor schlussendlich dann doch 0,51 Prozent auf 12.760,73 Zähler.

Besser als erwartet ausgefallene US-Wirtschaftsdaten drängen das in der Nacht stattgefundene erste Fernsehduell zwischen US-Präsident Donald Trump und seinem Herausforderer Joe Biden etwas in den Hintergrund. Laut ADP-Bericht hat die US-Wirtschaft im September 749.000 Stellen geschaffen. Die Erwartung lag bei 600.000. Deutlich über der Prognose ist derweil der Einkaufsmanager-Index Chicago ausgefallen. Dieser stieg im September auf 62,4 und liegt damit weit über der Schätzung von 51,9.

TV-Debatte im US-Wahlkampf im Blick

Mit Blick auf das Fernsehduell zwischen Biden und Trump sprechen die Marktstrategen der Helaba von einer "chaotischen Debatte". Für Nordea hat Biden wesentlich besser performt als von einigen erwartet. Allerdings sei Trump im Ring Mann gegen Mann schwer zu schlagen. Während der US-Präsident seinen Herausforderer ständig unterbrach, ging dieser in Deckung, kam daraus aber auch gut wieder heraus, wenn der verbale Trommelwirbel abbrach.

Biden mit solidem Vorsprung

Die drei geplanten Debatten zwischen Trump und Biden werden nach Ansicht von Nordea wahrscheinlich dazu beitragen, die "Lücke" in den Meinungsumfragen zu verkleinern, aber sie gehen bisher nicht davon aus, dass der Impuls groß genug sein wird, um den derzeitigen Vorsprung von Biden in den Umfragen zu kippen. Für Berenberg-Chefvolkswirt Holger Schmieding scheint Biden im engen Rennen um das US-Präsidentschaftsamt gegen Trump sogar ein wenig Boden gutgemacht zu haben.

Redaktion finanzen.net / Dow Jones Newswires

Bildquellen: Julian Mezger für Finanzen Verlag
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Dow schließt tiefrot -- DAX beendet Handel weit im Minus -- Bayer kauft Asklepios Biopharmaceutical -- SAP kappt Ziele wegen Corona -- ifo-Index sinkt -- Lufthansa, Beiersdorf, Jungheinrich im Fokus

Nestlé baut Purina-Produktion in den USA weiter aus. Bechtle wächst im dritten Quartal überdurchschnittlich stark. NRW-Regierung schaltet sich bei thyssenkrupp Steel ein. Chefs von Facebook und Twitter Mitte November im US-Senat. Alibaba-Ableger Ant vor Rekord-Börsengang - 34,5 Milliarden Dollar angepeilt. Entscheidung über Wirecard-Verkauf anscheinend im November. Linde zahlt Quartalsdividende in Höhe von 0,963 Dollar je Aktie.

Umfrage

Die Infektionszahlen steigen und die Corona-Schutzmaßnahmen werden verstärkt. Decken Sie sich angesichts dessen vermehrt mit Waren des täglichen Gebrauchs ein?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
SAP SE716460
BioNTechA2PSR2
BayerBAY001
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Apple Inc.865985
Amazon906866
CureVacA2P71U
Lufthansa AG823212
Daimler AG710000
Ballard Power Inc.A0RENB
AlibabaA117ME
XiaomiA2JNY1
Plug Power Inc.A1JA81