finanzen.net
26.10.2018 22:07
Bewerten
(3)

Piper Jaffray: Der Markt fällt noch weitere 10 Prozent, bevor er einen Boden findet

Deutlicher Rückgang: Piper Jaffray: Der Markt fällt noch weitere 10 Prozent, bevor er einen Boden findet | Nachricht | finanzen.net
Deutlicher Rückgang
Der aktuelle Abwärtstrend an den Aktienmärkten verursacht bei vielen Anlegern bereits Schweißperlen - doch laut einem technischen Analyst ist der derzeitige Ausverkauf noch nicht überstanden.
In der CNBC-Sendung "Trading Nation" erläuterte jüngst der leitende, technische Analyst bei Piper Jaffray, wieso er davon ausgeht, dass der Markt noch weiter fallen wird.

Sturz nach Rekordständen

Noch Ende September markierten der S&P 500 und der Dow Jones neue Rekordstände. Vom längsten Bullenmarkt haben sich die Aktienmärkte im Laufe des Oktobers aber auf breiter Front entfernt und befinden sich in einer Korrektur. So gingen rund 70 Prozent der im S&P enthaltenen Werte auf Tauchstation - wozu hochkarätige Marken wie Twitter, Caterpillar und Ford zählen. Piper Jaffray-Analyst Johnson warnt, dass aktuell noch kein Boden gefunden wurde. "Wir hatten diese Art von Fake-Out / Breakout-Szenario. Es wurde zu einem Täuschungsmanöver ähnlich dem, was wir in den Jahren 2000 und 2007 gesehen haben und kommen jetzt dorthin zurück, um die Unterstützung bei 2.700 erneut zu testen", erläutert Johnson gegenüber dem US-Sender CNBC. Diese Linie unterbot der Index bereits vor wenigen Tagen, mit dem Schlusskurs vom 24. Oktober.

Bis zu 10 Prozent weiter abwärts

Doch mit den aktuellen Verlusten ist der Boden noch nicht erreicht - wenn die Unterstützung bei 2.700 Punkten längerfristig nicht greift, ist wohl die nächste Linie um die 2.500 Punkte als Boden anzupeilen: "Ich denke, der Ausverkauf steht uns noch bevor. Es wird noch weitere fünf bis zehn Prozent von hier aus heruntergehen", so der technische Analyst. Bezogen auf den Schlusskurs vom 23. Oktober 2018 - kurz bevor der S&P 500 die 2.700-Punkte-Marke zwischenzeitlich unterbot - entspräche ein zehnprozentiger Kursverlust einem Fall auf 2.466,62 Indexpunkte. Bei einem Kursrutsch um etwa fünf Prozent würde der Index bei 2.603,66 Zählern landen. "Die langfristige Aufwärtstrend-Unterstützungslinie kommt im S&P auf rund 2.500", bestätigt der Analyst. "Dort denke ich, dass Sie einen investierbaren Boden finden werden". Möglicherweise dauert es aber noch, bis dieses Niveau tatsächlich erreicht wird.

Stacey Gilbert, Marktstratege bei Susquehanna, geht davon aus, dass Optionsinvestoren auf eine Erholung wetten - jeder Schock könnte einen massiven Rückgang am Markt auslösen. "Wenn wir runtergehen, mache ich mir Sorgen, dass der Rückgang deutlich größer ausfällt, als offensichtlich ist", warnt Gilbert. Und um sich von der angetretenen Korrektur wieder zu erholen, werde es wohl um die 14 bis 16 Wochen dauern, schätzt Johnson.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Robert Crum / Shutterstock.com, TunedIn by Westend61 / Shutterstock.com

Nachrichten zu Piper Jaffray Companies

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Piper Jaffray Companies

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
19.03.2015Piper Jaffray Companies NeutralMKM Partners
19.07.2007Piper Jaffray outperformWachovia Sec
12.04.2006Update Piper Jaffray Co.: OutperformWachovia Sec
09.11.2005Update Piper Jaffray Co.: UnderperformKeefe Bruyette
09.11.2005Piper Jaffray underperformKeefe Bruyette
19.07.2007Piper Jaffray outperformWachovia Sec
12.04.2006Update Piper Jaffray Co.: OutperformWachovia Sec
09.11.2005Update Piper Jaffray Co.: UnderperformKeefe Bruyette
09.11.2005Piper Jaffray underperformKeefe Bruyette
19.01.2005Update Piper Jaffray Co.: UnderperformWachovia Sec

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Piper Jaffray Companies nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

So folgen Sie Trends!

Anleger, die ohne Stra­tegie handeln, über­leben nicht lange am Markt. Die Trend­folge­stra­tegie gilt als eine der erfolg­reichsten Stra­tegien überhaupt. Wie Sie Trends früh­zeitig erkennen und wie Sie so deut­sche Aktien handeln, erfah­ren Sie im Online-Seminar. Jetzt kostenlos anmelden!

Meistgelesene Piper Jaffray Companies News

Keine Nachrichten gefunden.
Weitere Piper Jaffray Companies News
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Piper Jaffray Companies Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

DAX legt moderat zu -- Asiens Börsen letztlich uneins -- Netflix verbucht höheren Gewinn -- Brexit-Gipfel beginnt -- Wirecard-Chef: Weiter keine Risiken für unser Geschäft -- Tesla, Lufthansa im Fokus

HSBC prüft angeblich Verkleinerungen im Aktiengeschäft. Fusion von T-Mobile und Sprint bekommt von FCC grünes Licht. zooplus steigert Umsatz. Trump: Hoffe auf erfolgreiche Handelsgespräche mit EU. Nestlé wächst weiter und kündigt Aktienrückkauf an. Corestate bestätigt nach Kurssturz seine Ziele.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

In diesen Berufen bekommt man das höchste Gehalt
Mit welchem Beruf kommt man am ehesten an die Spitze?
Big-Mac-Index
In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?
Das sind die bestbezahlten Schauspieler 2019
Wer verdiente am meisten?
Die Performance der Rohstoffe in in Q3 2019.
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Die Performance der TecDAX-Werte in Q3 2019.
Welche Aktie macht das Rennen?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Bundesregierung erlaubt anscheinend Huawei-Technik bei Aufbau des 5G-Netzes. Was halten Sie davon?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
NEL ASAA0B733
Amazon906866
Microsoft Corp.870747
Apple Inc.865985
BASFBASF11
Infineon AG623100
CommerzbankCBK100
BayerBAY001
Aurora Cannabis IncA12GS7
Deutsche Telekom AG555750
TUITUAG00